16. Dezember 2020

Alte Handys richtig entsorgen

Du hast ein neues Smartphone? Perfekt. Wir sagen dir, wie du dein altes Handy recyceln oder zu Geld machen kannst.

DR_Titelbild_Handys_entsorgen

Im Schnitt tauschen wir unsere Smartphones alle zweieinhalb Jahre gegen ein neueres Modell aus. Doch alte Geräte sollte man nicht einfach „in die Tonne kloppen“, sondern ordnungsgemäß entsorgen. Schließlich haben auch ausgediente Smartphones aufgrund der verbauten Materialien einen Wert und sind zu einem großen Teil recyclebar. Doch wohin genau mit den alten Handys?

Welche Rohstoffe stecken in Handys?

Zu den verbauten Metallen gehören unter anderem Nickel, Silber und Gold. Hinzu kommen andere Metalle wie Kobalt und Tantal sowie seltene Erden.

Zwar werden für ein einzelnes Smartphone nur geringe Mengen der wertvollen Materialien benötigt. Summiert man alle Smartphones, die Jahr für Jahr produziert werden, sieht es allerdings ganz anders aus. Damit du eine ungefähre Vorstellung hast: Die in einem Jahr in Deutschland verkauften Neugeräte enthalten insgesamt über 700 Kilogramm Gold.

So entsorgst du dein Handy richtig

Wenn dein Handy seinen Geist aufgegeben hat und nicht mehr repariert werden kann – und möglichst nur dann –, solltest du das Gerät ordnungsgemäß entsorgen.

Hierbei solltest du aber eines beachten: Das Smartphone gehört in keine der heimischen Mülltonnen. Einige der verbauten Materialien sind nämlich giftig bzw. umweltschädlich – wie zum Beispiel der Akku. Andere lassen sich wiederum recyceln.

Für die Entsorgung deines Handys gibt es verschiedene Anlaufstellen. Wir haben die wichtigsten für dich zusammengetragen:

  • Beim Elektronikhändler entsorgen: Seit 2016 verpflichtet das Elektro- und Elektronikgerätegesetz (ElektroG) Produzenten und Händler, alte Elektrogeräte wie Smartphones zurückzunehmen – selbst wenn du sie nicht dort gekauft hast. So kannst du zum Beispiel dein altes Handy in der Regel beim Elektromarkt in deiner Nähe abgeben (ab 400 m² Verkaufsfläche).
  • Praktisch: Vor allem einige der größeren Elektronik-Ketten belohnen die Rückgabe des alten Smartphones mit einem adäquaten Geldbetrag in bar oder in Form eines Gutscheins.
  • Kommunaler Recyclinghof: Smartphones können ebenso wie andere Elektrogeräte auf kommunalen Wertstoffhöfen abgegeben werden. Deutschlandweit gibt es rund 500 kommunale Sammelstellen, die Elektroschrott entgegennehmen und dem Recycling-Kreislauf zuführen.
  • Bei der Umwelthilfe abgeben: Beim Programm „Handys für die Umwelt“ der deutschen Umwelthilfe können Privatpersonen und Unternehmen alte Handys Das Programm ist auf Smartphones spezialisiert und ermöglicht ein besonders effizientes Handy-Recycling. Die Deutsche Post bietet mit Electroreturn ein vergleichbares Programm an.

Übrigens: Jedes eingesandte Gerät wird vom DUH-Partner Mobile-Box auf seine Funktionstüchtigkeit hin untersucht. Wenn sich herausstellen sollte, dass das jeweilige Handy doch noch seinen Zweck erfüllt, wird von einer Entsorgung des Geräts abgesehen. Persönliche Daten werden natürlich gelöscht.

  • Beim Naturschutzbund Deutschland e.V. (NABU) abgeben: Dein ausgedientes Smartphone kannst du auch beim NABU abgeben. Die Organisation kümmert sich anschließend um die Entsorgung bzw. das Recycling, falls die Geräte irreparabel beschädigt sind.
  • Alte Smartphones, die repariert werden können, erhält das gemeinnützige IT-Unternehmen AfB (Arbeit für Menschen mit Behinderung). Die dort arbeitenden Menschen erwecken die defekten Handys – falls möglich – wieder zum Leben. Recycelte Geräte werden schließlich in AfB-Shops in ganz Europa verkauft.

Bei mobilcom-debitel kannst du im Rahmen von FLIP4NEW dein altes Handy sowohl online als auch in einer unserer Filialen zurückgeben. So gewährleistest du, dass dein Handy ordnungsgemäß entsorgt wird. Außerdem kannst du dein altes Handy dabei sogar zu Geld machen. Wir ermitteln den Wert des Geräts und machen dir ein unverbindliches Angebot.

Natürlich gibt es auch andere Möglichkeiten, ein altes, aber funktionsfähiges Handy sinnvoll zu verwenden. Wir haben verschiedene Tipps für dich.

Tipp 1: Handy an Freunde, Bekannte und Co. verschenken

Nicht immer, wenn wir uns ein neues Smartphone kaufen, ist das alte Handy schrottreif. Bei vielen wandert es dann einfach in die Schublade – nach dem Motto: „Man kann’s ja vielleicht noch mal gebrauchen“.

Das ist allerdings nicht die beste Lösung. Häufig bleibt das Smartphone liegen, bis es so veraltet ist, dass es kaum mehr funktioniert. Schätzungsweise liegen fast 200 Millionen ausgediente Smartphones oder anders ausgedrückt rund 3 Tonnen Gold ungenutzt in deutschen Schubladen!

