06. November 2020

Das iPhone 12 im Test

Überzeugt das iPhone 12 im Test? Wir haben uns Apples neueste Smartphones einmal genauer angeschaut.

iPhone 12 Test

Wegen Corona mussten die Fans länger warten als sonst, aber jetzt ist es endlich so weit: Das iPhone 12 ist da. Es ist in vier Varianten erhältlich und überzeugt mit Displaygrößen von superhandlich bis ziemlich groß. Nach dem Release des iPhone SE 2 hat Apple 2020 damit gleich fünf neue Modelle herausgebracht. Da ist eigentlich für jeden etwas dabei. Doch wie schlägt sich das iPhone 12 im Test?

4x iPhone 12

Apple selbst hob bei der Präsentation des iPhone 12 besonders hervor, dass alle Geräte mit 5G ausgestattet sind. Für Nutzer auf jeden Fall interessant: der Smart-Data-Modus. In diesem Modus nutzt das iPhone nur dann 5G, wenn es notwendig ist, und bleibt ansonsten im LTE-Netz. Das spart Akku.

Was uns aber viel mehr flasht: Das iPhone gibt es in vier Ausführungen und mit drei Displaygrößen. Besonders interessant: Das iPhone mini ist nicht nur eine abgespeckte Variante der größeren Modelle, sondern besitzt die gleiche Displaytechnik und 5G wie die anderen Modelle.

Die Pro-Variante ist hingegen wieder etwas für Leute, die a) mehr Geld ausgeben wollen (die Preise beginnen ab 1.120 Euro) und b) noch mehr Leistung haben möchten. Edelstahl- statt Alurahmen, eine bessere Kamera und ein stärkeres Display sind die Kaufargumente dafür. Ob sich das für dich lohnt? Das musst du selbst entscheiden.

iPhone 12 und 12 mini: Das steckt drin

Das iPhone 12 und das 12 mini erinnern mit ihrem kantigen Gehäuse an frühere Modelle wie das erste iPhone SE. Dank der schmalen Gehäuseränder wirken das Mini-Modell und das iPhone 12 im Test jedoch alles andere als klobig. Vor allem das iPhone 12 mini liegt mit seiner geringen Displaygröße von 5,4 Zoll sehr angenehm und leicht in der Hand.

Details
iPhone 12 64GB schwarz
Hersteller

Apple

Beschreibung

6,1" Super Retina XDR Display (15,5 cm Diagonale)¹,Ceramic Shield, der mehr aushält als jedes Smartphone Glas,5G fähig³,A14 Bionic, der schnellste Chip in einem Smartphone,Fortschrittliches Zwei-Kamera-System mit 12 MP Ultraweitwinkel- und Weitwinkelobjektiv, Nachtmodus, Deep Fusion, Smart HDR 3, 4K Dolby Vision HDR Aufnahme

×
P-3367864

iPhone 12 64GB schwarz

Display+++++
Performance+++++
Preis/Leistung+++++
6,1" Super Retina XDR Display (15,5 cm Diagonale)¹,Ceramic Shield, der mehr aushält als jedes Smartphone Glas,5G fähig³,A14 Bionic, der schnellste Chip in einem Smartphone,Fortschrittliches Zwei-Kamera-System mit 12 MP Ultraweitwinkel- und Weitwinkelobjektiv, Nachtmodus, Deep Fusion, Smart HDR 3, 4K Dolby Vision HDR Aufnahme
Online bestellbar
Details
876.30
Display+++++
Performance+++++
Preis/Leistung+++++

Das iPhone 12 ist mit 6,1 Zoll etwas größer, lässt es jedoch nicht an Griffigkeit missen. Ein weiteres Plus: Apple setzt auf robuste Gehäuse. Die Rückseite ist aus Aluminium. Neu ist das sogenannte Ceramic Shield auf der Vorderseite. Das Glas-Keramik-Gemisch soll das Display robuster machen und bei Stürzen nicht so schnell splittern. Nach IP68 ist das Gerät natürlich auch zertifiziert.

Mit Spannung haben Fans bei den günstigeren Modellen das neue Display erwartet, und Apple enttäuscht nicht. Endlich wechseln die Kalifornier von der doch etwas veralteten LCD-Technologie zum kontrastreichen OLED-Display („Super Retina XDR“) – und das merkt man. Die Farben leuchten, das Bild ist gestochen scharf. Da fällt gar nicht auf, dass die Bildwiederholrate nur bei 60 Hertz liegt.

Darüber hinaus gibt es das iPhone 12 und iPhone 12 mini in fünf Gehäusefarben – in Weiß, Schwarz, Rot, Blau und Grün.

Die Kameraausstattung des iPhone 12.

