Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser und nutzen Sie Javascript, um unsere Seite in vollem Umfang nutzen und von unseren günstigen Angeboten profitieren zu können.

×

Mein Shop
Bitte geben Sie eine gültige Postleitzahl oder/und einen Ort ein.

{{shc.shopData.name}}

{{shc.shopData.street}} {{shc.shopData.postal}} {{shc.shopData.city}}

Tel: {{shc.shopData.phone}}

Tel: {{shc.shopData.phone}}

Shop ändern Mehr Informationen zum Shop

Kontakt
{{auth.title}}
Menü
Schließen
Headline

Hilfe & Kontakt

Kündigung des Handyvertrags: So geht’s

Sie möchten Ihren Handyvertrag bei mobilcom-debitel kündigen? Kein Problem! Wir verraten Ihnen, was Ihre nächsten Schritte sind, wie die Kündigung abläuft - und welche Optionen Sie noch haben, wenn Ihr Vertrag nicht mehr zu Ihnen passt. Erfahren Sie außerdem, was Sie tun müssen, um Zusatzoptionen zu beenden.

Fristen beim Kündigen des Handyvertrags

Möchten Sie Ihren Vertrag beenden, ist der erste Schritt ein Blick in Ihre Vertragsunterlagen. Beim Kündigen des Handyvertrags sind nämlich Fristen einzuhalten. Tun Sie dies nicht, verlängert sich Ihr Vertrag automatisch um einen bestimmten Zeitraum und Sie müssen mit der Kündigung noch etwas warten.

Normalerweise gilt:

  • Verträge mit 24 Monaten Mindestlaufzeit: Die Kündigungsfrist beträgt 3 Monate vor Vertragsablauf. Ist die 3-Monats-Grenze überschritten, verlängert sich der Vertrag um weitere 12 Monate. Kündigen Sie fristgerecht, endet der Vertrag taggenau, also zu dem Datum, das als Vertragsende im Vertrag steht.
  • Verträge mit einer Mindestlaufzeit von 1 bis 12 Monaten: In diesem Fall beträgt die Kündigungsfrist 1 Monat vor Vertragsablauf. Verpassen Sie diese, verlängert der Vertrag sich um die im Vertrag angegebene Zeitspanne. Auch in diesem Fall endet der Handyvertrag bei einer Kündigung taggenau.
  • Verträge ohne Mindestlaufzeit: Verträge, die keine Mindestlaufzeit haben, können Sie monatlich jeweils zum Monatsende kündigen.

Mobilfunkvertrag richtig kündigen

Am einfachsten können Sie Ihren Vertrag telefonisch kündigen. Wie das funktioniert, wie Sie Ihre Kündigung telefonisch vormerken können und was Sie sonst noch dazu wissen müssen, erfahren Sie auf dieser Seite.

Die Kündigung rückgängig machen

Kommando zurück! Sie haben es sich nach der Kündigung Ihres Handyvertrags anders überlegt und möchten zu mobilcom-debitel zurückkehren? Kein Problem! Wir begrüßen Sie gerne bei uns zurück. Sie können Ihren vorherigen Vertrag mit einem neuen Handy um 24 Monate verlängern, wenn Sie das möchten. Dies können Sie telefonisch unter der Hotline-Nummer 040 / 55 55 41 545 (Mo.–Fr. 09:00–19:00 Uhr, Sa. 09:00–18:00 Uhr) erledigen. Alternativ finden Sie in Ihrem Online-Kundenkonto Angebote zur Vertragsverlängerung.

Zusatzoptionen beim Handyvertrag kündigen

Viele Handyverträge enthalten Zusatzoptionen. Man unterscheidet Optionen, die im direkten Zusammenhang mit dem Handytarif stehen, etwa Datenpakete für das mobile Internet oder spezielle Optionen für die Handynutzung im Ausland, und Optionen, die nicht direkt mit dem Tarif zusammenhängen. Das sind zum Beispiel Abos bei Streaming-Services oder TV-Pakete, die Sie über mobilcom-debitel abschließen.

Auch in diesem Fall ist es nicht notwendig, den gesamten Mobilfunkvertrag zu kündigen. Sie können einfach die gewünschten Tarifoptionen beenden. Handelt es sich um eine Zusatzoption, die direkt mit Ihrem Tarif zusammenhängt, loggen Sie sich in Dein Online-Konto ein. Dort sehen Sie eine Auflistung der abgeschlossenen Zusatzoptionen, welche Laufzeiten diese haben und welche Kündigungsfristen Sie beachten müssen.

Tarifunabhängige Zusatzoptionen können Sie auf anderem Wege kündigen. Auf dieser Seite finden Sie eine Übersicht, welche Optionen Sie bestellst haben. Sie können sie dort auch mit wenigen Klicks beenden.


War dieser Artikel hilfreich?

Das freut uns sehr. Vielen Dank für Dein Feedback.
Oh, das tut uns Leid. Du kannst uns auch anrufen oder schreiben.

Kundenbewertung

Zahlungsoption

Paypal Klarna Nachnahme
giropay Consors Finanz American Express

Lieferoption

DHL Filiale

Sicher Einkaufen

SSL-Verschlüsselung