06. Mai 2020

GIFs erstellen: Die 5 besten Apps

Wenn dir mal die Worte fehlen, sag’s einfach mit einem GIF! Unkompliziert GIFs selber erstellen. Wir zeigen dir, wie’s geht. 

DR_Titel_Gif_erstellen

Inhalt

1. GIPHY Cam: Die Königin der GIF-Apps

2. JibJab: Dein Gesicht als GIF

3. Gif Me! Camera: Eins, zwei, drei – fertig!

4. GIF-Ersteller-Editor: Der Name ist Programm

5. GIF Keyboard by Tenor: Antwort als GIF direkt von der Tastatur aus

Animierte GIFs erstellen mit WhatsApp

Gif erstellen: Es geht auch ganz ohne App

Ein GIF sagt manchmal mehr als tausend Worte. Lustig, traurig oder ironisch – mit den kurzen Animationen verleihst du deiner Stimmung in WhatsApp und Social Networks mehr Ausdruck.

Zahlreiche Plattformen und Apps bieten bereits eine große Auswahl. Wirst du trotzdem nicht fündig oder möchtest einfach selbst kreativ werden? Kein Problem: Mit den richtigen Apps kannst du GIFs einfach selber erstellen.

1. GIPHY Cam: Die Königin der GIF-Apps

GIPHY gehört zu den Platzhirschen unter den GIF-Plattformen. Mit der hauseigenen App, GIPHY Cam (Android | iOS), kannst du auf dem Smartphone auch selbst GIFs erstellen – komplett kostenlos. Nimm Fotos und Videos direkt auf oder verwende bereits vorhandene Inhalte als Grundlage.

Das besondere Etwas verleihst du deinen selbst erstellten GIFs mit Stickern, Rahmen, individuellem Text oder einem der vielen, teils skurrilen Filter. Die Auswahl wird übrigens von Woche zu Woche größer. Dein neu erstelltes GIF-Kunstwerk speicherst du entweder auf deinem Smartphone ab oder teilst es direkt per WhatsApp, Facebook und Co. mit deinen Freunden.

Zwei Screenshots der App GIPHY CAM

2. JibJab: Dein Gesicht als GIF

Etwas anders funktioniert JibJab (Android | iOS). Mit der App kannst du GIF-Dateien erstellen, indem du dein Gesicht in fertige Animationen beziehungsweise Mini-Videos einfügst. Möchtest Du Freunden und Verwandten an Feiertagen oder zu besonderen Anlässen einen ganz besonderen Gruß schicken?

Die Auswahl an Vorlagen ist überwältigend groß. Wer schon die populäre Weihnachts-App Elf Yourself toll fand, wird mit JibJab definitiv auf seine Kosten kommen. Der einzige Nachteil der App: Die Umsetzung eigener kreativer Ideen ist nur eingeschränkt möglich.

3. Gif Me! Camera: Eins, zwei, drei – fertig!

Dank der einfachen Handhabung ist Gif Me! Camera (Android | iOS) die ideale App für alle, die zum ersten Mal ein GIF erstellen möchten. Aber auch für Fortgeschrittene hat die App einiges zu bieten. In wenigen Schritten setzt du Bilder aus deiner Galerie zu Loops zusammen und fügst Filter ein. Auch ein Zeitraffer-Modus steht dir zur Verfügung.

Zudem kannst du Videos direkt in der App aufnehmen und aus diesen Sequenzen anschließend ein GIF erstellen. Der Aufbau und die Bedienung der App zeigen Ähnlichkeiten mit Instagram. Du fühlst dich in der Insta-Welt zu Hause? Dann wirst du sicher auch mit Gif Me! Camera gut zurechtkommen.

Zwei Screenshots der App Gif Me!

4. GIF-Ersteller-Editor: Der Name ist Programm

Mit dem GIF-Ersteller-Editor (Android) lässt sich fast alles in Endlosschleifen verwandeln. Verwende Videos oder Einzelbilder, um mit der App jede Art von GIF zu erstellen und zu bearbeiten. Das Interface ist selbsterklärend: Bilder zuschneiden, Helligkeit anpassen, Effekte, Sticker und Rahmen hinzufügen – fertig.

