23. Dezember 2019

Google Pixel 4: Tipps & Tricks

Du hast ein Pixel 4? Wir haben heiße Tipps, die dir womöglich helfen, mehr aus deinem Smartphone herauszuholen.

Google Pixel 4 Tipps

Google‘s aktuelles Flaggschiff-Smartphone ist seit Oktober 2019 auf dem Markt. Du hast schon ein Modell? Dann stehen dir viele innovative und praktische Funktionen zur Verfügung, von denen du manche vielleicht noch gar nicht entdeckt oder ausprobiert hast. In dem Fall helfen wir dir mit unseren Pixel-4-Tipps gern beim Griff in die digitale Trickkiste!

Foto-Highlight: Astro-Modus

Schlechtes Licht? Der Blitz hilft nur bedingt? Und deine Motive sind Millionen Kilometer weit entfernt? Kein Wunder, dass viele Nachtaufnahmen mit einem Kamera-Handy in grobkörnigem Pixelchaos enden und eher der Lösch-Taste zum Opfer fallen, als einen funkelnden Sternenhimmel detailgetreu mit Kontrast, Tiefe und Farbbrillanz auf Bild zu bannen.

Das Google Pixel 4 (XL) macht spektakuläre Nachtaufnahmen dennoch denkbar einfach – und zwar per Astro-Modus! Algorithmen springen da ein, wo herkömmliche Handykameralinsen im Dunkeln hart an ihre Grenzen stoßen. Doch auch Algorithmen können nicht alles.

Am besten schaltest du zunächst den Dark Mode in Android ein, um dein Display abzudunkeln. Dann wirst du nicht geblendet und hast einen idealen Blick auf den Nachthimmel. Nutze zudem ein Stativ, damit dein Pixel 4 auch bei Aufnahmen mit langen Belichtungszeiten stabil bleibt und nicht verwackelt.

Ist alles an Ort und Stelle, startest du die Google Kamera-App und den Nachtsichtmodus. Sobald die Meldung „Astrofotografie aktiviert“ erscheint, kannst du loslegen. Sollte die Meldung ausbleiben, steht das Ganze womöglich nicht stabil genug. Dann musst du neu justieren und dir eventuell ein windgeschütztes Plätzchen suchen.

Den Autofokus musst du womöglich manuell korrigieren, wenn es sehr dunkel ist. Etwas Geduld ist natürlich auch gefragt, denn eine Aufnahme im Astromodus kann je nach Motiv, Lichtverhältnissen und sonstigen Bedingungen schon mal bis zu 4 Minuten dauern! Diese und weitere Tipps findest du auch in den offiziellen Tipps von Google‘s Ingenieuren (auf Englisch).

Schnelle Schnappschüsse

Wenn du deine Kamera besonders schnell einsatzbereit haben willst, kannst du die sie per Quick Launch-Funktion öffnen: Drücke dazu zweimal schnell den Power-Button an der rechten Seite, schon ist die Kamera knipsbereit und du fängst selbst flüchtige Motive und Momentaufnahmen in Sekundenbruchteilen ein.

Für den Astro-Modus und lange Belichtungszeiten bringt dir das aber natürlich nicht so viel.

Automatische Untertitel in Echtzeit

Noch ein Pixel-4-Tipp: Mit dem neuen Google-Handy (ab Android 10) kannst du Videos und Podcasts mit Live-Untertiteln schauen. Dabei ist ganz egal, um was für ein Video (mit Audio) bzw. um was für eine Videoquelle es sich handelt. Ein Video im Facebook-Feed, auf YouTube oder Instagram kannst du genauso problemlos mit Untertiteln genießen wie Podcasts oder sonstige eingebettete Videos.

