App-Icons ändern: So wird’s gemacht

Du wünschst dir etwas Abwechslung für deinen Home-Screen? Wir zeigen dir, wie du deine App-Icons ändern kannst.

Du findest wenig Gefallen an den vorgegebenen App-Symbolen auf dem Home-Screen deines Smartphones und hättest gerne mal ein bisschen Abwechslung? Kein Problem! Mit ein paar einfachen Handgriffen kannst du die Symbole auf deinem Home-Bildschirm neu gestalten. Wir zeigen dir, wie du die App-Icons ändern kannst.

App-Icons ändern bei Android

Um bei deinem Android-Smartphone die App-Symbole zu ändern, benötigst du die Anwendung X Icon Changer (Android). Folgendermaßen gehst du vor:

  • Öffne die App, nachdem du sie installiert hast.

  • Gehe als erstes alle notwendigen Schritte nach Anweisung durch, um die App vollständig einzurichten.

  • Nun werden dir alle Apps angezeigt, die auf deinem Smartphone installiert sind. Tippe auf die Anwendung, deren Icon du ändern willst.

  • Anschließend vergrößert sich das Symbol. Im unteren Bereich des Displays öffnen sich mögliche Alternativen, von denen du eine auswählen kannst.

  • Übrigens: Du kannst das vorinstallierte Icon auch durch ein eigenes Foto aus deiner Galerie ersetzen! Wähle dazu einfach den Reiter „Photo“.

  • Ebenso kannst du die Bezeichnungen einzelner Apps verändern. Tippe dazu im Menü einfach auf den Stift.

Du kannst den Stil deiner App-Icons auf deinem Home-Screen auch mithilfe eines alternativen Launchers und eines Icon-Packs en bloc verändern, zum Beispiel mit Nova Launcher (Android) und SLT MIUI - Widget & Icon Pack (Android).

  • Lade die kostenlose Version des Launchers sowie das Icon-Pack aus dem Google Play Store herunter und installiere die beiden Anwendungen.

  • Als nächstes öffnest du im App Drawer die „Nova Einstellungen“.

  • Drücke nun auf die Option „Erscheinungsbild“ und danach auf das „Symbolthema“.

  • Anschließend musst du nur noch das von dir favorisierte Icon-Pack auswählen – fertig!

App-Icons ändern bei iOS 14

Du möchtest die App-Icons auf deinem iPhone ändern? Seit iOS 14 ist das glücklicherweise etwas einfacher.

  • Als erstes öffnest du die vorinstallierte App „Kurzbefehle“ und tippst auf das Plus rechts oben, um einen neuen Kurzbefehl zu erstellen.

  • Wähle nun in der Menüleiste zunächst „Aktion hinzufügen“ und suche anschließend nach der Option „App öffnen“.

  • Tippe nun auf „Auswählen“ und wähle die App, deren Icon du ändern möchtest.

  • Gib dem Kurzbefehl einen Namen und füge ihn zum Home-Screen hinzu, indem du auf die drei kleinen Pünktchen rechts oben und danach auf „Zum Home-Bildschirm“ drückst.

  • Nun tippst du noch auf „Foto auswählen“, um ein neues Icon für die App festzulegen. Ebenso kannst du noch einen neuen Namen für die App eingeben.

  • Drücke auf „Hinzufügen“, um den Vorgang abzuschließen. Die Anwendung erscheint nun auf deinem Home-Screen im neuen Look und gegebenenfalls mit neuer Bezeichnung.

  • Beachte: Wenn du die geänderte App öffnen willst, musst du künftig immer den Umweg über die Kurzbefehle gehen.
    Bei älteren iOS-Versionen konnte man die App-Icons früher beispielsweise mithilfe der App CocoPPa ändern. Diese ist inzwischen aber leider nicht mehr verfügbar.

Das Wichtigste im Überblick

  • Wenn du bei deinem Android-Handy einzelne App-Icons ändern möchtest, musst du die App X Icon Changer installieren. Das Prozedere geht recht schnell und einfach.

  • Auch mit Icon-Packs von Nova Launchers kannst du bei Android-Modellen den Look deines Home-Screens verändern.

  • Solltest du ein iPhone besitzen, hängt die Vorgehensweise von der installierten iOS-Version ab. Bei iOS 14 kannst du App-Symbole ändern, indem du auf die Kurzbefehle-App zurückgreifst.

  • Du hast eine ältere iOS-Version? Früher war es möglich, App-Icons mithilfe einer externen App zu ändern. Inzwischen sucht man danach aber leider vergeblich.

Foto: ©Shutterstock/N.Z.Photography

Lisa

Lisa hat schon früher ihren kleinen Brüdern die neuesten Gadgets erklärt. Sie weiß aber nicht nur technisch viel, sondern auch, wo es in Hamburg die beste Pizza gibt.

Alle Artikel aufrufen
Themen dieses Artikels
Android iOS Ratgeber