Das Beste: Um Speicherplatz zu sparen und die Geschwindigkeit des Smartphones nicht unnötig zu drosseln, kannst du GIFs nach dem Erstellen komprimieren.

5. GIF Keyboard by Tenor: Antwort als GIF direkt von der Tastatur aus

Schnell und einfach GIF-Bilder erstellen kannst du auch mit der App GIF Keyboard by Tenor (Android | iOS). Durchsuche die GIF-Suchmaschine anhand zahlreicher Kategorien wie Musik, Trends und Reaktionen, füge deinem Wunschmotiv einen Text hinzu und schick es direkt von deiner Tastatur aus an Freunde und Familie.  Alles, was du dazu tun muss, ist, deine Smartphone Tastatur entsprechend anpassen.

So hast du immer und überall die richtige GIF-Antwort parat. Im Vergleich zu anderen Apps bietet dir GIF Keyboard by Tenor zwar deutlich weniger Möglichkeiten, deiner Kreativität freien Lauf zu lassen. Doch dafür bekommst du eine sehr einfache Lösung, um schnell und unkompliziert ein GIF mit individuellem Text zu erstellen.

Screenshot der App Gif Keyboard

Animierte GIFs erstellen mit WhatsApp

Du möchtest keine spezielle App herunterladen, um GIFs selber zu erstellen? Wenn du zu den über 60 Millionen WhatsApp-Nutzern in Deutschland gehörst, musst du das auch nicht. Sowohl mit der iOS- als auch mit der Android-Version lässt sich aus einem Video ein GIF erstellen. Zugegeben, die Funktion ist etwas versteckt. Aber wir zeigen dir Schritt für Schritt, wie es geht:

  1. Öffne WhatsApp und wähle den Chat aus, in dem du das GIF senden möchtest.
  2. Tippe als Android-Nutzer auf das Kamera-Icon neben der Eingabezeile. Bei iOS klickst du auf das Plus-Symbol.
  3. Wähle ein vorhandenes Video aus oder drehe eine kurze Sequenz.
  4. Möchtest du mit WhatsApp ein GIF erstellen, darf das Video höchstens sieben Sekunden lang sein. Zu lange Videos lassen sich kürzen. Ganz einfach geht das in der Bildleiste am oberen Bildschirmrand.
  5. Sobald das Video die richtige Länge hat, erscheint oben rechts die GIF-Option. Wähle sie aus.
  6. Jetzt hast du eine sich wiederholende Bildsequenz, die du mit Text und Stickern versehen und im Chat posten kannst.

Gif erstellen: Es geht auch ganz ohne App

Hast du ein iPhone mit iOS 11 oder einer neueren Version? Dann kannst du auch ganz ohne App ein GIF selber erstellen. Aktivierst du bei der Aufnahme die Funktion „Live Photos“, werden auch 1,5 Sekunden vor und nach dem eigentlichen Foto aufgenommen. Wische einfach bei dem ausgewählten Foto nach oben und wähle einen der beiden Effekte aus:

  • Endlosschleife: Verwandelt deine Live-Fotos in eine Bildsequenz, die sich automatisch wiederholt.
  • Abpraller: Mache aus deinem Live-Foto ein GIF, das sich vor- und zurückbewegt, ähnlich wie ein Boomerang bei Instagram.

Du hast noch kein iPhone und möchtest die App nutzen? Bei mobilcom-debitel findest du eine große Auswahl verschiedener Apple-Handys.

Foto: ©Shutterstock/mirtmirt

Kenzo

Kenzo ist nicht nur ein Praktikant, er ist DER Praktikant. Die Generation Y versteht er bestens und kann dadurch neue Sichtweisen einbringen. Die Mittagspause ist sein Highlight des Arbeitstags.