10. Oktober 2018

Handy orten: So klappt's

Smartphone verlegt? Wir zeigen dir, wie du in wenigen Schritten dein Handy orten kannst und stellen die besten Apps vor.

DR_Handy_orten_Apps

Egal, ob verloren oder gestohlen – ist das Smartphone weg, ist das mehr als nur ärgerlich: Schließlich erleidest du nicht nur einen finanziellen Verlust, sondern deine Fotos, Rufnummern sowie sensiblen Daten können leicht in die falschen Hände geraten.

Um auszuschließen, dass du es nur verlegt hast, solltest du zunächst einmal versuchen, dein Handy zu orten. Vielleicht liegt es noch bei deinen Freunden, im Fitnesscenter oder einfach nur unter der Couch. Wir sagen dir, wie du in wenigen Schritten eine Handyortung deines Android-Smartphones oder iPhones durchführen kannst.

Handyortung von Android-Smartphones

Um dein Smartphone aufzuspüren, verwendest du die Funktion „Mein Gerät finden“ im Android-Geräte-Manager. Damit das funktioniert, musst du die Anwendung schon vor dem Verlust auf deinem Smartphone aktivieren. Wenn die App nicht vorinstalliert ist, findest du sie bei Google Play. Zudem brauchst du eine Google-E-Mail-Adresse, mit der du auf deinem Handy angemeldet bist.

Mit dieser Adresse meldest du dich im Android-Geräte-Manager an und schon kannst du die Ortung starten. Damit du dein Handy lokalisieren kannst, benötigt dein Smartphone eine Internetverbindung, und der Standort muss für Google freigegeben sein.

Befindet sich dein Smartphone in der Nähe, spielst du über die Anwendung auch einen Signalton ab, der dir dabei hilft, dein Gerät schnell wiederzufinden. Zudem kannst du für den Fall, dass du es nicht mehr wiederfinden solltest, deine Daten auf dem Smartphone löschen und das Display sperren.

Diverse Smartphone-Hersteller wie Samsung, HTC oder Sony haben darüber hinaus eigene Ortungsdienste auf ihren Geräten vorinstalliert.

Handyortung beim iPhone

iPhone-Besitzer haben die Möglichkeit, ihr Handy über iCloud zu orten. Um die Funktion zu nutzen, musst du iCloud auf deinem iPhone schon vor dem Verlust die Erlaubnis zur Ortung erteilen. Das geht problemlos über die iCloud-Einstellungen.

Wenn dein iPhone verschwunden ist, nutzt du die Webversion von iCloud oder die App „Mein iPhone suchen“ auf einem anderen Gerät. Melde dich mit deiner Apple-ID an. Über die „iPhone Suche“ kannst du dein Handy orten. Damit das funktioniert, muss dein iPhone allerdings mit dem Internet verbunden sein. Wenn iCloud dein Handy gefunden hat, zeigt dir Apple Maps den genauen Standort an.

Dein Handy befindet sich in der näheren Umgebung? Dann aktiviere den Signalton, um es schneller zu finden. Außerdem nützlich: Wenn dein iPhone trotz Handyortung nicht mehr aufzufinden ist, kannst du deine Daten über iCloud löschen oder das Gerät sperren. 

Handy orten über den Mobilfunkanbieter: Geht das?

Grundsätzlich hat jeder Netzbetreiber die technischen Möglichkeiten, das Handy eines seiner Kunden aufzuspüren. Bevor du dich aber mit ihm in Verbindung setzt, solltest du wissen, dass er nicht dazu verpflichtet ist, dir im Falle eines Verlusts über eine Ortung zu helfen. Zudem ist eine Handyortung vom Netzbetreiber gesetzlich nicht gestützt: Da dein Handy bei Verlust de facto den „Besitzer“ wechselt, darf er dieses nicht ohne Weiteres orten.

Erst nachdem der Verlust bei einer Polizeidienststelle angezeigt wurde, könnte er tätig werden. Doch meist geschieht das erst, wenn eine richterliche Anordnung dafür vorliegt.

Um ein Handy zu orten, macht sich der Mobilfunkanbieter seine Sendemasten zunutze. Ist dein Handy mit einem Mast verbunden, kann er die Position grob bestimmen. Zuverlässiger lässt sich ein Handy mit GPS orten: In diesem Falle übermitteln Satelliten den genauen Standort des Geräts. Das funktioniert allerdings nur, wenn es sich draußen befindet – in Gebäuden klappt das nicht.

Einige Mobilfunkanbieter bieten ihren Kunden spezielle Serviceangebote, um eine Handyortung durchzuführen. Mit der App Vodafone Secure Net (iOS | Android) kannst du dein Handy lokalisieren und klingeln lassen. Über den O2 Handy-Finder spüren O2-Kunden ihr Handy auf.

