12. April 2019

Die neue Generation der Klapphandys

Was können die Klapphandys 2019? Alles zu ersten Präsentationen und Gerüchten über neue Handys findest du hier.

 

Klapphandys 2019

Klapphandys waren eine Zeit lang heiß begehrt. Jeder wollte eines der kompakten Mobiltelefone haben, die man lässig mit dem Daumen aufschnippen konnte. Dann kamen die Smartphones und vorbei war die Ära der klappbaren Handys – bis jetzt. Seit kurzem sorgt eine neue Generation von faltbaren Smartphones für Aufsehen. Die Klapphandys 2019 heißen auch Foldables und setzen auf biegsame Displays.

In den letzten Jahren wurden die Smartphones immer größer. Größere Displays sorgten für eine bessere, komfortablere Darstellung der Inhalte, aber auch dafür, dass die Geräte unhandlicher wurden. Displaygrößen von 5,5 Zoll sind längst keine Seltenheit mehr, und es geht noch größer.

Die Antwort auf die Handygigantomanie kommt dieses Jahr in Form der neuen Klapphandys. Erste Hersteller haben ihre Foldables präsentiert und werden sie teilweise noch dieses Jahr auf den Markt bringen. Andere feilen noch an der Technik, werden gerüchteweise aber auch spätestens nächstes Jahr mit eigenen Modellen herauskommen.

Biegsame Displays: Die Klapphandys 2019

Den Anfang in der Vorstellungsreihe der aktuellen Klapphandys machte der hierzulande unbekannte chinesische Hersteller Royole mit seinem FlexiPai, das Anfang Januar auf der CES 2019 präsentiert wurde. Ob das Gerät allerdings ein Kassenschlager werden wird, ist zu bezweifeln. Aufgeklappt bietet es eine stattliche Displaydiagonale von 7,8 Zoll, in zusammengeklapptem Zustand wirkt es allerdings sehr klobig und wenig ausgereift.

Im Februar folgte Samsung mit der Präsentation des Samsung Galaxy Fold, das durchaus vielversprechend ist. Aufgeklappt zeigt sich ein ausgewachsenes Tablet mit einer Bildschirmdiagonale von 7,8 Zoll, zusammengeklappt bieten 4,6 Zoll ein handliches mobiles Erlebnis. Dazu hat der Hersteller gleich zwei Akkus und insgesamt sechs Kameras verbaut. Das Klapphandy verspricht einiges, dürfte aber mit einem Preis von über 2.000 Euro zum Marktstart nur für die wenigsten erschwinglich sein.

Auf dem MWC 2019 wurden Ende Februar mehrere Klapphandys von unterschiedlichen Herstellern vorgestellt. Der größte Konkurrent für Samsung dürfte Huawei mit seinem ebenfalls faltbaren Mate X sein.

Das Huawei-Klapphandy kommt aufgeklappt auf ganze 8 Zoll und bietet eine hervorragende Auflösung von 2.480 x 1.148 Pixeln. Zusammengeklappt bleibt das Handy mit nur 1,1 Zentimetern erstaunlich dünn. Das Mate X wird als erstes faltbares Smartphone den 5G-Standard unterstützen und im Vergleich zu Samsung preislich noch einmal eine Schippe rauflegen.

Günstig sollen die Kunden bei TCL davonkommen. Der chinesische Hersteller hat auf dem MWC 2019 mehrere Varianten für Klapphandys vorgestellt, die sowohl horizontal als auch vertikal klappbare Konzepte beinhalten. Dabei handelt es sich jedoch erst um Prototypen; welches Konzept tatsächlich umgesetzt wird, bleibt abzuwarten. Mit einem marktreifen Produkt wird für 2020 gerechnet.

Was kommt noch?

Neben den bereits präsentierten Klapphandys von Samsung, Huawei, Royole und TCL wird auch bei Xiaomi und Oppo noch dieses Jahr mit faltbaren Modellen gerechnet. Beide Hersteller haben bereits erste Bilder veröffentlicht, stecken aber wohl noch in der Entwicklungsphase.

Für eine Sensation könnte eine Kooperation von Lenovo und Verizon sorgen: das Comeback des Motorola Razr. Dass der Klassiker unter den Klapphandys zurückkommen wird, ist sicher, ein Datum für den Release steht allerdings noch nicht fest. Die Neuauflage des Razr wird ein faltbares Display haben, das aufgeklappt 6,2 Zoll groß sein soll.

Zudem ist ein faltbares Xperia-Handy von Sony im Gespräch, das sich nicht nur klappen lassen, sondern auch noch über ein transparentes Display verfügen soll. Gerüchte um Klapphandys kursieren auch um LG, Microsoft, Intel und natürlich Apple.

Wir bleiben dran und halten dich über die Entwicklungen auf dem Laufenden!

Foto: ©Shutterstock/Marynchenko Oleksandr

#dr-Redaktion

Hier schreibt die Redaktion von #digitalrepublic. Mal der und mal die. Geballte Technikkompetenz, Smartphone-Nerds und erfahrene App-Tester. Alles aus erster Hand und immer mit dem Blick für Digital Lifestyle.

Mein mobilcom-debitel

Änderungen und Anpassungen an Ihrem Tarif und Ihren Daten können Sie unkompliziert jederzeit über den Onlineservice durchführen.

Zu Mein mobilcom-debitel
  

040 / 55 55 41 441

Mo - Fr08:00 - 20:00 Uhr
Sa09:00 - 17:30 Uhr

040 / 55 55 41 000

Mo - So08:00 - 22:00 Uhr
Sa09:00 - 18:00 Uhr

040 / 55 55 41 545

Mo - Fr09:00 - 20:00 Uhr
Sa09:00 - 18:00 Uhr
  

Kontakt per E-Mail

Kontaktiere uns ganz einfach per E-Mail.

digitalrepublic@md.de
  

mobilcom-debitel auf facebook

facebook.com/mobilcomdebitel/

PopUp Store auf facebook

facebook.com/digitalrepublic.awesome
  

mobilcom-debitel auf youtube

youtube.de/user/Mobilcomdebitel
  

mobilcom-debitel auf instagram

instagram.com/mobilcomdebitel

PopUp Store auf instagram

instagram.com/digital_republic