17. Juni 2019

Neues von Huawei: Handys & News

Im Herbst wird wahrscheinlich ein neues Huawei-Handy erscheinen. Hier gibt’s die Gerüchte zum Huawei Mate 30 Pro.

Huawei News

Nach dem Fotowunder Huawei P30 (Pro) wird ein neues Huawei-Handy der Mate-Reihe voraussichtlich im Herbst 2019 erscheinen. Ob das Release-Zeitfenster angesichts der angespannten Lage des chinesischen Herstellers eingehalten werden kann, bleibt abzuwarten. Wir halten dich über alle Neuigkeiten und Gerüchte zum neuen Huawei Mate 30 Pro auf dem Laufenden.

Das neue Huawei-OS hat einen Namen

Nach jedem Hoch folgt ein Tief: Auf kaum einen anderen Smartphone-Hersteller trifft diese Aussage so zu wie auf den chinesischen Konzern Huawei. Erst vor wenigen Monaten hat sich Huawei hinter Samsung auf den zweiten Rang der größten Smartphone-Hersteller befördert – und Apple damit auf den dritten Platz verwiesen. Im Mai 2019 folgte dann die Ernüchterung.

Nachdem Google infolge von US-Sanktionen gegen das Unternehmen die Zusammenarbeit mit den Chinesen vorerst auf Eis gelegt hat (wir haben darüber berichtet), bleibt die Zukunft des Unternehmens und neuer Huawei-Handys bis auf Weiteres ungewiss.

Zwar wurde gemeldet, dass Huawei intern fleißig an einem Ersatz für das Betriebssystem Android mit dem Namen „ArkOS“ arbeitet – an der weltweiten Verunsicherung der Huawei-Kunden sowie horrenden Umsatzeinbußen des Herstellers änderte das allerdings kaum etwas.

Das neue Huawei-OS soll bald einsatzfähig sein. Gerüchten zufolge läuft das Betriebssystem zunächst in China als „HongmengOS“ an. Ob das für Juli 2019 angekündigte neue Huawei Mate X bereits damit ausgestattet sein wird oder Huawei den Start des Falt-Smartphones womöglich doch verschieben muss, bleibt offen.

Neues Huawei-Handy 2019 noch ohne ArkOS?

Glaubt man den aktuellen Gerüchten, soll das nächste Flaggschiff – das Huawei Mate 30 Pro – noch nicht mit ArkOS ausgestattet werden. Es scheint fast so, als würden die Chinesen auf die Milde des US-Präsidenten und eine Abkehr von den Sanktionen hoffen, um bis zum Release des Mate 30 Pro die Zusammenarbeit mit Google wiederaufnehmen zu können.

Mit dem mobilen Betriebssystem Android wäre das neue Huawei-Handy auch auf dem internationalen Markt konkurrenzfähig und für potenzielle Kunden interessant. Andernfalls ist es fraglich, ob europäische und nordamerikanische Kunden das neue Smartphone kaufen und auf ein gänzlich neues und unbekanntes chinesisches Betriebssystem vertrauen würden.

Neues Huawei: 2019 steht im Zeichen des Huawei Mate 30 Pro

In der Gerüchteküche zum Huawei Mate 30 Pro brodelt es noch nicht so richtig. Während sich die Aufmerksamkeit in Sachen Huawei momentan größtenteils auf Politisches richtet, machen nur wenige Neuigkeiten zum nächsten Flaggschiff der Chinesen die Runde. Ein paar Specs sind dennoch bereits im Umlauf.

Im Vergleich zum Vorgänger soll das neue Huawei-Handy Mate 30 Pro erheblich an Größe gewinnen. Ganze 6,71 Zoll könnte das OLED-Display des kommenden Flaggschiffs messen. Das Huawei Mate 20 Pro kam auf 6,39 Zoll. Den Fingerabdrucksensor werden die Chinesen voraussichtlich wieder unter den Bildschirm packen.

Änderungen könnte es hingegen beim Notch-Design geben. Beim Mate 20 Pro zeigte sich noch eine vergleichsweise große Einkerbung am oberen Display-Rand. Darüber hinaus waren die Bildschirmränder im Vergleich zu anderen aktuellen Flaggschiffen etwas breiter.

Man kann davon ausgehen, dass Huawei in diesem Bereich Hand anlegen wird. Gerüchteweise soll die Front-Cam beim neuen Huawei-Handy in einer Loch-Notch ähnlich dem Samsung Galaxy S10 verbaut sein. Wenn sich die Technologie bewährt, wäre auch eine ausfahrbare Pop-up-Kamera denkbar, wie wir sie jüngst beim Huawei P Smart Z bewundern konnten.

