05. April 2018

Handy recyclen, innere Werte bewahren

Umwelt schonen, Ressourcen bewahren: Mittels Handy-Recycling lassen sich wertvolle Rohstoffe nutzbar machen.

Handy Recyceln 500

Im Durchschnitt benutzen wir Deutsche ein Smartphone nur rund 18 Monate, bevor wir es durch ein neues Modell ersetzen. Dadurch produzieren wir eine gewaltige Menge an Elektroschrott – eine große Belastung für die Umwelt. Dabei stehen dem Verbraucher zahlreiche Möglichkeiten offen, das Handy nachhaltig zu recyclen.

Bodenschätze in den Schubladen

Die Lebensdauer eines Smartphones ist oft kurz. Nicht nur präsentieren Smartphone-Hersteller in immer kürzeren Abständen neue Geräte, auch der Verbraucher ist begierig darauf, stets ein aktuelles Modell in der Tasche zu haben, obwohl das alte Handy noch funktioniert.

Laut Bitkom e.V. gingen im Jahr 2017 rund 24 Millionen Smartphones über die deutschen Ladentheken. Die Zahl ausrangierter Geräte, die in den Schubladen ihre letzte Ruhestätte finden, ist um ein Vielfaches größer

Mehr Infografiken finden Sie bei Statista

Die Handys zu recyclen, ist für die meisten Deutschen offenbar keine Option. Dabei ergibt sich ein riesiger Berg an Edelmetallen, die man mittels Handy-Recycling wieder verwertbar machen könnte, betrachtet man die Menge an Wertstoffen, die allein in diesen 124 Millionen Altgeräten in Deutschland enthalten sind.

Smartphones und Handys: Eine Goldgrube für Wertstoffe

Zerlegst du ein Handy in seine Bestandteile, entdeckst du zahlreiche Rohstoffe, die ein großes Ganzes ergeben. Kunststoff, Kobalt, Metalle der Seltenen Erden, sogar Gold und Silber – alles wertvolle Rohstoffe, die den Betrieb deines Smartphones sicherstellen.

Insgesamt besteht ein Smartphone aus rund 60 verschiedenen Stoffen, davon sind etwa 30 Metalle. In einem herkömmlichen Handy befinden sich rund 24 Milligramm Gold, in einem Smartphone sogar 30 Milligramm. Bei 100 Millionen Handys und Smartphones summiert sich der Goldgehalt auf bis zu 3 Tonnen und der Silberanteil auf 25 Tonnen.

Zwar lassen sich nicht alle Wertstoffe in einem Handy recyclen, aber angesichts der Zahl der Geräte, die ungenutzt in deutschen Haushalten herumliegen, lohnt sich der Aufwand und es kommt einiges zusammen.

Gold, Silber, Platin und Kupfer sind Rohstoffe in alten Handys, die nicht für die Produktion neuer Telefone zur Verfügung stehen, obwohl sie vorhanden sind. Stattdessen werden weitere Bodenschätze abgebaut, um neue Produkte zu produzieren. Das schadet vor allem der Umwelt.

Rohstoffabbau: Eine Gefahr für Natur und Mensch

Der Abbau wertvoller Rohstoffe richtet auf der Erde großen Schaden an. Wälder werden gerodet, Flüsse und Meere mit Chemikalien verseucht, Treibhausemissionen setzen der Atmosphäre zu. Darüber hinaus leiden die in den Abbaugebieten lebenden Menschen oftmals direkt oder indirekt an den negativen Folgen der Gier nach Rohstoffen.

Dabei müssten viele Rohstoffe gar nicht abgebaut werden. Sie liegen in unseren Schubladen und könnten zur Verfügung stehen, würden wir schlicht unsere alten Handys recyclen.

Zurück in den Kreislauf: Handy-Recyclen leicht gemacht

Deutschland ist Recycling-Weltmeister – beim Handy-Recycling ist jedoch noch viel Luft nach oben. Dabei gibt es viele Wege, wie du dein Handy wieder nutzbar machen kannst.

Du könntest dein Handy zum Beispiel verkaufen. Beim Ankauf-Service von mobilcom-debitel lässt du dein altes Handy schätzen und machst es zu Geld. Du erhältst einen Gutschein über den Wert deines Altgeräts und löst diesen im Onlineshop oder in einem mobilcom-debitel-Shop deiner Wahl gegen neue Produkte ein.

Lässt es sich nicht mehr verkaufen, gibt es weitere Möglichkeiten, dein Handy zu recyclen.

  • Elektrohändler müssen Elektrogeräte, die nicht größer als 25 Zentimeter sind, kostenlos zurücknehmen.
  • Die Hersteller nehmen ihre Handys ebenfalls kostenlos und portofrei zurück.
  • Mobilfunkanbieter bieten den Service der Handyrücknahme schon lange an und waren die Vorreiter in Sachen Handy-Recycling. Die Altgeräte kannst du im Shop abgeben oder gratis einschicken.
  • Auch Umweltorganisationen nehmen dein altes Handy zurück. Der Erlös daraus kommt zumeist einem Umweltschutzprojekt zugute.

Die Abnehmer führen die Geräte professionellen Recyclern zu, welche die Rohstoffe wieder verwertbar machen. Auch Unternehmen wie der Kupfergigant Aurubis investieren ins Handy-Recycling und nutzen die gewonnenen Metalle für die Produktion.

Vorsicht: Wirfst du dein altes Handy in den Hausmüll, kann das teuer für dich werden. Manche Bundesländer nehmen bis zu 2.500 Euro Bußgeld, wenn bei Stichproben Elektroschrott im Hausmüll gefunden wird. Besser ist es – nicht nur deshalb–, eine Abnahmestelle in deiner Nähe ausfindig zu machen. Hier gibt es mehr zum Thema Entsorgen von Handys.

Redaktion

Hier schreibt die Redaktion von #digitalrepublic. Mal der und mal die. Geballte Technikkompetenz, Smartphone-Nerds und erfahrene App-Tester. Alles aus erster Hand und immer mit dem Blick für Digital Lifestyle.

Themen dieses Artikels
Smartphone

Mein mobilcom-debitel

Änderungen und Anpassungen an Ihrem Tarif und Ihren Daten können Sie unkompliziert jederzeit über den Onlineservice durchführen.

Zu Mein mobilcom-debitel
  

040 / 55 55 41 441

Mo - Fr08:00 - 20:00 Uhr
Sa09:00 - 17:30 Uhr

040 / 55 55 41 000

Mo - So08:00 - 22:00 Uhr
Sa09:00 - 18:00 Uhr

040 / 55 55 41 545

Mo - Fr09:00 - 20:00 Uhr
Sa09:00 - 18:00 Uhr
  

Kontakt per E-Mail

Kontaktiere uns ganz einfach per E-Mail.

digitalrepublic@md.de
  

mobilcom-debitel auf facebook

facebook.com/mobilcomdebitel/

PopUp Store auf facebook

facebook.com/digitalrepublic.awesome
  

mobilcom-debitel auf twitter

PopUp Store auf twitter

  

mobilcom-debitel auf youtube

youtube.de/user/Mobilcomdebitel
  

mobilcom-debitel auf instagram

instagram.com/mobilcomdebitel

PopUp Store auf instagram

instagram.com/digital_republic