Als Digital Lifestyle Anbieter möchten wir Ihnen mit der Entwicklung auf neuesten Technologien ein außergewöhnliches Surf-Erlebnis bieten. Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser und nutzen Sie Javascript, um die Seite in vollem Umfang nutzen zu können.

×

iPad Überblick

iPad mini 2

Zum Angebot

iPad mini 2
 

Bei mobilcom-debitel iPad mit Vertrag bestellen

Apple-Fans, die nach einem preiswerten iPad mit Vertrag Ausschau halten, dürfen sich auf eine tolle Produktvielfalt im Online-Shop von mobilcom-debitel freuen. Egal, ob es das „große“ Apple Tablet oder das Apple iPad mini sein soll – bei mobilcom-debitel erhalten Tablet-Interessenten das gewünschte iPad mit Vertrag. Dank der überragenden Usability machen das Surfen, Spielen und Lesen animierter iBooks mit dem iPad besonders viel Spaß. Hochleistungsprozessoren liefern Highspeed für alle Anwendungen. Das iPad mit Vertrag steht nicht nur für moderne Technik und Multimediaspaß, sondern auch für Exklusivität und Livestyle. Da die wenigsten mit ihrem Apple Tablet nur auf der Couch via WLAN surfen möchten, empfiehlt es sich immer, ein iPad mit Vertrag auszuwählen. Die Gerätepreise variieren je nach Tarif und Speicherkapazität. Der Anschaffungspreis für ein iPad mit Vertrag fällt allerdings deutlich geringer aus als für das gleiche Apple iPad ohne Tarif.

iPad mit Vertrag als Notebook Ersatz für unterwegs

Ob Filme, Musik, Bücher oder Spiele – das Apple iPad bietet seinem Besitzer großes Multimedia-Vergnügen. Viele User möchten das iPad mit Vertrag allerdings nicht nur zur Unterhaltung, sondern auch zum Arbeiten nutzen. Mit dem vorinstallierten Mail Programm lassen sich problemlos Mails verschicken und empfangen. Und auch die Datenbearbeitung ist mit einem Apple Tablet kein Problem. Mit dem Büro-Paket iWork können Apple-User unter anderem doc- und xls-Dateien öffnen und bearbeiten. Weitere Bearbeitungsprogramme gibt’s im App-Store. Für ein längeres Arbeiten kann das Apple iPad mit Vertrag via Bluetooth auch mit einer Tastatur verbunden werden.

Das Apple iPad erobert den Massenmarkt

Als am 27. Januar 2010 der Welt das erste Apple iPad vorgestellt wird, beginnt die Ära einer neuen Geräteklasse – der Tablets. Zwar blicken Tablet PCs zu dieser Zeit bereits auf eine lange Entwicklungszeit zurück, doch bleibt der große Durchbruch der ersten Tablet-Versuche aus. Erst mit dem Apple iPad wird das Tablet zum Massenprodukt. Apple bleibt allerdings nicht alleiniger Hersteller von Tablets. Die Konkurrenz lässt nicht lange auf sich warten und schon bald erobern Android-Tablets den Markt. Das Apple iPad mit Vertrag ist und bleibt allerdings ein Premiumgerät im Tablet-Segment. Seit 2012 können User, die sich ein kompakteres Apple iPad mit Vertrag wünschen, auf das iPad mini zurückgreifen.

Benötigt man einen Virenschutz fürs Apple Tablet?

Das Apple iPad mit Vertrag wird Tag für Tag zum Austausch empfindlicher Daten genutzt. Viele verwenden das Apple Tablet auch fürs Online-Banking – eine ideale Angriffsfläche für Hacker? Notebooks und Desktop-PCs lassen sich mithilfe verschiedener Schutzprogramme vor Viren und Trojanern schützen, doch wie sieht es beim Apple Tablet aus? Sollte man ebenfalls einen zusätzlichen Virenschutz installieren? Nein, für ein normales Apple iPad wird keine spezieller Virenschutz benötigt. Was viele Tablet Nutzer bedauern, ist für andere ein Segen: Das Apple Betriebssystem iOS ist ein geschlossenes System. Das bedeutet, dass auf dem Apple iPad mit Vertrag nur Apps installiert werden können, die von Apple zugelassen sind. Trojaner und Viren haben keine Chance ins System einzudringen. Aber wie gesagt, dies gilt nur für ein normales iPad mit Vertrag. Bei iPads mit „Jailbreak“ sieht die Sache schon ganz anders aus. Mithilfe eines Jailbreaks (zu Deutsch: Gefängnisausbruch) lässt sich das geschlossene Apple System öffnen. Dies ermöglicht dem User einerseits mehr Freiheiten (er kann zum Bespiel auch von Apple nicht autorisierte Apps installieren), andererseits macht das geöffnete Betriebssystem den Weg für Hacker und somit auch für Viren und Trojaner frei.