11. Februar 2019

Motorola-Handys: Neue Modelle 2019

Faltbares RAZR und neue Z-Reihe: Was hält Lenovo 2019 nach der Vorstellung des Motorola Moto G7 noch bereit?

DR_Titelbild_Motorola

Am 7. Februar 2019 hat das chinesische Unternehmen Lenovo das Motorola Moto G7 vorgestellt. Als Nachfolger des Moto G6 punktet das G7 mit einigen optischen und technischen Verbesserungen. Erfahre hier, was das Moto G7 mitbringt und mit welchen anderen Motorola-Handymodellen du für 2019 rechnen kannst.

Moto G7: Der würdige Nachfolger in der G-Reihe

Das neue Motorola Moto G7 kommt in vier Varianten – als Moto G7, Moto G7 Plus, Moto G7 Play und Moto G7 Power. Mit einem Preis zwischen 150 und 300 Euro fügen sich die neuen Motorola-Handys bestens ins Einsteiger- und Mittelklasse-Segment ein.

Die Modelle der G7-Reihe haben auf der Vorderseite relativ schmale Display-Ränder und eine tropfenförmige Notch. Je nach Modell ist das Display des G7 zwischen 5,7 und 6,24 Zoll groß, mit einer Auflösung von 2.270 x 1.080 bzw. 1.520 x 720 Pixeln.

Mit seinem Glasgehäuse wirkt das Moto G7 sehr edel; es kann optisch durchaus mit einigen höherpreisigen Smartphones mithalten. Der Fingerabdrucksensor ist in das Motorola-Logo auf der Rückseite integriert. Die Kamera tritt etwas hervor, wodurch das neue Motorola-Handy nicht ganz eben ist.

Die Kamera des Hauptmodells Moto G7 macht Schnappschüsse mit einer 12-MP- und einer 5-MP-Linse, das Plus-Modell mit 16 MP und 5 MP. In die günstigeren Modelle Moto G7 Play und G7 Power ist jeweils eine einfache Kamera mit 13 bzw. 12 MP integriert. Die Frontkamera knipst Fotos mit 8 oder 12 MP.

Auch im Inneren ist das neuen Motorola vergleichsweise gut ausgestattet: Dank Snapdragon 632-Prozessor und 4 GB RAM läuft das Moto G7 flüssig. Mehr Leistung bringt das Moto G7 Plus mit einem Snapdragon 636-Prozessor; etwas weniger Power bekommst du hingegen beim Moto G7 Play mit 2 GB RAM Arbeitsspeicher.

Mit 3.000 mAh bzw. 5.000 mAh (Moto G7 Power) glänzen die neuen Motorola-Handymodelle mit einer Top-Akkukapazität, die in diesem Preissegment ihresgleichen sucht. Der interne Speicher hat 32 oder 64 GB und lässt sich mit einer SD-Karte noch erweitern. Die Smartphones werden mit dem Betriebssystem Android 9 Pie ausgestattet sein.

Kommt 2019 ein faltbares Motorola-Handymodell?

Gerüchten zufolge will Lenovo 2019 ein faltbares Smartphone auf den Markt bringen und demzufolge mit anderen Smartphone-Herstellern konkurrieren. Die Chinesen könnten schon im Februar anlässlich des MWC 2019 in Barcelona eine Neuauflage des Motorola RAZR als RAZR V4 vorstellen.

Vor 15 Jahren war das Motorola RAZR V3 eines der ersten klappbaren Handys auf dem Markt – und eines der weltweit meistverkauften. Ob ein faltbares Smartphone namens RAZR V4 an diesen Erfolg anknüpfen kann, ist mit Blick auf die Konkurrenz eher unwahrscheinlich. Bisher ist über das faltbare Motorola-Handymodell noch nicht viel bekannt.

Durch die Gerüchteküchen schwirrt lediglich der stattliche Verkaufspreis von 1.500 US-Dollar zum Marktstart und die limitierte Stückzahl von 200.000 Exemplaren. Wie das faltbare Motorola-Handymodell aussehen könnte, zeigt hingegen ein Konzept-Video des Designers Waqar Khan.

