11. Februar 2016

Was tun bei Überhitzung?

Überhitzung

Das Smartphone ist ein technisches Gerät und damit nicht vor Überhitzung gefeilt. Manchmal reicht schon eine intensive Nutzung, um sich die Finger zu verbrennen. Wir verraten, was die do`s and dont`s in einem solchen Falle sind.

So mancher Hersteller warf sein neues Flaggschiff auf den Markt, um dann zu sehen, wie in diversen Tests von Überhitzungsproblemen geschrieben wurde. Im Grunde passiert das sehr selten, es kann aber vorkommen. Um Hitze- und Kälteschäden zu vermeiden, gibt es kleine nützliche Tipps.

Überhitzung: Darauf solltet ihr achten

  1. Legt euer Handy in der Nacht nicht unter euer Kopfkissen. Hört sich doof an, aber es hat schon Fälle gegeben, in denen dies einen Brand ausgelöst hat. Ist es ohnehin warm und fällt die Luftzirkulation weg, kann es heiß werden – auch wenn das sicher sehr selten vorkommt.
  2. Lasst euer Smartphone nicht in der prallen Sonne liegen. Das gilt im besonderen Fall für ein Auto. In der Sonne kann sich der Innenraum aufheizen und kombiniert man beide Faktoren, kann euer Handy bei diesen Temperaturen zerstört werden.
  3. Im Gegensatz dazu steht der Winter, denn es gibt auch Kälteschäden. Grundsätzlich solltet ihr das Handy immer in der Tasche verstauen. Das Platzieren auf eisigen Flächen ist ebenso kontraproduktiv, wie das Verstauen in luftigen Gefilden. Tipp: Vor dem Aufladen solltet ihr das Handy kurz aufwärmen.
  4. Ob Sommer oder Winter, extreme Temperaturschwankungen sind nicht gut für euer Smartphone. Solltet ihr mit eurem Handy aus der Kälte direkt in ein Tropenhaus rennen, könnte es sein, dass sich Kondenswasser im Inneren bildet.
  5. Überhitzung kann immer mal passieren. Falls euer Smartphone sich extrem heiß anfühlt, solltet ihr es zunächst ausschalten. Wichtig ist es, dem Handy Ruhe zum Abkühlen zu gönnen. Legt es nicht in den Kühlschrank, denn dort kann es ebenfalls zur Bildung von Kondenswasser kommen.
  6. Installiert euch eine passende App. Mittlerweile gibt es einige Applikationen, die euch vor einer drohenden Überhitzung warnen. Das ist besonders praktisch, wenn ihr das Smartphone häufig z.B. als Navi nutzt und die Hitzeentwicklung nicht unbedingt mitbekommt.

Zu viel Panik sollte man sich nicht machen, denn ein Smartphone ist und bleibt ein Gebrauchsgegenstand. Wenn man ein paar kleine Regeln beachtet, sollte nicht viel passieren. Um auf Nummer sicher zu gehen, empfehlen wir eine Handyversicherung, die alle Schäden abdeckt. Mehr Infos dazu hier.

Gunnar

Westfale im Norden. Begeistert von Smartphones, Gadgets und technischem Firlefanz. Liebt Ska, Social Media und Journalismus. Hat einen Blog und ist auch bei Twitter zu finden.

Themen dieses Artikels
Smartphone

Mein mobilcom-debitel

Änderungen und Anpassungen an Ihrem Tarif und Ihren Daten können Sie unkompliziert jederzeit über den Onlineservice durchführen.

Zu Mein mobilcom-debitel
  

040 / 55 55 41 441

Mo - Fr08:00 - 20:00 Uhr
Sa09:00 - 17:30 Uhr

040 / 55 55 41 000

Mo - So08:00 - 22:00 Uhr
Sa09:00 - 18:00 Uhr

040 / 55 55 41 545

Mo - Fr09:00 - 20:00 Uhr
Sa09:00 - 18:00 Uhr
  

Kontakt per E-Mail

Kontaktiere uns ganz einfach per E-Mail.

digitalrepublic@md.de
  

mobilcom-debitel auf facebook

facebook.com/mobilcomdebitel/

PopUp Store auf facebook

facebook.com/digitalrepublic.awesome
  

mobilcom-debitel auf twitter

PopUp Store auf twitter

  

mobilcom-debitel auf youtube

youtube.de/user/Mobilcomdebitel
  

mobilcom-debitel auf instagram

instagram.com/mobilcomdebitel

PopUp Store auf instagram

instagram.com/digital_republic