12. Oktober 2018

Das Vierauge: Samsung Galaxy A9

Das Samsung Galaxy A9 ist das erste Smartphone mit vier Kameras auf der Rückseite.

Caschy Rückblick

Samsung hat ein neues Smartphone der Galaxy A-Serie vorgestellt, das Galaxy A9 – Premium-Mittelklasse mit High-End-Features.

Das Galaxy A9 ist der aktuelle Neuzugang dieser Serie, wird ab November im Handel verfügbar sein. Samsung hat sich für das Galaxy A9 etwas besonderes einfallen lassen, der Trend geht ja zu mehreren Kameras.

Vier von diesen packt Samsung auf die Rückseite des Galaxy A9 und möchte damit in Sachen Bilder der High-End-Konkurrenz in nichts nachstehen.

Galaxy A9 mit vier Kameras

Details
Samsung Galaxy A9 (2018) 128GB Caviar Black
Hersteller

Samsung

Beschreibung

weltweit erste Quad-Hauptkamera mit intelligenter Bildoptimierung,stylisches Design in auffälligen Farben mit Farbverlauf,24 Megapixel-Frontkamera für gelungene Selfies,Dual-SIM - zwei SIM-Karten gleichzeitig nutzen,per MicroSD™-Karte erweiterbarer Speicher (bis 512GB)

×
P-3292152

Samsung Galaxy A9 (2018) 128GB Caviar Black

Kamera+++++
Display+++++
Performance++++-
weltweit erste Quad-Hauptkamera mit intelligenter Bildoptimierung,stylisches Design in auffälligen Farben mit Farbverlauf,24 Megapixel-Frontkamera für gelungene Selfies,Dual-SIM - zwei SIM-Karten gleichzeitig nutzen,per MicroSD™-Karte erweiterbarer Speicher (bis 512GB)
bald lieferbar
Details
599.00
Kamera+++++
Display+++++
Performance++++-

Nun klingen vier Kameras in einem Smartphone erst einmal beeindruckend. Dass dies allerdings nicht unbedingt etwas zu sagen hat, beweist Google seit letztem Jahr.

Die Kamera des Pixel 2, ein Single-Cam-Modell, spielt weiterhin ganz oben mit, die Single-Cam des frisch vorgestellten Pixel 3 wird dies sogar noch einmal toppen.

Für jede Situation eine Kamera

Dennoch lässt sich mit vier Kameras natürlich eine Menge anstellen. Die Kamera-Einheit besteht aus folgenden Elementen:

  • Das 24-Megapixel-Hauptobjektiv sorgt für klare und helle Bilder bei hellem oder schwachem Licht, sodass bei jeder Tageszeit detaillierte Fotos entstehen können, so Samsung.
  • Das 10-Megapixel-Teleobjektiv bietet einen optischen Zweifach-Zoom. Dadurch können Nutzer ihr Motiv nah heranholen und detaillierte Nahaufnahmen auch aus der Ferne festhalten.
  • Das 8-Megapixel-Ultra-Weitwinkelobjektiv mit 120°-Bildbereich ermöglicht faszinierende Panoramabilder.
  • Das 5-Megapixel-Objektiv für den Bokeh-Effekt erlaubt es, die Schärfentiefe der Fotos vor und nach der Aufnahme manuell zu bestimmen und das Motiv so fast professionell in Szene zu setzen.

Man wird also mit dem 4-Kamera-Setup sehr viele verschiedene Möglichkeiten für Aufnahmen haben. Ob diese in der oberen Liga mitspielen werden, bleibt abzuwarten, allerdings sind Smartphone-Cams heute schon auf einem so hohen Niveau, dass die Unterschiede eher gering sind.

Display, Prozessor und Speicher

High-End geht es auch beim Display weiter. Samsung verbaut ein 6,3 Zoll Super AMOLED-Panel mit einer Auflösung von 1.080 x 2.220 Pixel.

Lang gestreckt über fast die ganze Vorderseite, allerdings ohne umstrittene Aussparung im Display direkt. Dafür muss man eben mit etwas breiteren Balken oben und unten leben.

Es sieht zumindest stimmig aus und viel Platz wird auch nicht verschwendet. Unter der Haube merkt man dann, dass es sich um ein Smartphone der Mittelklasse handelt.

Galaxy A9 bietet Triple Slot

Nicht am RAM, davon gibt es satte 6 GB, sondern am verwendeten SoC. Der Snapdragon 660 kommt als Octa-Core-Prozessor daher, bietet 4x 2,2 GHz sowie 4x 1,8 GHz. Reicht aber definitiv für eine Vielzahl an Anwendungen völlig aus, auch auf längere Sicht gesehen.

Ziemlich cool ist der Triple-Slot für SIM- und Speicherkarten. So kann man nicht nur zwei SIM-Karten im Smartphone verwenden, sondern zusätzlich auch noch den Speicher erweitern. Man muss sich also nicht für das eine oder das andere entscheiden.

Wobei man überhaupt überlegen muss, ob man eine Speichererweiterung benötigt, denn das Galaxy A9 kommt von Haus aus schon mit üppigen 128 GB, von denen dem Nutzer ca. 108 GB zur Verfügung stehen. Platz für viele Bilder oder andere Inhalte.

