Samsung Galaxy S21 vs. Galaxy S22

Was kann das Galaxy S22, was das S21 nicht kann? Unser großer Vergleich Samsung Galaxy S21 vs. Samsung Galaxy S22 klärt es.

Das Samsung Galaxy S21 und das Samsung Galaxy S22 im Vergleich.

Neue Generation, besseres Handy. Doch wie und wo genau übertrumpft das neue Galaxy S22 seinen Vorgänger? Und lohnt sich der Umstieg? In unserem Vergleich Samsung Galaxy S21 vs. Samsung Galaxy S22 erfährst du es.

Samsung Galaxy S22 128GB Phantom White

Ausstattung
Display
Kamera
Online bestellbar
849.00

(Fast) alles beim Alten beim Design

Wenn du Besitzer eines Galaxy S21 bist, wird dir das S22 extrem bekannt vorkommen. Das Design des Geräts ist nahezu identisch, der Kamerablock ragt wie gewohnt etwas hervor, auch ein Punchhole ist wieder vorhanden.

Doch es gibt auch Unterschiede: Zum einen sieht das S22 wegen seines Glasrückens – das S21 hatte noch ein Kunststoffgehäuse – deutlich wertiger aus. Zum anderen ist das Display nun nicht mehr „nur“ durch Gorilla Glass Victus geschützt, sondern durch das neue Gorilla Glass Victus+.

Drittens ist das S22 im Vergleich zum Vorgänger geringfügig schmaler und kürzer. Die Displaydiagonale ist nämlich von 6,2 auf 6,1 Zoll geschrumpft.

Und last but not least hast du andere Farben zur Auswahl. Während du dich beim Galaxy S21 zwischen Weiß, Grau, Violett und Rosa entscheiden konntest, erhältst du das S22 in Weiß, Grün, Rosé-Gold oder Schwarz.

Gestochen scharfe Displays

In Sachen Display ist der Unterschied zwischen beiden Geräten überschaubar: Sowohl das S21 als auch der Nachfolger kommen mit dem altbewährten AMOLED-2X-Panel. Eine farbintensive und kontrastreiche Darstellung ist also auch beim S22 gegeben. Zudem beträgt die adaptive Bildwiederholfrequenz sowohl beim S21 als auch beim S22 je nach App bis zu 120 Hz.

Was das Thema Display-Helligkeit angeht, verzeichnet das Samsung Galaxy S22 bessere Werte als sein Vorgänger: 1.500 statt 1.300 nits. Die Auflösung hingegen ist nahezu identisch geblieben. Das S21 löst mit 1.080 x 2.400 Pixeln auf, das S22 mit 2.340 x 1.080 Pixeln – gestochen scharfes Full-HD+ (1080p) hast du also bei beiden Geräten.

Prozessor: Exynos statt Qualcomm

Wer gehofft hatte, Samsung würde das Galaxy S22 mit einem leistungsstarken Qualcomm-Prozessor ausliefern, wird enttäuscht sein. Denn auch im neuen Flaggschiff kommt der hauseigene Exynos-Prozessor zum Einsatz.

Doch die Performance stimmt nach wie vor. Wieder arbeitet der Prozessor mit acht Kernen, das neue 4nm-Verfahren verspricht aber eine bessere Leistung als das 5nm-Verfahren, das im S21 zum Einsatz kam. Im Vergleich mit dem S21 ist der Prozessor des S22 effizienter und stromsparender. Der im S22 verbaute Grafikchip von AMD liefert zudem ordentlich Power für flüssigen Gaming-Spaß.

Akku und Laufzeit

Auf den ersten Blick offenbart sich hier ein Rückschritt: Während das S21 noch eine Akkukapazität von 4.000 mAh aufwies, kommt das S22 nur noch mit 3.700 mAh daher. Da jedoch das Display kleiner ist als beim Vorgänger und das Zusammenspiel zwischen Hardware und Android 12 verbessert wurde, ist die Laufzeit nicht geringer geworden.

Im Gegenteil: Sie soll bei Dauerbetrieb von rund sieben auf acht Stunden steigen. Zudem kannst du das S22 ebenso wie den Vorgänger kabellos (beide Geräte bis zu 15 Watt) und schnell laden (Beide Geräte mit 25 Watt). Und wie der Vorgänger ist auch das S22 5G-fähig.