Derzeit funktioniert das leider nur auf Englisch, weitere Sprachen sollen aber folgen. Betätige einfach den Lautstärkeregler. Die Option erscheint dann unten in Form von Text in einer Box. Klick drauf, um die Untertitel ein- und auszuschalten. Im Einstellungsmenü deines Pixel 4 lässt sich die Funktion noch weiter konfigurieren. Dort kannst du zum Beispiel auch Schimpfwörter herausfiltern lassen.

Die Untertitel-Funktion ist besonders praktisch für Menschen, die nicht gut hören können oder in Situationen, in denen du auf Ton besser verzichtest, weil er andere stören könnte. Dank der automatischen Untertitel kannst du deine Inhalte konsumieren, auch wenn du mal die Kopfhörer vergessen hast.

Am besten eignet sich die Funktion natürlich bei Videos, in denen es auf die Dialoge ankommt. Allerdings kannst du die automatischen Untertitel auch bei Videoanrufen aktivieren. Die Texte erscheinen erstaunlich schnell und präzise. Ein zusätzlicher Datenverbrauch lässt sich nicht feststellen.

Wenn du zusätzlich die Rekorder-App aktiviert, verschriftlicht die Untertitel-Funktion zudem alles, was eine Person spricht – und das in Echtzeit. So kannst du per Smartphone die komplette Transkription eines Interviews abwickeln. Beachte aber, dass es nicht erlaubt und sogar strafbar ist, Gespräche ohne Einwilligung aufzunehmen. Der Gesetzgeber schützt die Vertraulichkeit des Wortes.

Radar-Gestensteuerung

Du willst dein Pixel 4 (XL) zumindest teilweise berührungslos über Gesten steuern? Kein Problem, denn Google hat mit Motion Sense eine Handgestensteuerung eingeführt, die über ein im Smartphone integriertes Radar funktioniert. Der Sensor sitzt zusammen mit Selfie-Kameralinse und Gesichtserkennungssensor im Bildschirmrahmen, direkt über dem Display.

Der Funktionsumfang von Motion Sense ist derzeit noch begrenzt. Du kannst zum Beispiel Songtitel in Musik-Apps wechseln, indem du horizontal wischst, ohne das Display zu berühren. Auch eingehende Anrufe und Alarm lassen sich per Geste stumm schalten. Die Gefahr, das Display mit fettigen Fingern zu berühren, reduziert sich somit. Die Gestensteuerung ist standardmäßig aktiv.

Entsperren und mehr per Gesichtserkennung

Wenn du nach dem Pixel 4 greifst, sorgt ein Gerichtserkennungssensor dafür, dass sich dein Smartphone entsperrt, noch bevor du das Handy berührst. Ein Fingerabdrucksensor ist allerdings nicht verbaut. Bevor du die Gesichtserkennung nutzen kannst, aktivierst du sie zunächst in den Einstellungen unter „Sicherheit“ und „Face Unlock“.

In den Optionen kannst du zudem wählen, ob der Sperrbildschirm direkt übersprungen werden soll. Dann musst du nach dem Face Unlock fortan nicht mehr über den Sperrbildschirm wischen, um ihn komplett zu entsperren.

Außerdem kannst du festlegen, ob du die Gesichtserkennung zur Anmeldung in Apps verwenden willst. Du kannst die Funktion sogar für Bezahlvorgänge einrichten. Vorsicht also, wo du hinschaust!

Entwickleroptionen aktivieren

Zahlreiche Einstellungen lassen sich erst aktivieren, wenn du die Entwickleroptionen auf deinem Pixel 4 (XL) freischaltest. Gehe aber mit Bedacht vor, da diese Optionen eigentlich nicht für den normalen Nutzer vorgesehen und deshalb ausgeblendet sind. Wenn du hier etwas verstellst, dann auf eigene Gefahr.

Die Entwickleroptionen aktivierst du wie folgt: Öffne die Einstellungen und tippe auf „Über das Telefon“. Dort tippst du 7 Mal auf „Build Nummer“. Anschließend findest du die Entwickleroptionen unter „System“ und „Erweitert“.

