28. Januar 2019

Nokia-News: Neuer High-End-Player?

Mit dem Nokia 9 PureView erscheint Ende Februar ein heiß erwartetes Premium-Handy. Die aktuellen Nokia-News gibt es hier.

DR_Titelbild_Nokia_News

Mit dem Erwerb der Markenrechte an Nokia hat HMD Global das Mittelklasse-Segment aufgemischt und die einst beliebte Handymarke wieder auf Kurs gebracht. Ein High-End-Gerät fehlte bisher im Portfolio des finnischen Smartphone-Herstellers.

Das soll sich nun ändern: Aktuelle Nokia-News bestätigen, dass ein Premium-Phone in Gestalt des Nokia 9 PureView im Anmarsch ist. Ende Februar soll es offiziell vorgestellt werden. Wir haben die vielversprechendsten Gerüchte um das neue Nokia-Flaggschiff gesammelt.

Neues Nokia: So könnte das Flaggschiff aussehen

Schmale Ränder und ein 18:9-Edge-to-Edge-Bildschirm mit einer Größe von 5,99 Zoll – so soll das neue High-End-Gerät von HMD Global aussehen. Mit einer 2K-Auflösung soll das OLED-Display des Nokia 9 PureView in etwa 2.880 x 1.440 Pixel liefern und dank HDR10 für kontrastreiche Bilder mit einer satten Farbgebung sorgen.

Außerdem auf den ersten Renderbildern erkennbar: Das Nokia 2019 bekommt keine Notch wie viele andere Smartphones. Es scheint, als würde dieser Trend langsam abflauen und in die Best-of-2018-Kiste verbannt werden.

Das Renderbild zeigt zudem, dass der Fingerabdrucksensor beim Nokia 9 PureView unter dem Display verschwindet. Das legen auch veröffentlichte Animationen des Fingerabdruckscans nahe.


Da der Akku des Nokia 9 PureView per Qi Wireless Charging aufladbar sein soll, ist davon auszugehen, dass das Flaggschiff ein Gehäuse aus Glas bekommen wird.

Fünffach knipst besser: Das Nokia 2019 mit Penta-Kamera

Jetzt kommt’s dicke: Das neue Nokia 2019 soll satte fünf Kameras mitbringen – die einfache Frontkamera nicht mitgezählt. Zusammen mit dem Blitz und diversen Sensoren sind die fünf Linsen im Kreis angeordnet.

In Sachen Kamera hat sich HMD Global beim neuen Nokia 9 PureView wohl wieder für eine Kooperation mit dem Unternehmen Zeiss entschieden. Zusätzlich wird die Penta-Kamera von der leistungsstarken Software der Firma Light unterstützt, wodurch sie bis zu zehnmal mehr Licht einfangen kann.

Fünf-Linsen-Zeiss-Optik sowie Light-Software sorgen dafür, dass das neue Nokia bis zu fünf Bilder gleichzeitig aufnehmen kann – aus fünf verschiedenen Perspektiven, mit unterschiedlichen Brennweiten, Lichteinfällen usw. Übereinander gelegt ergeben die Aufnahmen ein perfektes Gesamtkunstwerk mit einer detailreichen Darstellung.

Vorjahres-Chip vs. Mega-Akku: Kann sich das neue Nokia behaupten?

Zum Innenleben: Nokia-News deuten an, dass das neue Nokia den Snapdragon 845 Prozessor von Qualcomm bekommt. Klingt erst mal toll! Doch ein Blick auf die Konkurrenz zeigt, dass die angekündigten Top-Smartphones von Samsung und Huawei zwar nicht den Nachfolger – den Snapdragon 855 – an Bord haben, aber vergleichbare Chips wie den Exynos 9820 oder auch den Kirin 980.

Der Chipsatz der letzten Saison für ein neues High-End-Modell? Hier hat HMD Global wohl gepennt! Und das kann letztendlich den entscheidenden Unterschied machen und den Worst Case verursachen. Kommt das High-End-Gerät gleichzeitig mit Samsungs Galaxy S10 auf den Markt, wird es das Nokia 9 PureView schwer haben, sich gegen den Technikvorsprung zu behaupten.

Zu den positiven Details: Mit einer Akkukapazität von 4.150 mAh will das Nokia 9 PureView zeigen, dass es ins Premium-Segment gehört. Der Arbeitsspeicher wird 6 oder 8 GB RAM groß sein. Außerdem soll das neue Nokia 128 GB internen Speicherplatz bekommen, der sich um 512 GB erweitern lässt.

Als Teil von Googles Android-One-Programm bekommt das Nokia 9 PureView zudem mit ziemlicher Sicherheit das aktuelle Betriebssystem Android 9.0 Pie. Ein Klinkenanschluss wird übrigens wohl nicht an Bord sein.

Wann kommt das High-End-Nokia?

Jetzt ist es amtlich: HMD Global wird das Nokia 9 PureView in einer eigenen Presseveranstaltung am 24. Februar 2019 vorstellen und zum Mobile World Congress 2019 (MWC) in Barcelona mitbringen.

Ursprünglich sollte das Premium-Smartphone bereits im Jahr 2018 das Licht der Welt erblicken. Ende des letzten Jahres deuteten Nokia-News auf einen Release in der letzten Januarwoche 2019 hin.

