11. Juni 2019

Wiko: Smartphones aus Frankreich

Geht es um Smartphones, wird viel über Huawei gesprochen. Doch was macht die Handy-Marke aus Frankreich?

Rundblick Wiko

Schaut man sich den Smartphone-Markt an, wird viel über Apple, Samsung und Huawei gesprochen. Auch OnePlus stand zuletzt in den Schlagzeilen und Xiaomi bringt in regelmäßigen Abständen Smartphones in die Regale. Von Wiko hört man im Vergleich mehr als wenig, doch das soll sich in der Zukunft ändern.

Wiko ist ein Unternehmen aus Frankreich mit Hauptsitz in Marseille und auf den Einsteiger-Bereich spezialisiert – ist dort auch relativ erfolgreich. Im Jahr 2018 lag Wiko unter den Top5 in diesem Segment. Aktuell ist der ehemalige Fußball-Profi Martin Laning das Gesicht der Kampagne und in Zukunft möchte man eine neue Strategie fahren.

Wie die Kollegen von W&V nämlich berichten, sind die Franzosen auf der Suche nach einer neuen Agentur. Ziel dabei ist es, die Markenposition in Deutschland auszubauen und mehr in den Dialog mit den Kunden zu gehen. Man darf sicher gespannt sein, wie die Neuausrichtung gelingt und ob der Aufschwung fortgesetzt werden kann.

Zurück zu den Geräten! Außerhalb Europas hat Wiko die USA für sich entdeckt und bietet dort das Wiko RIDE ganz exklusiv an. Wirkliche Details zum Gerät gibt es nicht, aber es heißt auf der offiziellen Website: "Unser Ziel ist es, zuverlässige und qualitativ hochwertige Smartphones für alle Verbraucher zugänglich zu machen."

Wiko View 3 für unter 200 Euro 

Aber auch in Deutschland steht Wiko für Qualität im Bereich der Einsteiger-Smartphones. Gerade erst auf dem Markt ist das Wiko View 3 und die Besonderheit bei diesem Smartphone ist die Triple Kamera. Wiko sagt, es sei das erste Smartphone für unter 200 Euro, das über eine solche Ausstattung verfügt.

Das Wiko View 3

Klar ist, dass man das Wiko 3 nicht mit einem High End-Smartphone vergleichen kann. Das 6,26 Zoll Display kommt mit LC-Technik  (eben nicht OLED) und löst mit HD+ auf. Im inneren werkelt der MediaTek Helio P22, der immerhin über acht Kerne verfügt und speziell für die Einsteiger-Klasse entwickelt wurde.

Spannend ist sicher der Akku, denn der verfügt über 4.000 mAh und damit dürftet ihr ohne Probleme über mindestens einen Tag kommen. Auch nicht schlecht, wenn man sich die Konkurrenz ansieht. Der Arbeitsspeicher beträgt 3 GB und der interne Speicher 64 GB, ist allerdings per Karte erweiterbar.

Wiko View 3 Pro: Einen Blick wert 

Mit dem Wiko View 3 Pro geht der Hersteller eine Kategorie nach oben und ruft 299 Euro auf. Das Display beim View 3 Pro ist mit 6,3 Zoll ein wenig größer und löst mit FullHD+ auf. Auch hier wird das Display nur von einer Tropfen-Notch unterbrochen und der Akku kommt ebenfalls mit 4.000 mAh.

Das Wiko View 3 ist ein Smartphone der Mittelklasse.

Klar ist, dass Wiko beim Pro-Modell etwas aufrüstet. Angetrieben wird das View 3 Pro vom MediaTek Helio P22, der allerdings 6 GB RAM sowie einen internen Speicher von 128 GB zur Seite gestellt bekommt. Spannend auch, dass die APU das Gerät mit der NeuroPilot AI-Technologie versorgt. Neben AR-Funktionen geht es hier um eine Unterstützung für die Kamera – sehr spannend in diesem Preissegment.

Also, wenn ihr mal einen anderen Hersteller ausprobieren wollt und ein schmaleres Budget habt, dann schaut doch mal bei den Franzosen von Wiko vorbei. Gerade im Einsteiger-Bereich eine gute Alternative und die Ausstattung dürfte für alle normalen Anwendungen reichen. Es muss eben nicht immer High End sein.

Gunnar

Westfale im Norden. Begeistert von Smartphones, Gadgets und technischem Firlefanz. Liebt Ska, Social Media und Journalismus. Ist bei Twitter zu finden und nebenbei Buchautor.

Themen dieses Artikels
Gunnar Android

Mein mobilcom-debitel

Änderungen und Anpassungen an Ihrem Tarif und Ihren Daten können Sie unkompliziert jederzeit über den Onlineservice durchführen.

Zu Mein mobilcom-debitel
  

040 / 55 55 41 441

Mo - Fr08:00 - 20:00 Uhr
Sa09:00 - 17:30 Uhr

040 / 55 55 41 000

Mo - So08:00 - 22:00 Uhr
Sa09:00 - 18:00 Uhr

040 / 55 55 41 545

Mo - Fr09:00 - 20:00 Uhr
Sa09:00 - 18:00 Uhr
  

Kontakt per E-Mail

Kontaktiere uns ganz einfach per E-Mail.

digitalrepublic@md.de
  

mobilcom-debitel auf facebook

facebook.com/mobilcomdebitel/

PopUp Store auf facebook

facebook.com/digitalrepublic.awesome
  

mobilcom-debitel auf youtube

youtube.de/user/Mobilcomdebitel
  

mobilcom-debitel auf instagram

instagram.com/mobilcomdebitel

PopUp Store auf instagram

instagram.com/digital_republic