11. September 2017

Handy am Steuer: Das sagt das Gesetz

Wer beim Fahren das Handy benutzt, riskiert Geldstrafen, Punkte und gefährdet unter Umständen Leben. So machst du es besser.

DR-Titelbild-Handy-am-Steuer

Fährst du selbst Auto, kennst du bestimmt die folgende Situation: Während du dich auf den Verkehr konzentrierst, kommt plötzlich eine Nachricht für dich auf dem Handy an. Wer könnte es sein? Es juckt dich in den Fingern, nur einen ganz kurzen Blick auf das Telefon zu werfen. Aber am Steuer zum Handy zu greifen, kann nicht nur teuer, sondern auch gefährlich werden.

Weil das Smartphone zum stetigen Begleiter geworden ist und also auch während des Autofahrens eine wesentliche Rolle spielt, ist die Nutzung von Handys am Steuer mittlerweile in der Straßenverkehrsordnung geregelt. Die Vorschriften wurden bislang immer wieder verschärft, und das aus gutem Grund: Die Unfallstatistik zeigt: Wer abgelenkt ist, riskiert nicht nur Geldstrafen oder ein Fahrverbot, sondern gefährdet auch Menschenleben.

Strikte Vorschriften zu Handys am Steuer

Laut § 23 Absatz 1a der Straßenverkehrs­ordnung darf ein Fahrzeugführender kein Mobiltelefon benutzen, wenn es dafür „aufgenommen oder gehalten“ werden muss. Das Handy am Steuer zu nutzen, kann dir also Punkte in Flensburg einbringen. Einzige Ausnahme: Das Fahrzeug steht und der Motor ist abgeschaltet.

Was du mit dem Telefon vorhast, ist übrigens unerheblich: Egal ob du telefonieren, einen Musiktitel überspringen oder nur schnell die Uhrzeit checken willst: Hast du das Telefon in der Hand, verletzt du die Vorschrift und riskierst eine Strafe. Das gilt selbst dann, wenn du eigentlich das Richtige tun willst und nur schnell einen Anruf wegdrückst.

Steckt das Handy hingegen in einer Halterung, darfst du es während der Fahrt bedienen. Denke aber daran, dass jede Ablenkung ein Sicherheitsrisiko darstellt: Die Konzentration auf den Verkehr hat oberste Priorität. Wenn du dich vom Smartphone navigieren lässt, stelle die Route schon vor dem Losfahren ein und belasse das Telefon während der Fahrt in der Halterung.

Erwischt mit Handy am Steuer? Diese Strafen drohen

Wer mit dem Handy am Steuer erwischt wird, hat mit einem Bußgeld in Höhe von 60 Euro zu rechnen. Mit der Geldstrafe einher geht ein Eintrag in das Fahreignungsregister beim Kraftfahrtbundesamt in Flensburg: Mindestens einen Punkt hat die Nutzung des Handys am Steuer zur Folge. Fällt ein Fahrer wiederholt mit Verstößen auf, kann ein Fahrverbot von bis zu 3 Monaten erteilt werden. Bei 8 Punkten ist der Führerschein weg.

Übrigens: Auch beim Fahrradfahren giltst du laut Straßenverkehrsordnung als Fahrzeugführer. Lass dein Handy also auch beim Radeln am besten in der Tasche. Ein schneller Blick aufs Display kann dich als Radfahrer immerhin auch stolze 25 Euro Bußgeld kosten – weil es gefährlich für dich und andere ist.

Verursachst du durch die Nutzung deines Handys am Steuer einen Unfall, drohen noch deutlich höhere Kosten. Kein Wunder, mancher tödliche Unfall wurde aufgrund der Handynutzung hinterm Steuer verursacht. Lass also generell dein Handy besser stecken, wenn du fährst. Nichts ist so wichtig, dass du dafür deine eigene Sicherheit und die anderer Verkehrsteilnehmer gefährden solltest.

So teuer kann die Handynutzung am Steuer im Ausland kommen:

So checkst du deine Nachrichten ohne Risiko:

  • Grundsätzlich gilt: am Steuer Hände weg vom Telefon!
  • An geeigneter Stelle anhalten und Motor abschalten: Erst Jetzt darfst du das Handy in die Hand nehmen.
  • Nutze Freisprechanlage und Sprachsteuerung zum Telefonieren oder Navigieren!
  • Ein Handy in einer Halterung darfst du bedienen. Wichtig auch hier: Die Konzentration auf den Verkehr hat stets oberste Priorität.
  • Fährst du mit Beifahrer? Lass doch am besten den das Hantieren mit dem Telefon übernehmen.

Redaktion

Hier schreibt die Redaktion von #digitalrepublic. Mal der und mal die. Geballte Technikkompetenz, Smartphone-Nerds und erfahrene App-Tester. Alles aus erster Hand und immer mit dem Blick für Digital Lifestyle.

Themen dieses Artikels

Handy am Steuer

Mein mobilcom-debitel

Änderungen und Anpassungen an Ihrem Tarif und Ihren Daten können Sie unkompliziert jederzeit über den Onlineservice durchführen.

Zu Mein mobilcom-debitel
  

040 / 55 55 41 441

Mo - Fr08:00 - 20:00 Uhr
Sa09:00 - 17:30 Uhr

040 / 55 55 41 000

Mo - So08:00 - 22:00 Uhr
Sa09:00 - 18:00 Uhr

040 / 55 55 41 545

Mo - Fr09:00 - 20:00 Uhr
Sa09:00 - 18:00 Uhr
  

Kontakt per E-Mail

Kontaktiere uns ganz einfach per E-Mail.

digitalrepublic@md.de
  

mobilcom-debitel auf facebook

facebook.com/mobilcomdebitel/

PopUp Store auf facebook

facebook.com/digitalrepublic.awesome
  

mobilcom-debitel auf twitter

PopUp Store auf twitter

  

mobilcom-debitel auf youtube

youtube.de/user/Mobilcomdebitel
  

mobilcom-debitel auf instagram

instagram.com/mobilcomdebitel

PopUp Store auf instagram

instagram.com/digital_republic