Ob der MWC 2019 als Bühne eine gute Wahl war, bleibt indes fraglich, wenn man bedenkt, dass sich die internationale Aufmerksamkeit auf das Samsung Galaxy S10 richten wird.

Beim Preis wird das Nokia 9 PureView hingegen die Nase vorn haben: In Russland soll das neue Nokia 749 Euro zum Marktstart kosten. Auf europäischem Parkett ist mit ähnlichen Preisen zu rechnen.

Was hält Nokia im Jahr 2019 noch bereit?

Laut aktueller Nokia-News wird das Nokia 9 PureView nicht das einzige Smartphone der Finnen im Jahr 2019 werden. Auch die heißdiskutierte größere Variante des Nokia 8.1 – das Nokia 8.1 Plus – wird HMD Global beim Presse-Event am 24. Februar vorstellen und zum MWC 2019 bereithalten.

Zudem ist ein Nachfolger des Nokia 6.1 – das Nokia 6.2 – im Gespräch. Eine offizielle Ankündigung gab es dafür allerdings noch nicht. Beide Modellklassen zählen zum Mittelklasse-Segment und überzeugen durch ein ausgezeichnetes Preis-Leistungs-Verhältnis.

Das Nokia 8.1 Plus und 6.2 ähneln sich in vielen Bereichen. Auch auf Renderbildern zeigt sich kein Unterschied zwischen den Modellen. Handelt es sich gar um das gleiche Smartphone, das mit unterschiedlichen Modellbezeichnungen im Umlauf ist? Das werden wir frühestens auf dem MWC erfahren. Bis dahin liefern wie euch die Daten, die kursieren – allerdings ohne Gewähr.

Wenden wir uns zunächst dem Nokia 8.1 Plus zu und schauen, was es gerüchteweise zu bieten hat:

  • 6,22 Zoll Full-HD+-Display mit 15,7 x 7,6 cm und damit nur geringfügig größer als das Nokia 8.1
  • Frontkamera als „Loch-Notch“ im Display integriert
  • Fingerabdrucksensor unter der dualen Hauptkamera
  • Snapdragon-710-Prozessor von Qualcomm

Und was sagen die Gerüchte zum Nokia 6.2 – dem Smartphone im unteren Mittelklassebereich?

  • 6,2 Zoll LC-Display im 18:9-Format und mit 2.246 x 1.080 Pixeln
  • Frontkamera als kleines, rundes Loch im Display integriert?
  • 16-MP-Dualkamera mit Zeiss-Optik
  • Snapdragon-632-Prozessor von Qualcomm
  • 4/6 GB RAM
  • 64/128 GB interner Speicher
  • Akkukapazität: 3.500 mAh

Die aktuellen Nokia-News zusammengefasst

  • Am Februar 2019 wird HMD Global sein langersehntes High-End-Nokia auf dem MWC 2019 vorstellen – das Nokia 9 PureView.
  • Sollte das neue Nokia mit der erwarteten Penta-Kamera ausgestattet sein, bekommen die Großen der Branche eine ernstzunehmende Konkurrenz im Premium-Segment dazu.
  • Abstriche wird es wohl beim Prozessor geben: Während die Konkurrenz den Snapdragon 855 Chipsatz mitbringen wird, besitzt das PureView wohl noch den Vorjahres-Prozessor.
  • Da das PureView günstiger als die Flaggschiffe von Samsung und Huawei sein wird, könnte sich das Premium-Nokia trotzdem behaupten.
  • Mit dem Nokia 9 PureView wird auch das Nokia 8.1 Plus Ende Februar 2019 vorgestellt. Ob es ein Nokia 6.2 geben wird, ist noch ungewiss.

Foto: ©Shutterstock/Lukmanazis

Redaktion

Hier schreibt die Redaktion von #digitalrepublic. Mal der und mal die. Geballte Technikkompetenz, Smartphone-Nerds und erfahrene App-Tester. Alles aus erster Hand und immer mit dem Blick für Digital Lifestyle.

Themen dieses Artikels
Nokia Smartphone Redaktion

Mein mobilcom-debitel

Änderungen und Anpassungen an Ihrem Tarif und Ihren Daten können Sie unkompliziert jederzeit über den Onlineservice durchführen.

Zu Mein mobilcom-debitel
  

040 / 55 55 41 441

Mo - Fr08:00 - 20:00 Uhr
Sa09:00 - 17:30 Uhr

040 / 55 55 41 000

Mo - So08:00 - 22:00 Uhr
Sa09:00 - 18:00 Uhr

040 / 55 55 41 545

Mo - Fr09:00 - 20:00 Uhr
Sa09:00 - 18:00 Uhr
  

Kontakt per E-Mail

Kontaktiere uns ganz einfach per E-Mail.

digitalrepublic@md.de
  

mobilcom-debitel auf facebook

facebook.com/mobilcomdebitel/

PopUp Store auf facebook

facebook.com/digitalrepublic.awesome
  

mobilcom-debitel auf youtube

youtube.de/user/Mobilcomdebitel
  

mobilcom-debitel auf instagram

instagram.com/mobilcomdebitel

PopUp Store auf instagram

instagram.com/digital_republic