Fingerscanner gut platziert

Auf der Rückseite befindet sich auch der Fingerabdruckscanner. Samsung hat hier in der Vergangenheit nicht immer ein glückliches Händchen mit der Platzierung gehabt. Das ist beim Galaxy A9 anders.

Die Kamera ist vertikal an der Seite der Rückseite platziert, der Fingerabdruckscanner mittig. Hier bei Nutzung aus Versehen die Kamera zu verschmieren, sollte nicht passieren.

LTE Cat9, WLAN ac, Bluetooth 5.0, USB-C, NFC - all dies findet man ebenso im Galaxy A9 vor. Nicht selbstverständlich für ein Gerät der Mittelklasse, aber schön zu sehen.

Die Abmessungen des Galaxy A9 betragen 162,5 x 77 x 7,8 mm, das Gewicht liegt bei 183 Gramm. Durchaus kompakt für die Displaygröße und auch das Gewicht reißt nicht ungewöhnlich nach oben aus.

Das Galaxy A9 zusammengefasst

Ab November können Interessierte das Samsung Galaxy A9 kaufen, für Vorbesteller gibt es sogar noch eine Bonusaktion. 599 Euro werden von Samsung für das Smartphone aufgerufen.

Deutlich mehr als für vergleichbare Geräte in dieser Klasse verlangt werden. Allerdings verwendet Samsung auch ein paar High-End-Komponenten, die diesen Preis teilweise rechtfertigen. Dennoch: Alternativen gibt es genügend, auch solche, die mehr für den Preis bieten.

Ein typisches Smartphone für Nutzer, die ungerne auf eine gute Cam verzichten und moderne Funktionen erwarten, aber eben auch nicht immer das aktuellste Flaggschiff eines Herstellers haben müssen. Die Kamera wird mit Sicherheit sehr viel Spaß machen.

Größter Haken ist die verwendete Android-Version. Android 8.0 Oreo kommt zum Einsatz, quasi die "alte" Android-Version vor Android 9.0 Pie. Das ist nicht nur unverständlich, sondern lässt auch die Hoffnung schwinden, dass hier zeitnah System-Updates abseits der Sicherheits-Patches ausgeliefert werden. Das wiederum passt leider sehr gut zu aktuellen Mittelklasse-Smartphones.

Zahlen, Daten, Fakten

Betriebssystem Android 8.0
Konnektivität  LTE Cat.9 Wi-Fi 802.11 a/b/g/n/ac (2,4 GHz + 5 GHz), VHT80 MIMO, Bluetooth 5.0 (LE bis zu 2 Mbit/s), ANT+, USB 2.0 (Type-C), NFC, GPS, Galileo*, Glonass, BeiDou
 Display  15,95 cm / 6,3 Zoll2 Full HD+ Super AMOLED, 1.080 x 2.220 Pixel
 Prozessor  Snapdragon 660 (Octa-Core; 2,2 GHz + 1,8 GHz)
 Arbeitsspeicher  6 GB RAM
 Größe  162,5 x 77 x 7,8 mm
 Gewicht  ca. 183 g
 Akku  3.720 mAh
 Kamera & Frontkamera  Quad-Hauptkamera: • 24 Megapixel Weitwinkel, Autofokus, F1.7 • 10 Megapixel Tele, 2-fach optischer Zoom, Autofokus, F2.4 • 8 Megapixel Ultra-Weitwinkel, 120° Bildbereich, F2.4 • 5 Megapixel für Bokeh-Effekt, F2.2 Frontkamera: • 24 Megapixel, F2.0
 Weitere Funktionen  Fingerabdruck-Scanner hinten, Dual SIM
 Speicher-kapazität  128 GB intern (ca. 108,6 GB frei verfügbar), per MicroSD-Karte um bis zu 512 GB erweiterbar
Caschy

Dortmunder im Norden. Blogger, Freund gepflegter Technik, BVB-Maniac. Auch zu finden bei Twitter,Google+ , Facebook, XING und youtube

Themen dieses Artikels
Samsung Caschy Android

Mein mobilcom-debitel

Änderungen und Anpassungen an Ihrem Tarif und Ihren Daten können Sie unkompliziert jederzeit über den Onlineservice durchführen.

Zu Mein mobilcom-debitel
  

040 / 55 55 41 441

Mo - Fr08:00 - 20:00 Uhr
Sa09:00 - 17:30 Uhr

040 / 55 55 41 000

Mo - So08:00 - 22:00 Uhr
Sa09:00 - 18:00 Uhr

040 / 55 55 41 545

Mo - Fr09:00 - 20:00 Uhr
Sa09:00 - 18:00 Uhr
  

Kontakt per E-Mail

Kontaktiere uns ganz einfach per E-Mail.

digitalrepublic@md.de
  

mobilcom-debitel auf facebook

facebook.com/mobilcomdebitel/

PopUp Store auf facebook

facebook.com/digitalrepublic.awesome
  

mobilcom-debitel auf twitter

PopUp Store auf twitter

  

mobilcom-debitel auf youtube

youtube.de/user/Mobilcomdebitel
  

mobilcom-debitel auf instagram

instagram.com/mobilcomdebitel

PopUp Store auf instagram

instagram.com/digital_republic