28. März 2017

Nintendo Switch: Mehr als nur eine Konsole

Die Nintendo Switch hat eingeschlagen wie eine Bombe. Wir wagen den ultimativen Test!

Nintendo Switch 500

Die Nintendo Switch - die neue Spielekonsole von Nintendo – ist momentan in aller Munde. Am 03.03. war der offizielle weltweite Release und so hatte das Warten für viele Nintendo Fans nun endlich ein Ende.

Für die Unschlüssigen unter euch oder die, die ein bisschen mehr über die Konsole erfahren möchten, kommt hier nun eine kurze Beschreibung inklusive kleinem Testbericht.  

Was kann die Nintendo Switch und welche Funktionen besitzt sie?

Die Konsole ist ein Hybrid, das heißt, sie ist keine reine Heimkonsole wie die PS4 oder die XBOX One, sondern besteht aus einem Tablet mit an- und absteckbaren Controllern, auch Joy Con genannt.

Dieses Tablet kann auf drei Arten genutzt werden: Es ist als Handheld verwendbar; man kann die beiden Joy Con abziehen und die Konsole mittels des Standbeines auf den Tisch stellen oder man steckt die Konsole in die Dockingstation und zockt über den Fernseher.

Somit bieten sich einige Spielmöglichkeiten für die Hybrid Konsole an, was dem Motto von Nintendo "spiele wann, wo und mit wem du willst" alle Ehre macht. Der Wechsel zwischen den drei Modi verläuft reibungslos und schnell.

Nintendo ist neben Mario und Zelda auch vor allem für seine tollen Multiplayer Titel bekannt. Mit der Nintendo Switch kann man entweder online spielen (der Service wird ab Herbst kostenpflichtig) oder sich lokal mit bis zu sieben anderen Konsolen verbinden, sodass man insgesamt zu acht miteinander spielen kann.

Auch Split-Screen wird im TV-Modus unterstützt, aber auch im Tisch-Modus ist dies möglich. Eine Besonderheit an der Konsole stellen auch die Joy Con Controller dar – diese kann man entweder zusammen in die Joy Con Halterung stecken und so wie einen normalen Controller verwenden oder man nutzt die beiden Joy Con einzeln, sodass man direkt zu zweit mit dem Spielen loslegen kann.

Unterwegs zusammen Mario Kart auf einer Konsole spielen – da geht wohl für einige Fans ein Traum in Erfüllung. Die Joy Con gibt es derzeit in den Farben grau und neon-rot/neon-blau.

Sie fühlen sich sehr hochwertig an, nur die Knöpfe sind etwas klein geraten, aber daran kann man sich meiner Meinung nach schnell gewöhnen, sodass dem Spielspaß nichts im Wege steht.

Controller mit HD Rumble

Die Joy Con weisen auch noch weitere Besonderheiten auf: Sie besitzen HD Rumble, eine sehr genaue und realistische Vibrationsart, welche es so noch in keinem anderen Controller gegeben hat.

In dem Spiel "1 - 2 – Switch" kommt diese HD Rumble Funktion zum Tragen, indem z.B. in einem Minispiel die Anzahl der Kugeln "in" dem Joy-Con durch das Bewegen des Controllers erfühlt werden muss.

Und das ist wirklich sehr realistisch! Wüsste man es nicht besser, dann würde man wohl wirklich denken, die Joy Con wären mit Kugeln gefüllt.

Weiterhin enthält der rechte Joy Con eine Infrarot-Bewegungskamera, welche unter anderem Bewegungen, verschiedene Formen sowie die Entfernung von Gegenständen und Personen erkennen kann. Auch diese Funktion funktionierte bei "1 - 2 - Switch" reibungslos.

Als Zubehör zur Nintendo Switch kann man sich auch einen Pro Controller kaufen, wenn einem die Joy Con zu unhandlich oder zu klein vorkommen. Dieser ist mit einem Preis von knapp 70€ ziemlich hoch angesetzt.