Duale Kamera

iPhone 12 und iPhone 12 mini haben eine Dualkamera mit Weitwinkel- und Ultraweitwinkelobjektiv, jeweils mit 12 Megapixel und zweifachem optischen Zoom bzw. bis zu fünffachem digitalen Zoom. Der Nachtmodus ist jetzt auch mit der Ultraweitwinkellinse möglich und steht der Frontkamera zur Verfügung. Weitere Effekte wie der Bokeh-Effekt sind natürlich inklusive.

Auch bei den Videoaufnahmen hat Apple nachgelegt. Viele Funktionen sind bereits vom Vorgängermodell bekannt – etwa 4K-Videos, optische Bildstabilisierung und Audiozoom. Neu ist, dass HDR-Videoaufnahmen mit Dolby Vision möglich sind und der Nachtmodus auch für Zeitraffervideos zur Verfügung steht. Im Test kann das iPhone 12 bei Videoaufnahmen auf jeden Fall glänzen.

iPhone 12 Kamera Beispielbild

Neuer Chip und MagSafe

Wie sich das gehört, hat Apple dem iPhone 12 und auch dem iPhone 12 mini einen neuen Chip eingepflanzt. Der A14 Bionic wird im neuen 5-Nanometer-Verfahren hergestellt und ist dadurch dünner und leistungsstärker als sein Vorgänger. Auch bei der Grafik und Neural Engine hat Apple nachgebessert. Letzteres dürfte sich vor allem bei der Bildbearbeitung bemerkbar machen.

Damit du die neue Schnelligkeit auskosten kannst, ist Apples neues Betriebssystem iOS 14 an Bord. Der Akku wurde optimiert, sodass er die neue Power und das nicht unbedingt stromsparende 5G gut bewältigen kann. Was die genaue mAh-Angabe angeht, hält sich Apple wie immer bedeckt, aber im Test schlägt sich das iPhone 12 ganz gut. Das iPhone 12 mini hält nicht ganz so lange durch.

Coole Neuerung: Kabelloses Laden wird dank MagSafe jetzt noch einfacher. Auf der Rückseite des iPhone 12 sind Magneten verbaut, die das Gerät auf der Ladematte an den richtigen Platz ziehen. MagSafe-zertifiziertes Zubehör lädt das iPhone 12 und das 12 mini zudem mit bis zu 15 Watt.

Haben wir dir das iPhone schmackhaft gemacht? Bei uns im Shop kannst du das iPhone 12 und das iPhone 12 mini bestellen!

iPhone 12 Pro und 12 Pro Max: Das können sie

Das iPhone 12 Pro und das 12 Pro Max sind mit einem etwas hochwertigeren Gehäuse ausgestattet. Die Rückseite besteht nämlich nicht aus Aluminium, sondern aus Edelstahl. Bis auf die Farbvarianten unterscheiden sich die Pro- sonst eher wenig von den Standardmodellen. Das iPhone 12 Pro (Max) gibt es in den Farben Silber, Graphit, Gold und Pazifikblau.

iPhone 12 Pro Design

Bei der Größe packt Apple jedoch noch einen drauf. Das iPhone 12 Pro hat eine Displaydiagonale von 6,1 Zoll; das Pro Max kommt sogar auf 6,7 Zoll. Das wirkt sich auf das Gewicht aus. Während das iPhone 12 Pro mit 187 Gramm noch relativ leicht ist, fühlt sich das iPhone 12 Pro Max mit 226 Gramm wie ein echtes Schwergewicht an.

Der OLED-Bildschirm des iPhone 12 Pro Max löst mit 2.778 x 1.284 Pixel auf und macht im Test einen wirklich glänzenden Eindruck. Beim iPhone 12 Pro beträgt die Auflösung 2.532 x 1.170 Pixel.

Details
Apple iPhone 12 Pro 128GB graphit
Hersteller

Apple

Beschreibung

6,1" Super Retina XDR Display (15,5 cm Diagonale)¹,Ceramic Shield, der mehr aushält als jedes Smartphone Glas,5G-fähig²,A14 Bionic, der schnellste Chip in einem Smartphone,Pro Kamerasystem mit 12 MP Ultraweitwinkel-, Weitwinkel- und Teleobjektiv, 5x optischer Zoombereich, Nachtmodus, Deep Fusion, Smart HDR 3, Apple ProRAW³, 4K Dolby Vision HDR Aufnahme

×
P-3367879

Apple iPhone 12 Pro 128GB graphit

Display+++++
Kamera+++++
Performance+++++
6,1" Super Retina XDR Display (15,5 cm Diagonale)¹,Ceramic Shield, der mehr aushält als jedes Smartphone Glas,5G-fähig²,A14 Bionic, der schnellste Chip in einem Smartphone,Pro Kamerasystem mit 12 MP Ultraweitwinkel-, Weitwinkel- und Teleobjektiv, 5x optischer Zoombereich, Nachtmodus, Deep Fusion, Smart HDR 3, Apple ProRAW³, 4K Dolby Vision HDR Aufnahme
Lieferzeit: 1 - 2 Wochen
Details
1120.00
Display+++++
Kamera+++++
Performance+++++

Pro-Kamera für das iPhone 12 Pro (Max)

Die Pro-Handys haben eine Triple-Kamera mit Ultraweitwinkel-, Weitwinkel- und Telelinse an Bord. Die Objektive lösen jeweils mit 12 MP auf. Beim iPhone 12 Pro hat die Kamera 52 Millimeter Brennweite, beim Pro Max sind es sogar 65 Millimeter Brennweite. Dadurch ist eine fast verlustfreie Vergrößerung möglich.

