12. September 2018

Das Smartphone der Zukunft

Samsung, Huawei und nun Apple: Die neuen Smartphones können begeistern, aber treffen sie den Wunsch der Kunden?

Das Smartphone der Zukunft

Egal, welchen Hersteller wir uns anschauen, die Geräte werden immer größer. Das Samsung Galaxy Note 9 kommt mit einem 6,4 Zoll Display und auch Apple hat es vermieden, eine Neuauflage des iPhone SE zu präsentieren – zum Leidwesen vieler Kunden, die kompakte Smartphones mit aktuellen Inhalten schätzen.

Selbst Smartphones mit einer Display-Größe von 5 Zoll sind mit einer Seltenheit behaftet, die man vor zwei Jahren so noch nicht kannte. Die kompakte Klasse von Sony ist inzwischen auf jene 5 Zoll angehoben worden, die Apple vor einigen Jahren noch als Hirngespinst verschrieben hatte. Der Markt hat sich gewandelt.

Im Gespräch mit Sony, das wir vor einiger Zeit geführt haben, hieß es dazu, dass der chinesische Markt als Benchmark gilt. Dort ist das Smartphone omnipräsent und im Gegensatz zu dem deutschen Nutzer werden nahezu alle Aufgaben mit dem Smartphone erledigt – selbst Serien werden zu einem Großteil mit dem Smartphone konsumiert.

Zukunft der Smartphones?

Kein Wunder, dass die Hersteller diesem Trend folgen und dem Kunden ein bestmögliches Erlebnis mitgeben wollen. Für einen kleinen Markt eine Extrawurst zu produzieren, ergibt einfach keinen Sinn. Zweiter großer Punkt sind die Kameras und Huawei war der erste Hersteller, der in seinem Gerät eine Triple-Kamera verbaute.

Inzwischen haben wir also ein 4K Display und die Möglichkeit, einen optischen oder digitalen Zoom zu nutzen. Das ist im Grunde nicht verkehrt, doch die Frage ist, was der Kunde eigentlich möchte. Ich würde meinen Erstgeborenen darauf verwetten, dass ein großer Akku ganz oben auf der Wunschliste steht und die wenigsten Nutzer scharf auf VR-Inhalte sind.

Hin und wieder haben wir kleinere Innovationen, die begeistern. Beim Vivo Nex wird zum Beispiel das randlose Display dadurch gesichert, dass die Kamera aus dem Gehäuse fährt. Irgendwie eine charmante Idee. Auch Oppo hat beim Find X eine Art Slider verbaut, um keine Notch integrieren zu müssen.

Smartphones: Was mir wichtig ist

Bleibt die Frage, was wirklich wichtig ist. Würde man mich fragen, wäre meine Antwort relativ eindeutig. Ich brauche ein kompaktes Smartphone mit einer Diagonale von maximal 4,7 Zoll. Der Akku ist sehr wichtig und ich könnte gut damit leben, mein Gerät maximal einmal pro Woche an die Steckdose zu hängen.

Neben dem iPhone SE habe ich das Xperia XZ2 Compact und beide Kameras reichen für meine Vorhaben aus. Klar, ein guter Zoom wäre ein nettes Gimmick und gerade Sony könnte ein wenig an der Software schrauben, doch sind die heutigen Smartphones durchaus in der Lage, sehr ansprechende Ergebnisse zu liefern.

Und viel mehr erwarte ich nicht. Alle Aufgaben sollen flüssig abgehandelt werden und es wäre schön, wenn eine gewisse Stabilität gesichert werden würde. Denn ein Smartphone fällt manchmal auf den Boden und da muss es nicht gleich zu einem gebrochenen Display führen – was ich zum Glück noch nie hatte (klopf, klopf, klopf). 

Xiaomi hat es vor einigen Tagen erklärt: Kein Smartphone muss mehr als 600 Euro kosten. Da die meisten Hersteller auf exorbitante Margen gehen, ist dem aber leider so. Vielleicht wird durch den Vorstoß der Chinesen eine kleine Wandlung eintreten, zumindest, was den Preis angeht. Was mich aber interessiert ist, was für euch die wichtigsten Faktoren sind.

Gunnar

Westfale im Norden. Begeistert von Smartphones, Gadgets und technischem Firlefanz. Liebt Ska, Social Media und Journalismus. Hat einen Blog und ist auch bei Twitter zu finden.

Mein mobilcom-debitel

Änderungen und Anpassungen an Ihrem Tarif und Ihren Daten können Sie unkompliziert jederzeit über den Onlineservice durchführen.

Zu Mein mobilcom-debitel
  

040 / 55 55 41 441

Mo - Fr08:00 - 20:00 Uhr
Sa09:00 - 17:30 Uhr

040 / 55 55 41 000

Mo - So08:00 - 22:00 Uhr
Sa09:00 - 18:00 Uhr

040 / 55 55 41 545

Mo - Fr09:00 - 20:00 Uhr
Sa09:00 - 18:00 Uhr
  

Kontakt per E-Mail

Kontaktiere uns ganz einfach per E-Mail.

digitalrepublic@md.de
  

mobilcom-debitel auf facebook

facebook.com/mobilcomdebitel/

PopUp Store auf facebook

facebook.com/digitalrepublic.awesome
  

mobilcom-debitel auf twitter

PopUp Store auf twitter

  

mobilcom-debitel auf youtube

youtube.de/user/Mobilcomdebitel
  

mobilcom-debitel auf instagram

instagram.com/mobilcomdebitel

PopUp Store auf instagram

instagram.com/digital_republic