Allerdings bekommt man für diesen Preis einen qualitativ wirklich sehr guten Controller, der passgenau in der Hand liegt und ebenso über HD Vibration, Beschleunigungssensor, Gyrosensor und einem NFC Kontaktpunkt verfügt und eine wahnsinnig gute Akkulaufzeit von circa 40 Stunden besitzt! Diese kann ich durch meinen Test auch bestätigen.

Gute Größe des Nintendo Switch

Das Tablet hat eine Größe von 6,2 Zoll und besitzt einen Touchscreen, der schnell und zuverlässig reagiert. Das Display ist sehr schön und scharf, es hat eine Auflösung von 720p.

Auch die Größe ist meines Erachtens nach vollkommen ausreichend, ein noch größeres Display hätte die Konsole höchstwahrscheinlich zu unhandlich gemacht. Auf dem Fernseher werden die Spiele bei 1080p und 60FpS wiedergegeben.

Spiele kann man entweder Retail im Laden erwerben oder über den eShop downloaden. Der interne Speicher klingt mit 32GB (effektiv 25,9 GB) nicht sehr groß, jedoch sind die meisten Nintendo Spiele nicht allzu groß und man kann den Speicher mit einer bis zu 2TB großen micro SD kinderleicht erweitern.

Ein größerer Speicher wäre wünschenswert gewesen, ist aber durch die Erweiterungsfunktion zu verschmerzen. Der Akku hält laut Herstellerangaben 2,5-6 Stunden. Diesem Wert kann ich nach meinem Test gut zustimmen. "Zelda – Breath of the Wild" verbraucht natürlich mehr Akku als beispielsweise "1 - 2 – Switch".

Natürlich ist das leider nicht sonderlich lange,  aber wäre es ein größerer Akku, müsste die Switch auch wesentlich dicker sein. Das würde wiederum den Mobilitätsfaktor einschränken, deshalb ist man hier wohl einen Kompromiss eingegangen.

Das Menü ist allgemein sehr übersichtlich und klar verständlich, es kann sowohl mit den Sticks und Knöpfen als auch mit dem Touchscreen bedient werden. Mit der Home Taste kommt man aus dem Spiel zum Menü zurück.

Außerdem gibt es auch eine neue Taste, mit der man nun sehr leicht und vor allem super schnell Screenshots im Spiel erstellen und dann in den Sozialen Medien wie Facebook und Twitter posten kann.  

Welche Spiele gibt es für die Nintendo Switch?      

Derzeit sind im eShop 20 Spiele parat, wobei jedoch nur 5 Spiele auch als Retail Version erhältlich sind – die restlichen nur als Download. Für die meisten wird der neue Zelda-Teil wohl der Kaufgrund (gewesen) sein: "The Legend of Zelda – Breath of the Wild" ist eingeschlagen wie eine Bombe.

Das Spiel wird mit einer durchschnittlichen Bewertung von ca. 98%/100% in die Spielgeschichte als eines der besten Spiele eingehen. Einen kleinen faden Beigeschmack hat das Spiel jedoch: manchmal gibt es einige Ruckler, aber das ist bei dem wirklich fantastischen Spiel zu verschmerzen.

Und wer mit dem Kauf noch etwas warten möchte, für den würde sich ein Kauf vor Weihnachten lohnen: Denn da kommt der heiß ersehnte neue Mario Teil raus – Super Mario Odyssey und voraussichtlich auch Xenoblade Chronicles 2.  

Vergleich zu anderen Konsolen, Gerüchte und Prognose

Technisch hängt die Nintendo Switch der PS4 und Xbox One leider hinterher, aber da kann man auch nichts anderes bei einer so dünnen Hybrid-Konsole erwarten. Daher ist die Grafik nicht auf dem Niveau der anderen beiden Heimkonsolen, aber Nintendo möchte meiner Meinung nach auch gar nicht in dieser Liga mitspielen.

Bei Nintendo ging es schon immer um Innovationen und Spielspaß und das hat die Konsole definitiv geschafft. Außerdem hat die Switch den Faktor der Mobilität, welcher im heutigen Zeitalter wichtiger denn je erscheint.