Quad-Kamera und neuester High-End-Chipsatz

Dass es Huawei in Sachen Kameratechnik draufhat, haben die Chinesen spätestens beim Fotowunder Huawei P30 bewiesen. Und da jedes neue Flaggschiff traditionsgemäß mehr leisten muss als das vorherige, ist davon auszugehen, dass das Mate 30 Pro noch besser ausgestattet sein wird als das P30.

Das Huawei Mate 30 Pro soll wie das Mate 20 Pro mit vier Linsen kommen, die im Quadrat angeordnet sind. Gerüchten zufolge könnte sich zu Hauptkamera, Weitwinkel- und Teleobjektiv noch ein leistungsstarker ToF-Sensor gesellen. Dieser ermöglicht eine präzise Bestimmung der Entfernung, wodurch Bokeh-Effekte noch besser und natürlicher zur Geltung kommen.

Wie das Ganze im Handy verbaut ist, scheint hingegen noch nicht klar zu sein. Auf einigen Renderbildern ist ein viereckiges Kameramodul zu sehen, das sich wie beim Vorgänger oben in der Mitte befindet. Andere zeigen ein rechteckiges Modul mit vier Linsen und Blitz, das vertikal auf der Rückseite verbaut ist.

Mit ziemlicher Sicherheit bekommt das neue Flaggschiff außerdem den neuen Huawei-Chipsatz Kirin 985. Für lange Laufzeiten soll ein Akku mit einer Kapazität von 4.200 mAh sorgen, der sich dank 50-Watt-Schnellladetechnik innerhalb von kürzester Zeit aufladen lässt. Zusätzlich soll das neue Huawei-Handy die Reverse-Charging-Technologie mitbringen. Diese würde es dir ermöglichen, andere Huawei-Smartphones mit deinem Huawei Mate 30 Pro kabellos zu laden.

Für die größte Spannung sorgt jedoch die Frage, ob das neue Huawei-Flaggschiff 2019 ein 5G-Modul an Bord hat. Immerhin hat der chinesische Hersteller vor geraumer Zeit angekündigt, noch in diesem Jahr ein Smartphone auf den Markt zu bringen, dass die neue 5G-Technologie ermöglicht. Gesicherte Informationen, ob das Huawei Mate 30 Pro 5G-fähig sein wird, gibt es allerdings nicht.

Wann kommt das neue Huawei-Handy?

Trotz der widrigen Lage, in der sich Huawei derzeit befindet, ist davon auszugehen, dass die Chinesen das Huawei Mate 30 Pro planmäßig im Oktober der Weltöffentlichkeit präsentieren. Darüber hinaus wird das Mate 30 Pro sicherlich wieder von einem Standard- und einem Lite-Modell flankiert.

Schon Anfang September können wir mit einem ersten Vorgeschmack von offizieller Seite aus rechnen. Am 6. September ist Huawei-Geschäftsführer Richard Yu nämlich mit einer Keynote bei der IFA in Berlin zu Gast, wo er voraussichtlich den neuen Kirin 985 vorstellt.

Was wird das neue Huawei-Handy 2019 kosten? Die Smartphones der Mate-Reihe liegen preislich in der Regel etwas höher als die Handys der P-Reihe. Zum Marktstart kostete das Huawei P30 mit 128 GB bereits 999 Euro. Wenn das neue Huawei-Handy Mate 30 Pro tatsächlich 5G an Bord hat, könnte es die 1.000er-Marke locker sprengen und sich preislich im vierstelligen Bereich wiederfinden.

Foto: ©Shutterstock/Veja

Redaktion

Hier schreibt die Redaktion von #digitalrepublic. Mal der und mal die. Geballte Technikkompetenz, Smartphone-Nerds und erfahrene App-Tester. Alles aus erster Hand und immer mit dem Blick für Digital Lifestyle.

Themen dieses Artikels
Smartphone Huawei Redaktion

Mein mobilcom-debitel

Änderungen und Anpassungen an Ihrem Tarif und Ihren Daten können Sie unkompliziert jederzeit über den Onlineservice durchführen.

Zu Mein mobilcom-debitel
  

040 / 55 55 41 441

Mo - Fr08:00 - 20:00 Uhr
Sa09:00 - 17:30 Uhr

040 / 55 55 41 000

Mo - So08:00 - 22:00 Uhr
Sa09:00 - 18:00 Uhr

040 / 55 55 41 545

Mo - Fr09:00 - 20:00 Uhr
Sa09:00 - 18:00 Uhr
  

Kontakt per E-Mail

Kontaktiere uns ganz einfach per E-Mail.

digitalrepublic@md.de
  

mobilcom-debitel auf facebook

facebook.com/mobilcomdebitel/

PopUp Store auf facebook

facebook.com/digitalrepublic.awesome
  

mobilcom-debitel auf youtube

youtube.de/user/Mobilcomdebitel
  

mobilcom-debitel auf instagram

instagram.com/mobilcomdebitel

PopUp Store auf instagram

instagram.com/digital_republic