Das iPhone 13 & iPhone 13 mini: Die Unterschiede

Das iPhone 13 und das iPhone 13 mini haben sich offiziell der Apple-Familie angeschlossen. Wo liegen ihre Unterschiede?

Vorder- und Rückseite des iPhone 13 und iPhone 13 mini in der Farbe blau.

Es ist endlich so weit: Eine neue iPhone-Reihe hat das Licht der Welt erblickt. Seit dem 17. September kannst du nach langem Warten das iPhone 13 und das iPhone 13 mini sowie die beiden Pro-Modelle vorbestellen. Falls du dich nun fragst, wo die Unterschiede zwischen dem iPhone 13 und seiner mini-Variante liegen, dann lies einfach weiter.

iPhone 13 128GB Blau

Akku
Performance
Display
Online bestellbar
899.00

iPhone 13 mini 128GB Rosé

Akku
Kamera
Preis-Leistung
Online bestellbar
799.00

Größe und Display: Das iPhone 13 überzeugt mit besserer Auflösung

Auf den ersten Blick wird klar: Einer der markantesten Aspekte, in denen sich das iPhone 13 und das iPhone 13 mini voneinander unterscheiden, ist die Größe. So beträgt die Bildschirmdiagonale beim normalen Modell 6,1 Zoll, während die mini-Version 5,4 Zoll ihr Eigen nennt. Du kannst also umgerechnet mit einer Differenz von ungefähr 1,8 Zentimetern rechnen.

Der nächste Vergleichspunkt betrifft das Display. Wie auch schon die vorangegangene iPhone-Reihe besitzen sämtliche iPhone-13-Modelle ein Super Retina XDR, das die Farben und Kontraste deiner Smartphone-Inhalte auf optimale Weise zur Geltung bringt. Das iPhone 13 und iPhone 13 mini unterscheiden sich hier allein in ihrer Auflösung. So kann erstgenanntes mit 2.532 x 1.170 Pixeln bei 460 ppi deine Augen mehr verwöhnen als die kleinere Version mit 2.340 x 1.080 Pixel bei 476 ppi.

Gleicher Look, unterschiedliches Gewicht

Wie schon ihre iPhone-12-Vorgänger bestehen die Gehäuse des iPhone 13 und iPhone 13 mini aus Aluminium bester Qualität und können in fünf verschiedenen Farben ergattert werden – Polarstern, Mitternacht, Blau, Rosé und Rot. Eine IP68-Zertifizierung verspricht außerdem, dass die Geräte vor Wasser und Staub geschützt sind.

Ein weiterer, feiner Unterschied zwischen dem iPhone 13 und derm iPhone 13 mini: Wie du dir gewiss beim Größenvergleich schon denken konntest, weisen beide Geräte unterschiedliche Gewichte auf. Das iPhone 13 wiegt 173 Gramm und das iPhone 13 Mini gerade mal 140 Gramm, was fast eineinhalb Tafeln Schokolade entspricht. Ganz nach der Redensart: klein, aber oho.

Das beste Zwei-Kamera-System in beiden Geräten

Falls du dein Herz der Fotografie und dem Drehen von Videos verschrieben hast, dann dürfte es dich freuen zu hören, dass in dem iPhone 13 und iPhone 13 mini das beste Zwei-Kamera-System von Apple integriert worden ist.

Das Weitwinkelobjektiv hat jetzt mit 1,7 Mikrometern den größten Sensor, den es jemals in einem iPhone-Zwei-Kamera-System gegeben hat und fängt darüber hinaus 47 % mehr Licht ein. Daneben hat das Ultraweitwinkelobjektiv nun einen schnelleren Sensor. Doch das sind noch lange nicht alle technischen Neuerungen.

Beide Geräte verfügen jetzt wie die Pro-Versionen der iPhone-12-Reihe über Sensor-Shift, der die bestmögliche Bildstabilisierung möglich macht. Darüber ist die Kamera jetzt dazu fähig, mittels Smart HDR 4 bis zu vier Menschen erfassen, also eine Person mehr als die vorherige iPhone-Reihe.

Eine weitere Kamerafunktion nennt sich „Fotografische Stile“, mit der du bestimmte Fotobereiche wie Hautfarben natürlich erhalten kannst, während sich andere Stellen nach deinem Belieben farblich anpassen lassen. Und der Kinomodus ermöglicht nun Videos, bei denen Tiefenschärfe und Fokuswechsel ganz von selbst generiert werden. Smartphone? Wohl eher Filmkamera!

