01. August 2018

Samsung GPU: Neue Wunderwaffe?

Samsung bringt eine eigene GPU heraus und das könnte die Kräfteverhältnisse auf dem Markt verschieben.

DR_Titelbild_Samsung_GPU

Es ist eine Meldung, die große Veränderungen ankündigt: Samsung treibt die Entwicklung eines eigenen Grafikprozessors voran. GPUs (engl. graphics processing unit) gelten als besonders wichtige Bauteile für die Entwicklung von Smartphones.

Sie beeinflussen beispielsweise maßgeblich Virtual-Reality-Anwendungen. Auch die Umsetzbarkeit von aufwendigen Spielen und die Energieeffizienz hängen davon ab, wie gut Grafikprozessoren innerhalb der Smartphone-Architektur arbeiten. Welche Pläne verfolgt Samsung also mit der eigenen GPU?

Wie konkret sind Samsungs Pläne für eine GPU?

Die Arbeit an der GPU ist längst mehr als bloße Planung. Der südkoreanische Tech-Riese hat in der Vergangenheit Entwicklerteams für Hard- und Software von Grafikprozessoren aufgebaut. Beachtung fand vor allem die Verpflichtung eines einflussreichen ehemaligen Nvidia-Entwicklers: Chien-Ping Lu. Nvidia ist Marktführer für GPU-Einheiten auf Desktop-PCs.

Mittlerweile sollen sich die Samsung-Prozessoren schon in der Testphase befinden – und auch überzeugen. Es wird spekuliert, dass Geräte mit einer Samsung GPU in zwölf Monaten oder sogar schneller auf den Markt kommen werden (Stand August 2018).

Mit einem hauseigenen Grafikprozessor würde sich Samsung von Drittherstellern und Lizenzgebühren unabhängig machen. Bisher werden zumindest bei einigen Geräten Chips anderer Hersteller wie Qualcomm und ARM verbaut.

Damit wären wir schon bei den möglichen Einsatzbereichen und Geräten für die neue Samsung GPU.

Hier könnte die Samsung GPU zum Einsatz kommen

Samsung selbst ist zurückhaltend, was Informationen zum eigenen Grafikprozessor angeht. Naheliegend ist, dass der Grafikprozessor, wenn er einmal da ist, auch auf verschiedenen Geräten zum Einsatz kommt. Die neue GPU soll eine vollkommen neuartige Architektur aufweisen, die bestmöglich auf Samsungs SoCs (System-on-a-Chip) abgestimmt ist.

Jon Peddie – der Tech-Experte, der mit seiner Meldung die Gerüchteküche angeheizt hat – spricht auch davon, dass die GPU mit ihrer Architektur auf unterschiedlichsten Endgeräten zum Einsatz kommen kann. Eine häufig auftauchende Vermutung ist, dass das kommende Galaxy S10 als erstes Gerät mit der hauseigenen GPU auf den Markt kommen wird.

Samsungs Arbeit am eigenen Grafikprozessor ist natürlich auch der Versuch, mit Apple Schritt zu halten. Damit könnte es gelingen, in den Benchmark-Tests am Konkurrenten vorbeizuziehen. Denn hier liegt das iPhone X vor dem Galaxy S9 (mit Snapdragon 845 Chip). Allerdings sollen auch die iPhone-Entwickler mit ihrer Arbeit an einem neuen Chipsystem (A12) weit vorangeschritten sein.

GPU auch bei anderen Herstellern im Fokus

Wie wichtig GPUs für die Performance aktueller Geräte sind, lässt sich auch am „GPU Turbo“ Update für das Honor 10 nachvollziehen. Das Softwareupdate für das Honor 10 wird Anfang August ausgerollt und soll die Grafikleistung deutlich verbessern.

Gleichzeitig soll das Honor 10 durch das Update bei grafisch aufwendigen Spielen deutlich stromsparender arbeiten. Hierbei gibt es allerdings eine Einschränkung: Das Update kommt nur bei kompatiblen Spielen zum Tragen. Bisher sind das nur „PUBG Mobile“ und „Mobile Legends: Bang Bang“, allerdings soll die Anzahl schnell steigen.

News zur Samsung GPU zusammengefasst

  • Die Arbeit an Samsungs eigener GPU soll kurz vor dem Abschluss stehen.
  • Mit der neuen GPU könnte Samsung neue Möglichkeiten für VR und Gaming schaffen.
  • Samsung hält sich mit Informationen zurück.
  • Es wird spekuliert, dass das Galaxy S10 mit dem neuen Grafikprozessor ausgestattet wird.

Foto: ©Shutterstock/Nadiia Korol

Redaktion

Hier schreibt die Redaktion von #digitalrepublic. Mal der und mal die. Geballte Technikkompetenz, Smartphone-Nerds und erfahrene App-Tester. Alles aus erster Hand und immer mit dem Blick für Digital Lifestyle.

Themen dieses Artikels
Samsung Redaktion

Mein mobilcom-debitel

Änderungen und Anpassungen an Ihrem Tarif und Ihren Daten können Sie unkompliziert jederzeit über den Onlineservice durchführen.

Zu Mein mobilcom-debitel
  

040 / 55 55 41 441

Mo - Fr08:00 - 20:00 Uhr
Sa09:00 - 17:30 Uhr

040 / 55 55 41 000

Mo - So08:00 - 22:00 Uhr
Sa09:00 - 18:00 Uhr

040 / 55 55 41 545

Mo - Fr09:00 - 20:00 Uhr
Sa09:00 - 18:00 Uhr
  

Kontakt per E-Mail

Kontaktiere uns ganz einfach per E-Mail.

digitalrepublic@md.de
  

mobilcom-debitel auf facebook

facebook.com/mobilcomdebitel/

PopUp Store auf facebook

facebook.com/digitalrepublic.awesome
  

mobilcom-debitel auf twitter

PopUp Store auf twitter

  

mobilcom-debitel auf youtube

youtube.de/user/Mobilcomdebitel
  

mobilcom-debitel auf instagram

instagram.com/mobilcomdebitel

PopUp Store auf instagram

instagram.com/digital_republic