11. August 2016

DVB-T2: Mehr TV für das Auge

Ab 2017 kann es passieren, dass euer Bildschirm schwarz ist. Die Lösung lautet: DVB-T2 HD. Wir erklären, was ihr braucht.

DVB-T2 500

Momentan ist es noch möglich, per DVB-T – auch Überallfernsehen genannt - den täglichen TV-Konsum zu befriedigen. Das klappt auch noch bis Ende März 2017, dann ersetzt DVB-T2 HD den bisherigen Standard – das hat verschiedene Gründe und bringt diverse Mehrwerte.

Der wichtigste Grund ist der Zahn der Zeit, der am alten Format nagt. DVB-T kommt an seine technischen Grenzen, der Nachfolger liefert Full HD (1080p) und eine neue Vielfalt an Fernseh-Möglichkeiten. Bis zu 40 öffentlich-rechtliche sowie private Sender werden künftig ausgestrahlt 

Was brauche ich, um DVB-T2 empfangen zu können?

Im Grunde ändert sich nicht viel. Aktuell kann DVB-T gerade in Ballungsräumen per Zimmerantenne und ohne Receiver empfangen werden – hier geht es zum Empfangscheck. Um über DVB-T2 TV schauen zu können, ist wegen der Möglichkeit von Full HD ein Receiver vonnöten, alternativ kann auch ein freenet TV Modul eingesetzt werden.

Bei einem Receiver ist darauf zu achten, dass ein freenet TV-Logo am Gerät angebracht ist. Damit wird sichergestellt, dass alle öffentlich-rechtlichen sowie privaten Sender empfangen werden können – die Art des TV-Geräts ist hier zweitrangig 

Das ändert sich, wenn der Empfang per Modul + Antenne sichergestellt werden soll. Denn hier muss darauf geachtet werden, dass der Fernseher den DVB-T2 Standard unterstützt und über ein CI Plus-Steckplatz verfügt. Welche Geräte benötigt werden, zeigen wir hier im Check.

DVB-T2: Was kostet das?

Mehr gibt es im Grunde nicht zu beachten. Eine kleine Änderung ab März 2017 gibt es allerdings: Denn einzig die öffentlich-rechtlichen Sender sind frei in Full HD zu empfangen. Momentan, die Testphase läuft bereits, können auch alle privaten Sender empfangen werden.

Ab März 2017 gibt es das komplette Angebot von freenet TV für nur 5,75 Euro pro Monat – in diesem Angebot sind auch alle privaten Sender integriert. Alle weiteren Informationen und alles Wissenswerte rund um DVB-T2 gibt es hier zu finden.

Gunnar

Westfale im Norden. Begeistert von Smartphones, Gadgets und technischem Firlefanz. Liebt Ska, Social Media und Journalismus. Hat einen Blog und ist auch bei Twitter zu finden.

Themen dieses Artikels
TV

Mein mobilcom-debitel

Änderungen und Anpassungen an Ihrem Tarif und Ihren Daten können Sie unkompliziert jederzeit über den Onlineservice durchführen.

Zu Mein mobilcom-debitel
  

040 / 55 55 41 441

Mo - Fr08:00 - 20:00 Uhr
Sa09:00 - 17:30 Uhr

040 / 55 55 41 000

Mo - So08:00 - 22:00 Uhr
Sa09:00 - 18:00 Uhr

040 / 55 55 41 545

Mo - Fr09:00 - 20:00 Uhr
Sa09:00 - 18:00 Uhr
  

Kontakt per E-Mail

Kontaktiere uns ganz einfach per E-Mail.

digitalrepublic@md.de
  

mobilcom-debitel auf facebook

facebook.com/mobilcomdebitel/

PopUp Store auf facebook

facebook.com/digitalrepublic.awesome
  

mobilcom-debitel auf twitter

PopUp Store auf twitter

  

mobilcom-debitel auf youtube

youtube.de/user/Mobilcomdebitel
  

mobilcom-debitel auf instagram

instagram.com/mobilcomdebitel

PopUp Store auf instagram

instagram.com/digital_republic