Moto Z4 und Z4 Play: Erste Renderbilder zeigen das neue Motorola

2019 könnte Lenovo auch einen Nachfolger des Motorola Moto Z3 herausbringen. Kürzlich sind im Netz erste Renderbilder eines Moto Z4 Play aufgetaucht, die einiges vom Design zeigen. Über das Moto Z4 gibt es hingegen noch keine genaueren Infos.

Renderbilder des Moto Z4 Play zeigen ein schickes Smartphone mit nahezu randlosem Design und einer kleinen Notch am oberen Display-Rand. Der AMOLED-Bildschirm soll rund 6,22 Zoll messen und mit einem Fingerabdrucksensor ausgestattet sein.

Auf der Rückseite befindet sich die bekannte runde Hervorhebung für die Kamera und unten eine Schnittstelle für modulare Bauteile, die wir bereits von früheren Modellen der Z-Reihe kennen. Dort lassen sich Module („Mods“) anschließen, die etwa die Akku- oder Speicherkapazität erweitern oder das Smartphone 5G-fähig machen könnten.

Laut Insidern soll das Moto Z4 Play mit einem Snapdragon 675-Prozessor ausgestattet sein. Zudem könnte es zwei Varianten des neuen Motorola geben – eine mit 4 GB RAM und 64 GB Speicherkapazität und eine mit 6 GB RAM und 128 GB Speicher. Das Flaggschiffmodell Moto Z4 könnte noch mehr zu bieten haben.

Über die Kameraleistung des Moto Z4 Play sind noch nicht viele Details im Umlauf – auch nicht, ob es mit einer einfachen oder einer dualen Kamera ausgestattet ist. Glaubt man allerdings den Gerüchten, könnte die Hauptkamera dank leistungsstarkem Sensor Schnappschüsse mit beeindruckenden 48 Megapixeln schießen.

Ob die aktuellen Gerüchte zum neuen Motorola-Handy stimmen, wird sich zeigen. Wir halten dich auf dem Laufenden!

Fazit zu den neuen Motorola-Handymodellen im Jahr 2019

  • Die jüngst vorgestellte Motorola-Moto-G7-Reihe punktet mit einer guten Ausstattung im Einsteiger- und Mittelklasse-Segment.
  • Mit einem schicken Design und einer überzeugenden Kameraleistung sind die vier Modelle der Moto-G7-Reihe vor allem für Smartphone-Einsteiger geeignet sowie für Nutzer, die keine High-End-Ausstattung benötigen.
  • Lenovo könnte 2019 mit einer Neuauflage des Motorola RAZR im Wettbewerb der faltbaren Smartphones mitmischen. Dass es tatsächlich ein Motorola RAZR V4 geben wird, ist allerdings noch nicht offiziell bestätigt.
  • Auch ein Nachfolger des Moto Z3 ist im Gespräch. Erste Renderbilder zeigen ein neues Motorola Moto Z4 Play.

Titelbild: ©Shutterstock/Darwel

 

Redaktion

Hier schreibt die Redaktion von #digitalrepublic. Mal der und mal die. Geballte Technikkompetenz, Smartphone-Nerds und erfahrene App-Tester. Alles aus erster Hand und immer mit dem Blick für Digital Lifestyle.

Themen dieses Artikels
Smartphone Motorola

Mein mobilcom-debitel

Änderungen und Anpassungen an Ihrem Tarif und Ihren Daten können Sie unkompliziert jederzeit über den Onlineservice durchführen.

Zu Mein mobilcom-debitel
  

040 / 55 55 41 441

Mo - Fr08:00 - 20:00 Uhr
Sa09:00 - 17:30 Uhr

040 / 55 55 41 000

Mo - So08:00 - 22:00 Uhr
Sa09:00 - 18:00 Uhr

040 / 55 55 41 545

Mo - Fr09:00 - 20:00 Uhr
Sa09:00 - 18:00 Uhr
  

Kontakt per E-Mail

Kontaktiere uns ganz einfach per E-Mail.

digitalrepublic@md.de
  

mobilcom-debitel auf facebook

facebook.com/mobilcomdebitel/

PopUp Store auf facebook

facebook.com/digitalrepublic.awesome
  

mobilcom-debitel auf youtube

youtube.de/user/Mobilcomdebitel
  

mobilcom-debitel auf instagram

instagram.com/mobilcomdebitel

PopUp Store auf instagram

instagram.com/digital_republic