Besser ist es, das Handy jemandem zu geben, der es wirklich nutzt. Eine Anfrage bei Facebook oder auf anderen Social-Media-Plattformen fördert oft Personen zutage, die auf der Suche nach einem Handy sind.

Tipp 2: Das Handy spenden

Wenn du dich fragst, wohin mit deinem alten Handy, kannst du natürlich auch erwägen, es für einen guten Zweck zu spenden und damit jemandem eine Freude zu bereiten. Seit vielen Jahren gibt es Möglichkeiten, ein Smartphone als gemeinnützige Spende abzugeben.

Wofür Vereine, Stiftungen oder andere gemeinnützige Organisationen das Gerät verwenden, ist ganz unterschiedlich: Vogel-, Wild- und Naturschutz sowie soziale Projekte sind die häufigsten Spendenempfänger. Diese Methode zählt somit klar zu den nachhaltigsten, wenn du dein altes Handy entsorgen willst.

Tipp 3: Das Handy versteigern oder verkaufen

Auch auf diese Weise kannst du dein altes Smartphone womöglich noch zu Geld machen. Vor allem bei relativ aktuellen Handy-Modellen lohnt sich der Weiterverkauf oft.

Versteigerungs- oder Verkaufsplattformen im Internet sind eine gute Möglichkeit, Handys für bares Geld loszuwerden. Viele Portale erlauben es auch, das Gerät zu einem festen Preis anzubieten. Auf diese Weise stellst du sicher, dass das Gerät möglichst lange in Betrieb ist – was letztlich auch der Umwelt zuträglich ist.

Tipp 4: Das alte Smartphone als E-Book-Reader, Navi oder Sporthandy nutzen

Wenn dein altes Smartphone grundsätzlich noch funktioniert, sich das Betriebssystem aber aufgrund des Alters nicht mehr updaten lässt, kannst du dem Gerät auch einen neuen, exklusiven Zweck zukommen lassen. So kannst du dein altes Handy beispielsweise als E-Book-Reader, Fernbedienung oder Navigationsgerät verwenden. 

Auch für sportliche Outdoor-Aktivitäten und Campingausflüge bietet sich ein in die Jahre gekommenes Smartphone an. Denn bei Wind und Wetter ist es wesentlich wahrscheinlicher, dass dein Handy beschädigt wird. Wenn du auf ein altes Gerät zurückgreifst, wiegt der Verlust nicht ganz so schwer wie bei einem nagelneuen Modell.

Nicht vergessen: Daten löschen!

Egal, auf welche Art du dein Handy entsorgen möchtest: Du solltest immer daran denken, vorher deine Daten zu löschen. Außerdem sollte es selbstverständlich sein, das Gerät vor der Weitergabe oder Entsorgung auf Werkseinstellungen zurückzusetzen. Wer richtig gründlich vorgehen möchte, kann zusätzlich ein Programm einsetzen, das die Daten vom Telefon löscht.

Die Deutschen sind Spitze, wenn es um das Elektroschrottaufkommen pro Kopf geht. Was mit den ungenutzten Geräten in deutschen Haushalten passiert, siehst du in der folgenden Infografik:

Infografik: Altelektronik in deutschen Haushalten | Statista Mehr Infografiken finden Sie bei Statista

Tipp: Natürlich kannst du bei uns nicht nur dein altes Handy abgeben. Wir statten dich auch gern mit einem schicken neuen Smartphone aus! Wer besonders großen Wert auf Nachhaltigkeit legt, findet zum Beispiel mit dem Fairphone 3 bzw. Fairphone 3+ ein Smartphone, das besonders nachhaltig produziert wird. Hier kannst du es bestellen!

Details
Fairphone 3 64GB black
Hersteller

Fairphone

Beschreibung

aus fair hergestellten und recycelten Materialien,modularer Aufbau für leichtes Ersetzen von Elementen,12 Megapixel Kamera, großartig auch bei schlechten Lichtverhältnissen,austauschbarer Long-Life-Akku,mit Android 9

×
P-3315168

Fairphone 3 64GB black

Display++++0
Akku++++0
Preis/Leistung+++++
aus fair hergestellten und recycelten Materialien,modularer Aufbau für leichtes Ersetzen von Elementen,12 Megapixel Kamera, großartig auch bei schlechten Lichtverhältnissen,austauschbarer Long-Life-Akku,mit Android 9
Online bestellbar
Details
419.00
Display++++0
Akku++++0
Preis/Leistung+++++

 

Das Wichtigste im Überblick

  • Alte Handys gehören fachgerecht entsorgt und keinesfalls in den normalen Hausmüll! Sie enthalten zum einen wertvolle Bestandteile, die sich wiederverwerten lassen und zum anderen umweltschädliche Stoffe, die eine besondere Behandlung erfordern.
  • Meist kannst du Altgeräte einfach im Elektronikfachmarkt abgeben oder zu einem Recycling- bzw. Wertstoffhof in deiner Nähe bringen.
  • Nicht ganz so alte Modelle und solche, die noch gut in Schuss sind, kannst du alternativ auch für einen guten Zweck spenden. Oder du versuchst, dein altes Handy noch zu Geld zu machen. Zum Beispiel bei mobilcom-debitel im Rahmen des FLIP4NEW-Programms.

Foto:©Shutterstock/Maxx-Studio

Lisa

Lisa hat schon früher ihren kleinen Brüdern die neuesten Gadgets erklärt. Sie weiß aber nicht nur technisch viel, sondern auch, wo es in Hamburg die beste Pizza gibt.

Themen dieses Artikels
Smartphone Ratgeber Redaktion