RAM und Speicher

Nichts Neues an dieser Front im großen Vergleich Samsung Galaxy S21 vs. Samsung Galaxy S22: Beide Geräte arbeiten mit 8 GB RAM und sind wahlweise entweder mit 128 oder 256 GB Speicher erhältlich. Was vielen sauer aufstoßen dürfte, ist die Tatsache, dass es weiterhin nicht möglich ist, den Speicherplatz durch eine microSD-Karte zu vergrößern.

Punktsieg fürs S22: Grandiose Kamera

Die Kamera-Ausstattung markiert den größten Unterschied zwischen Galaxy S21 und S22. Das Galaxy S21 verfügt über eine Dreifach-Kamera, bestehend aus einem 12-Megapixel-Hauptsensor, einem 12-Megapixel-Ultraweitwinkelsensor und einem 64-Megapixel-Telesensor.

Beim S22 hingegen hat der Hauptsensor eine Auflösung von 50 Megapixeln! Unterstützt wird er von einem 12-Megapixel-Ultraweitwinkel und einem 12-Megapixel-Teleobjektiv mit dreifachem optischem Zoom.

Insbesondere bei Dunkelheit und schlechten Lichtverhältnissen spielt das Galaxy S22 dank „Nightography“-Modus seine Vorteile aus. Das reibungslose und deutlich verbesserte Zusammenspiel von Hardware und Software samt KI-unterstützter Bildverarbeitung sorgt auch bei Nacht für tolle Details und Farben, egal ob Foto oder Video.

Preis

Was den Preis angeht, bringt der Vergleich Samsung Galaxy S21 vs. Samsung Galaxy S22 ein weiteres Unentschieden: Das S22 kostet in der 128-GB-Version 849 Euro, genauso viel wie das S21 zum Release. Für 50 Euro mehr erhältst du den doppelten Speicherplatz. Du kannst aber davon ausgehen, dass du nach Erscheinen des Galaxy S22 den Vorgänger deutlich günstiger bekommst.

Wenn das keine Option für dich darstellt und du im Gegenteil nur das Beste vom Besten willst, schau dir unsere Testberichte zum Samsung Galaxy S22 Plus und zum Samsung Galaxy S22 Ultra an.

Samsung Galaxy S22Samsung Galaxy S21
DisplayAMOLEDAMOLED
Bildschirmdiagonale6,1 Zoll6,2 Zoll
Auflösung2340 x 1080 Pixel2400 x 1080 Pixel
Bildwiederholrate120 Hz120 Hz
Höhe7,6 mm7,9 mm
Gewicht167 g169 g
Kamera50-MP-Weitwinkelkamera, 12-MP-Ultraweitwinkelkamera, 10-MP-Teleobjektiv12-MP-Weitwinkelkamera, 12-MP-Ultraweitwinkelkamera, 64-MP-Teleobjektive
Frontkamera10 MP10 MP
ProzessorExynos 2200Exynos 2100
5GJaJa
RAM8 GB8 GB
Interner Speicher128 / 256 GB128 / 256 GB
Akkukapazität3.700 mAh4.000 mAh
BetriebssystemAndroid 12Android 11
IP-ZertifizierungIP68IP68
FarbenWeiß, Grün, Rosé-Gold, SchwarzGrau, Weiß, Rosa, Violett

Das Wichtigste im Überblick

  • Unbestrittenes Highlight des S22 ist die Kamera, wie auch schon beim S21. Freu dich beim neuen Modell auf einen Hauptsensor mit einer Auflösung von 50 Megapixeln, KI-unterstützte Bildverarbeitung und klasse Aufnahmen auch bei Nacht.

  • Genauso wie das S21 ist auch das S22 wahlweise mit 128 oder 256 GB Speicher erhältlich – den Speicherplatz mittels microSD-Karte zu erweitern, ist nicht möglich.

  • Sowohl im S21 als auch im neuen S22 verrichtet der Samsung-eigene Exynox-Prozessor seine Dienste. Er arbeitet im neuen Modell noch effizienter und stromsparender, der AMD-Grafikchip sorgt darüber hinaus für superflüssiges Gaming.

  • Das S22 erhältst du in der 128-GB-Version für 849 Euro, für 256 GB Speicher musst du 899 Euro bezahlen.

Foto: ©Samsung

Maro

Maro ist ein Phänomen, denn er liebt iOS und Android gleichermaßen. Beste Voraussetzungen, um neue Smartphones fair auf Herz und Nieren zu prüfen. Privat hat Maro eine dicke Katze und viel Humor.

Alle Artikel aufrufen
Themen dieses Artikels
Samsung Android Smartphone