Bildwiederholfrequenz

In den Entwickleroptionen kannst du zum Beispiel einstellen, dass das Display deines Pixel 4 jederzeit mit einer Bildwiederholrate von 90 Hz (Hertz) laufen soll, denn diese wird, abhängig von der Bildschirmhelligkeit, nicht standardmäßig eingehalten. Mit diesem Pixel-4-Tipp kommst du also jederzeit in den Genuss der maximalen Schnelligkeit bzw. Flüssigkeit beim Scrollen oder Spielen.

Animationen kürzen

Menüanimationen kosten Zeit. Wenn du die Abläufe beim Navigieren auf deinem Pixel 4 straffen willst, kannst du gewisse Animationen wie Fenster- und Übergangsanimationen entweder komplett abstellen oder verkürzen. Zum Abstellen brauchst du die Entwickleroptionen nicht. Du kannst die Animationen direkt unter „Einstellungen“ über den Menüpunkt „Bedienungshilfen“ deaktivieren.

Du willst die Animationen gern behalten, aber beschleunigen, um Zeit zu sparen? Dann findest du dafür drei Optionen in den Entwickleroptionen. Sie heißen „Animationsdauerfaktor“, „Fensteranimationsfaktor“ und „Übergangsanimationsfaktor“. Jeden der Faktoren kannst du nach Bedarf einstellen und vergrößern, verkleinern oder deaktivieren.

Du hast noch kein Pixel 4, möchtest unsere Tipps aber gerne ausprobieren? Hier kannst du das Google Pixel 4 oder 4 XL bestellen!

Die wichtigsten Pixel-4-Tipps im Überblick

  • Eine der größten Stärken des Google Pixel 4 (XL) ist die Kamera mit herausragendem Astro-Modus. Dank Algorithmus-Support gelingen tolle Nachtaufnahmen fast kinderleicht.
  • Dank automatischer Live-Untertitel in Echtzeit können auch Personen, die nicht gut hören, Dialoge in Videos, Podcasts und Videotelefonaten verfolgen. Das ist auch in Situationen hilfreich, in denen du den Ton mal runterschrauben musst.
  • Per Gestensteuerung kannst du einige Funktionen berührungslos über Handgesten kontrollieren und beispielsweise zwischen Songtiteln wechseln.
  • Mit einem unserer Pixel-4-Tipps kannst du sogar die Entwickleroptionen aktivieren und somit Einstellungen vornehmen, die Benutzern standardmäßig gar nicht zur Verfügung stehen.

Foto: ©Shutterstock/IrinaKobrina

Martin

Technik begeisterterter Apple-Jünger und Design-Freak. Verwandelte schon sein Kinderzimmer in ein Smart-Home, lange bevor es den Begriff gab. Folgt ihm auf Instagram.

Mein mobilcom-debitel

Änderungen und Anpassungen an Ihrem Tarif und Ihren Daten können Sie unkompliziert jederzeit über den Onlineservice durchführen.

Zu Mein mobilcom-debitel
  

040 / 55 55 41 441

Mo - Fr08:00 - 20:00 Uhr
Sa09:00 - 17:30 Uhr

040 / 55 55 41 000

Mo - So08:00 - 22:00 Uhr
Sa09:00 - 18:00 Uhr

040 / 55 55 41 545

Mo - Fr09:00 - 20:00 Uhr
Sa09:00 - 18:00 Uhr
  

Kontakt per E-Mail

Kontaktiere uns ganz einfach per E-Mail.

digitalrepublic@md.de
  

mobilcom-debitel auf facebook

facebook.com/mobilcomdebitel/

PopUp Store auf facebook

facebook.com/digitalrepublic.awesome
  

mobilcom-debitel auf youtube

youtube.de/user/Mobilcomdebitel
  

mobilcom-debitel auf instagram

instagram.com/mobilcomdebitel

PopUp Store auf instagram

instagram.com/digital_republic