Diese Features sind dank einem noch leistungsfähigeren Smartphone-Chip möglich geworden – dem brandneuen A15 Bionic, der die A14-Version der vorherigen iPhone-Generation ablöst. Sowohl das iPhone 13 als auch das iPhone 13 mini sind also bestens dafür geeignet, um auf die nächste Foto-Safari mitgenommen zu werden.

Akku: Das iPhone 13 triumphiert

Du trachtest nach dem iPhone mit der besten Akkulaufzeit? Deine Suche ist hiermit zu Ende. Die iPhone 13-Reihe kann mit einer besseren Akkukapazität und -laufzeit als ihre Vorgänger punkten.

Zur Veranschaulichung: Das iPhone 13 hat eine Akkukapazität von 3.095 mAh und eine bis zu 2,5 Stunde längere Batterielaufzeit als das iPhone 12, während das iPhone 13 mini zwar von seinem größeren Modell überboten wird, aber dafür seinen Vorreiter, das iPhone 12 mini, mit einer Kapazität von 2.406 mAh und einer bis zu 1,5 Stunden längeren Ausdauer übertrifft.

Eine Betrachtung der maximal möglichen Videowiedergabe bei beiden Geräten hat darüber hinaus offenbart, dass das iPhone 13 zwei Stunden länger als das iPhone 13 mini durchhält. Wenn du also ein Smartphone für häufige und lange Aufnahmen suchst, bist du hiermit gut beraten.

Interner Speicher: Unterschiedliche Kapazitätspreise

Falls du nun ein iPhone 13 oder iPhone 13 mini erwerben möchtest, dann hast du die Wahl zwischen drei internen Speicherkapazitäten, die doppelt so hoch ausfallen wie in der 12. Generation: 128, 256 und 512 GB.

Ein wichtiger Hinweis: Je nach Speicherplatz-Größe fällt der Preis anders aus. Beim iPhone 13 entspricht dieser 899, 1.019 oder 1.249 Euro und beim iPhone 13 mini 799, 919 oder 1.149 Euro. Das kleinere Modell fällt also bei jeder Option 100 Euro günstiger aus und schont dadurch deinen Geldbeutel etwas mehr.

iPhone 13iPhone 13 mini
DisplaySuper Retina XDR DisplaySuper Retina XDR Display
Auflösung2.532 x 1.170 Pixel bei 460 ppi2.340 x 1.080 Pixel bei 476 ppi
Bilddiagonale6,1 Zoll5,4 Zoll
GehäuseAluminiumAluminium
Höhe146,7 mm131,5 mm
Gewicht173 g140 g
FarbenPolarstern, Mitternacht, Blau, Rosé und RotPolarstern, Mitternacht, Blau, Rosé und Rot
ChipsatzApple A15 BionicApple A15 Bionic
5GJaJa
RAM4 GB4 GB
Interner Speicher128, 256 und 512 GB128, 256 und 512 GB
KameraZwei-Kamera-System Weitwinkel & UltraweitwinkelZwei-Kamera-System Weitwinkel & Ultraweitwinkel
Akku3.095 mAh2.406 mAh
VideowiedergabeBis zu 19 StundenBis zu 17 Stunden
BetriebssystemiOS 15iOS 15
Wasser- und staubgeschütztJa, IP68-ZertifizierungJa, IP68-Zertifizierung

iPhone 13 & iPhone 13 mini: Die wichtigsten Unterschiede auf einen Blick:

  • Sowohl in Sachen Displaygröße als auch Auflösung steht das iPhone 13 im Vergleich zum iPhone 13 mini besser da. Genauso sah es auch schon bei ihren iPhone-12-Versionen aus.

  • Technisch unterscheiden sich die beiden Geräte nicht. Das iPhone 13 und das mini-Modell bieten die gleichen neuen Features – von „Fotografische Stile“ bis zum A15 Bionic Chip.

  • Das iPhone 13 verfügt über eine bessere Akkulaufzeit als das iPhone 13 mini, aber beide übertreffen jeweils ihren Vorgänger der iPhone-12-Reihe.

  • Es stehen bei beiden Geräten drei mögliche Speicherkapazitäten zur Auswahl – 128, 256 und 512 GB. Der Einführungspreis des iPhone 13 mini ist 100 Euro niedriger als beim iPhone 13.

Foto: ©Apple

Mia

Mia fragt immer als erste, was das neue Smartphone außer Telefonieren, Fotografieren und Musikabspielen noch kann. Gut so. Mehr als neue Technik und das Internet liebt Mia nur ihren kleinen Sohn.

Alle Artikel aufrufen