Ebenfalls neu ist der LiDAR-Scanner im iPhone 12 Pro (Max). Er misst, wie lange es dauert, bis Licht von einem bestimmten Objekt zurückgeworfen wird. Diese Tiefeninformationen sind zum Beispiel hilfreich beim Autofokus, sie ermöglichen im Nachtmodus noch bessere Porträtfotos und verbessern das Augmented-Reality-Erlebnis entsprechender Apps.

iPhone 12 Pro Beispielbild

Power im Inneren

Ebenso wie die Standardmodelle haben das iPhone 12 Pro und das 12 Pro Max den neuen Hochleistungsprozessor A14 Bionic an Bord. Dieser verspricht eine noch bessere Performance, ein flüssiges Bedienerlebnis und mehr Effizienz.

In Sachen Akkukapazität haben die Pro-Modelle ebenfalls einiges zu bieten: Laut Apple reicht der Akku für eine Audiowiedergabezeit von bis zu 65 Stunden aus; das iPhone 12 Pro Max soll sogar auf 80 Stunden kommen. Das ist ordentlich.

Und natürlich haben das iPhone 12 Pro und das 12 Pro Max wie die Standardmodelle auch die neue MagSafe-Ladetechnik verbaut.

Hohe Wellen hat Apples Ankündigung geschlagen, kein Ladeteil und keine Kopfhörer mehr beizulegen. Im Karton befindet sich außer dem Handy und der Anleitung nur noch ein USB-C-auf-Lightning-Kabel. Wir finden das gut! Schließlich haben die meisten iPhone-Fans schon mehr als genug Apple-Kabel in der Schublade.

Lust auf das neue Premium-iPhone von Apple? Bei uns kriegst du das iPhone 12 Pro und das iPhone 12 Pro Max zum Top-Preis.

Preise und Verfügbarkeit der iPhone 12 Serie

Das iPhone 12 und das iPhone 12 Pro bildeten in diesem Jahr die Vorhut und sind bereits seit einigen Wochen erhältlich. Mit etwas Verzögerung kommen am 13. November 2020 auch das iPhone 12 mini und das iPhone 12 Pro Max auf den Markt. Ab dem 6. November können sie vorbestellt werden.

Das iPhone 12 und das iPhone 12 mini gibt es wahlweise mit einem internen Speicher von 64, 128 oder 256 GB. Das iPhone 12 Pro und das iPhone 12 Pro Max sind mit 128, 256 oder 512 GB interner Speicher verfügbar. Das kosten die Modelle der iPhone 12 Serie in der kleinsten Speicherversion zum Einstieg:

  • iPhone 12 mini: ca. 780 Euro
  • iPhone 12: ca. 880 Euro
  • iPhone 12 Pro: ca. 1.120 Euro
  • iPhone 12 Pro Max: ca. 1.220 Euro

Testfazit

  • Neues, schickes Design: Die Modelle der iPhone 12 Serie sind kantiger gestaltet, liegen aber gut in der Hand. Mit 5,4 Zoll ist das iPhone 12 mini das kleinste Modell der Serie, das iPhone 12 Pro Max ist das größte.
  • Alle Modelle verfügen über einen OLED-Screen. Die schmalen Displayränder ermöglichen viel Bildschirm bei wenig Gehäuse.
  • Schnell und leistungsstark: 5G, ein verbesserter Chip und ein neues Betriebssystem sorgen dafür, dass die Modelle der iPhone 12 Serie im Test reibungslos und schnell arbeiten.
  • Wer viel Wert auf die Kamera legt, wird am iPhone 12 Pro und Pro Max seine helle Freude haben. Beide haben eine Triple-Kamera an Bord. Das iPhone 12 und das 12 mini sind mit einer dualen Knipse ausgestattet.
  • Wenig überraschend gehören die Modelle der iPhone 12 Serie mal wieder zu den besten Smartphones, die derzeit erhältlich sind. Preislich liegen die Pro-Modelle wieder weit über der 1.000-Euro-Marke, günstiger gibt’s das iPhone 12 und das 12 mini.

 Fotos: ©Apple

Maro

Maro ist ein Phänomen, denn er liebt iOS und Android gleichermaßen. Beste Voraussetzungen, um neue Smartphones fair auf Herz und Nieren zu prüfen. Privat hat Maro eine dicke Katze und viel Humor.

Themen dieses Artikels
Apple iOS Smartphone