Apps für die Handyortung

Wer auf Nummer sicher gehen und weitere Vorkehrungen für einen eventuellen Verlust seines Handys treffen möchte, findet im App Store und Google Play Store weitere nützliche Apps, um sein Handy zu orten.

Cerberus Anti-Diebstahl
Die App Cerberus Anti Diebstahl bietet allen Android-Usern eine große Funktionsvielfalt im Falle eines Handyverlusts. Die Anwendung hilft dir dabei, das Handy aufzuspüren, es via SMS oder Internet fernzusteuern, deine Daten zu löschen oder einen Alarm auszulösen. Darüber hinaus macht die App ein Foto von dem potenziellen Dieb, wenn er eine falsche PIN zum Entsperren des Handys eingibt.

Lookout
Handyortung, Signalton, Viren- und Malware-Schutz – die App Lookout (iOS | Android) bietet ein ganzes Paket nützlicher Funktionen. Wenn dein Handy gestohlen wurde, macht die Anwendung ein Foto des Diebs und schickt es dir via E-Mail zu. Die App ist in der Grundversion kostenlos.

Prey Anti Diebstahl
Neben zahlreichen Online-Security-Funktionen und der Handyortung kannst du die Anwendung Prey Anti Diebstahl (iOS | Android) auch auf anderen Geräten wie deinem Laptop nutzen. Tracken, lokalisieren, sperren – mit Prey sind all deine Geräte geschützt. Dafür benötigst du allerdings die kostenpflichtige Pro-Version.

Fremde Handys orten: Ist das erlaubt?

Das Handy einer fremden Person zu orten ist grundsätzlich verboten. Zahlreiche Anbieter werben im Internet damit, das Handy einer Person anhand einer Telefonnummer aufzuspüren. Doch hier ist Vorsicht geboten: Oft handelt es sich dabei um kostenpflichtige Dienste oder Abo-Fallen, die schlussendlich auch nicht den erhofften Nutzen bringen.

Wenn du also wissen möchtest, wo sich dein Freund beziehungsweise deine Freundin gerade aufhält, solltest du am besten persönlich nachfragen.

Fazit zum Thema Handyortung

  • Mit dem Android-Geräte-Manager oder der iCloud ist es ein Leichtes, das Handy zu orten. Diverse Apps sichern die Daten und das Smartphone zusätzlich ab, sind für die reine Ortung allerdings nicht unbedingt notwendig.
  • Um deine persönlichen Daten vor Missbrauch zu schützen, sind die Lösch- und Sperrfunktion sehr praktisch.
  • Damit die Handyortung funktioniert, müssen Handybesitzer ihren Standort durchgängig für die jeweiligen Dienste freigeben und übermitteln. Wer das nicht möchte, hat kaum eine Chance, sein Handy zu lokalisieren.
  • Zudem muss das Handy angeschaltet und mit dem Internet verbunden sein, damit es aufgespürt werden kann. Hast du dein Smartphone nur kurzzeitig verlegt, kannst du es mit einer Handyortung schnell wiederfinden. Schaltet der Dieb das Smartphone aus, ist es mit hoher Wahrscheinlichkeit endgültig verloren.
Redaktion

Hier schreibt die Redaktion von #digitalrepublic. Mal der und mal die. Geballte Technikkompetenz, Smartphone-Nerds und erfahrene App-Tester. Alles aus erster Hand und immer mit dem Blick für Digital Lifestyle.

Themen dieses Artikels
Smartphone Ratgeber

Mein mobilcom-debitel

Änderungen und Anpassungen an Ihrem Tarif und Ihren Daten können Sie unkompliziert jederzeit über den Onlineservice durchführen.

Zu Mein mobilcom-debitel
  

040 / 55 55 41 441

Mo - Fr08:00 - 20:00 Uhr
Sa09:00 - 17:30 Uhr

040 / 55 55 41 000

Mo - So08:00 - 22:00 Uhr
Sa09:00 - 18:00 Uhr

040 / 55 55 41 545

Mo - Fr09:00 - 20:00 Uhr
Sa09:00 - 18:00 Uhr
  

Kontakt per E-Mail

Kontaktiere uns ganz einfach per E-Mail.

digitalrepublic@md.de
  

mobilcom-debitel auf facebook

facebook.com/mobilcomdebitel/

PopUp Store auf facebook

facebook.com/digitalrepublic.awesome
  

mobilcom-debitel auf twitter

PopUp Store auf twitter

  

mobilcom-debitel auf youtube

youtube.de/user/Mobilcomdebitel
  

mobilcom-debitel auf instagram

instagram.com/mobilcomdebitel

PopUp Store auf instagram

instagram.com/digital_republic