Mit der PS4 kann man nicht im Bett noch eine Runde zocken oder auf dem Weg zur Arbeit. Das ist wohl wirklich der größte Pluspunkt. Außerdem ist sie flüsterleise im Betrieb, auch wenn sie etwas warm wird.

Der Preis für die Konsole liegt derzeit bei 329€, falls sie nicht schon überall ausverkauft sein sollte. In Deutschland war der Launch der Nintendo Switch laut Nintendo Deutschland (Quelle: Twitter) sehr erfolgreich: es ist die am Launch Wochenende meistverkaufteste Konsole von Nintendo.

Ein paar Gerüchte gehen rum, dass die Switch im Dock zerkratzt, die Joy Con ständig die Verbindung verlieren und dass aufgrund der Hitze im Dock sich die Schutzfolie löst - ich kann nichts davon bestätigen.

Die Folie bleibt drauf, auch wenn die Switch etwas warm wird. Die Switch wird nicht durch den Dock zerkratzt und der linke Joy Con hat bei mir nur dreimal kurz die Verbindung verloren.

Dem Erfolg der Switch steht, so scheint es jedenfalls, bisher nicht viel im Wege, außer es kommen keine weiteren AAA-Spiele. Jedoch bin ich mir sicher, dass wir uns bei der E3 2017 auf neue Ankündigungen freuen dürfen.

Ich freue mich jedenfalls nach diesem Bericht, gleich wieder die Konsole anzuschmeißen und die riesige Welt von Zelda weiter erkunden zu können. Nach über 50 Spielstunden bin ich immer noch total begeistert und stehe gerade einmal bei der Hälfte der Story.

Kurzfazit: Viel Spaß, wenig Akku

Pro:
- tolle Innovationen und großer Spielspaß   
- Mobilitätsfaktor       
- sehr gute Verarbeitung      
- sehr gute Leistung als Hybrid        

Contra:
- der Preis für die Konsole ist für die Leistung angemessen, jedoch im Vergleich zur PS4 und Xbox One hoch und der Preis vom Zubehör ist definitiv zu hoch
- momentan gibt es nicht viele Spiele, das ist jedoch zum Launch einer Konsole meist so –-> wichtig ist nur, dass noch viele AAA Titel-Ankündigungen folgen, da muss man abwarten und hoffen  
- Akku hält leider nur 2,5 bis 6 Stunden, das könnte besser sein  

Linda

Linda ist eine Zockerin im Quadrat und Konsolen sind ihre große Liebe. Es gibt keinen Highscore, den sie nicht schon geknackt hat – für uns testet sie die Neuheiten auf dem Markt.

Themen dieses Artikels

Nintendo

Mein mobilcom-debitel

Änderungen und Anpassungen an Ihrem Tarif und Ihren Daten können Sie unkompliziert jederzeit über den Onlineservice durchführen.

Zu Mein mobilcom-debitel
  

040 / 55 55 41 441

Mo - Fr08:00 - 20:00 Uhr
Sa09:00 - 17:30 Uhr

040 / 55 55 41 000

Mo - So08:00 - 22:00 Uhr
Sa09:00 - 18:00 Uhr

040 / 55 55 41 545

Mo - Fr09:00 - 20:00 Uhr
Sa09:00 - 18:00 Uhr
  

Kontakt per E-Mail

Kontaktiere uns ganz einfach per E-Mail.

digitalrepublic@md.de
  

mobilcom-debitel auf facebook

facebook.com/mobilcomdebitel/

PopUp Store auf facebook

facebook.com/digitalrepublic.awesome
  

mobilcom-debitel auf twitter

PopUp Store auf twitter

  

mobilcom-debitel auf youtube

youtube.de/user/Mobilcomdebitel
  

mobilcom-debitel auf instagram

instagram.com/mobilcomdebitel

PopUp Store auf instagram

instagram.com/digital_republic