15. Februar 2021

Handy lädt nicht mehr: Was nun?

Wenn dein Handy nicht mehr ordnungsgemäß lädt, kann das verschiedene Ursachen haben. Wir verraten dir, was zu tun ist.

Handy lädt nicht mehr: Was nun?

Dein Handy lädt nicht mehr? Dafür gibt es mehrere mögliche Erklärungen. Aber keine Angst – in den meisten Fällen ist das Problem im Handumdrehen gelöst. Wir zeigen dir, woran es liegen kann, dass dein Smartphone nicht mehr wie gewünscht mit Strom versorgt wird.

Ladekabel oder Buchse ist defekt

In vielen Fällen ist ein Defekt am Ladekabel dafür verantwortlich, dass dein Handy nicht mehr lädt. Ein verbogenes oder lockeres Teil am Stecker kann schon ausreichen, um den Ladevorgang zu stören oder komplett zu verhindern. Häufig macht sich dieser Defekt auch insofern bemerkbar, als das Kabel nicht mehr richtig in die Buchse passt. Ebenso kann auch das Netzteil beschädigt sein.

In einem solchen Fall solltest du es zunächst einmal mit einem anderen Ladekabel bzw. Netzteil probieren. Falls das Problem dadurch nicht gelöst wird, könnte auch ein Defekt an der Buchse deines Handys vorliegen. Sollte sich dieser Verdacht erhärten, bleibt dir nichts anderes übrig, als den Hersteller zu kontaktieren und gegebenenfalls eine Reparatur in Auftrag zu geben.

Ladebuchse ist verschmutzt

Das Smartphone ist buchstäblich unser ständiger Begleiter und verbringt viel Zeit in unseren (Hosen-)Taschen. Da kann sich schon mal die eine oder andere Fluse in der Ladebuchse verfangen. Dies kann wiederum schnell dazu führen, dass dein Akku nicht mehr ordnungsgemäß lädt. Falls du dich mit Ladeproblemen herumärgerst, puste einfach mal die Buchse durch – vielleicht hilft das ja schon.

Möglicherweise kann es auch notwendig sein, das Innere deines Handys etwas aufwendiger zu reinigen. Dann bedarf es aber einiger ausgeklügelter Tipps. Denn in diesem Fall solltest du umso sorgfältiger vorgehen. Hier erklären wir dir, worauf es ankommt.

Handy ist tiefenentladen

Wenn du dein Smartphone eine Weile nicht mehr benutzt hast und der Akku längst bei null Prozent angelangt ist, kann sich das Gerät auch tiefentladen haben. Das heißt, dass die Spannung im Akku nicht mehr hoch genug ist, um das Handy zu starten. Verbinde es einfach mit dem Strom und warte 10 bis 30 Minuten. Sollte sich im Anschluss immer noch nichts tun, liegt das Problem woanders.

Wenn dein Handy vollständig geladen ist, das Display aber dennoch dunkel bleibt, kannst du auch versuchen, das Gerät im Recovery-Modus zu starten und es zurücksetzen. Aber Achtung: Wenn du diesen Schritt vollziehst, sind alle Daten, die sich auf dem Handy befinden, futsch. Aus diesem Grund lohnt es sich auch, regelmäßig deine Dateien und Apps auf eine externe microSD zu ziehen.

SD-Karte wird nicht unterstützt

Das bringt uns direkt zur nächsten potenziellen Ursache, die für die Probleme beim Laden verantwortlich sein könnte: eine externe SD-Karte. Falls du eine solche in dein Handy eingelegt hast, um den internen Speicher zu erweitern, solltest du checken, ob die Speicherkarte von deinem Gerät unterstützt wird. Dazu wirfst du die Karte einfach aus und prüfst anschließend, ob der Akku nun lädt.

Sollte das nicht der Fall sein, bleibt dir nichts anderes übrig, als eine neue SD-Karte zu kaufen und deine Dateien am PC oder Laptop auf diese zu übertragen. Informiere dich am besten vorher genau, ob dein Smartphone in der Lage ist, die Speicherkarte auszulesen.

Handy überhitzt

Wenn du dein Handy im brütend heißen Auto oder in der prallen Sonne liegen lässt, führt das dazu, dass das Gerät überhitzt. Das wiederum kann zur Folge haben, dass es nicht mehr ordnungsgemäß geladen wird. Lass dein Handy einfach für ein paar Minuten in einer Umgebung liegen, in der Normaltemperatur herrscht. In der Regel funktioniert anschließend wieder alles wie gewohnt.

Übrigens: Auch wenn du im Winter aus einem stark beheizten Raum ins Freie gehst, wo Minusgrade herrschen, kann dieser unerwünschte Effekt eintreten. Extreme Temperaturen mag dein Handy nämlich genauso wenig wie starke und schnell vonstattengehende Temperaturwechsel.

Ladeprobleme wegen Software

Nicht immer hängen Ladeprobleme mit der Hardware zusammen. Häufig ist auch die Software dafür verantwortlich. So kann es beispielsweise sein, dass die Software deines Smartphones nicht auf dem neuesten Stand ist. Prüfe am besten, ob ein aktuelles Update zur Verfügung steht, das du downloaden und installieren kannst. Vielleicht hat sich die ganze Angelegenheit dadurch erledigt.

Auch Malware kann den Ladevorgang blockieren. Solltest du in letzter Zeit eine App oder eine Datei zweifelhafter Herkunft heruntergeladen und nun Probleme beim Laden des Akkus haben, empfiehlt es sich unbedingt, einen Virenscan durchzuführen.

Akku ist defekt

Sollten all diese Tipps nicht zum Erfolg geführt haben und auch eine kabellose Ladung nicht möglich sein, liegt es nahe, dass der Akku deines Geräts beschädigt ist. Sofern du ein Smartphone besitzt, bei dem sich die Batterie austauschen lässt, kannst du eben dies tun, um das Problem zu lösen. Doch bei den meisten halbwegs aktuellen Handys ist diese Möglichkeit leider nicht mehr gegeben.

Wenn sich der Akku deines Smartphones nicht einfach ausbauen lässt, solltest du keinesfalls versuchen, das gute Stück selbst zu entfernen. Stattdessen empfehlen wir dir, den Hersteller zu kontaktieren und gegebenenfalls eine Reparatur in Auftrag zu geben.

Mia

Mia fragt immer als erste, was das neue Smartphone außer Telefonieren, Fotografieren und Musikabspielen noch kann. Gut so. Mehr als neue Technik und das Internet liebt Mia nur ihren kleinen Sohn.

Themen dieses Artikels
Android iOS