03. September 2018

iOS 12 - Der große Check

iOS 12 steht in den Startlöchern und hat neue Features im Gepäck. Wir stellen die wichtigsten Neuerungen vor.  

DR_Titelbild_iOS_12

In wenigen Tagen wird Apple voraussichtlich die finale Version von iOS 12 veröffentlichen. Sage und schreibe elf Beta-Versionen ließ der kalifornische Tech-Gigant bereits testen – mehr als bei jedem anderen Update. Immerhin können wir uns dadurch schon jetzt ein genaues Bild vom neuen mobilen Betriebssystem machen. Hier erfährst du, welche Features iOS 12 für dich bereithält!

Neue iPhones – neues Betriebssystem

Es ist offiziell: Am 12. September 2018 wird Apple seine neue iPhone-Generation bei der jährlichen Keynote vorstellen. Aller Voraussicht nach wird zum neuen iPhone 2018 auch iOS 12 veröffentlicht werden.

Das neue Betriebssystem wird in der Beta-Version schon seit einigen Wochen von fleißige iPhone-User auf Herz und Nieren getestet. Dadurch konnte Apple Fehler beseitigen und die Leistung und das Design weiter optimieren. Die aktuell elfte Beta kann durchaus die finale Version von iOS 12 sein.

iOS 12 als Performance-Turbo

Insgesamt soll iOS 12 gegenüber den Vorgängern an Tempo Menüführung zulegen. Kamera, Tastatur, Apps – alles soll schneller werden.

Auch wenn Leistung und Geschwindigkeit noch nie das Problem im Hause Apple waren, können sich vor allem Nutzer älterer iPhone- und iPad-Generationen über die Leistungssteigerung freuen; sie werden eine spürbare Veränderung wahrnehmen.

Vielseitig und individuell: Mehr Freiheit bei der Kommunikation

iOS 12 bringt mehr Flexibilität in die Kommunikation: Von nun an können Nutzer mit bis zu 32 Personen gleichzeitig via FaceTime kommunizieren. Für mehr Überblick erkennt das System, welche Person gerade spricht und vergrößert das Bild auf dem Display automatisch. Zudem startest du Audio- und Videokonferenzen jetzt auch bequem aus Gruppenchats.

Emoji-Fans können sich freuen, denn Apple erweitert seine Auswahl an Animojis. Mit iOS 11 kamen Einhorn, Affe und Co. auf das iPhone X. Mithilfe der Kamera können Nutzer ihre eigene Mimik auf die Gesichter von animierten Tiere zaubern. Selbst Sprachnachrichten übermitteln die virtuellen Alter Egos. iOS 12 bringt neue Animojis auf das aktuelle Flaggschiff – Koala, Tiger, T-Rex und Geist.

iOS 12 bietet außerdem die Möglichkeit, Animojis zu erstellen, die deinem Äußeren entsprechen. Dafür beinhaltet das Feature unterschiedliche Haar-, Augen-, Hautfarben, Frisuren und weitere Merkmale. Du bastelst dir deinen Memoji so zusammen, wie es dir gefällt. Anschließend überträgst du deine Gesichtszüge, Bewegungen und Sprachnachrichten auf dein Abbild.

Augmented Reality: iOS 12 wagt den großen Sprung

Apple treibt die Entwicklung der Augmented Reality voran und liefert einige Innovationen mit dem neuen iOS.

Besonders nützlich ist die Measuring-App bei iOS 12. Diese ermöglicht es, Gegenstände in deiner Umgebung mithilfe der Handykamera auf den Millimeter genau auszumessen und dadurch handwerkliche Arbeiten leichter auszuführen.

Mit einem neuen AR-Feature kannst du außerdem Möbel virtuell in deine Wohnung bringen und prüfen, ob der Wunsch-Schrank zur restlichen Einrichtung passt.

Mehr Kontrolle beim Phone-Zeit-Management

Wie die Konkurrenz aus dem Android-Universum bietet Apple mit iOS 12 mehr Funktionen, um das eigene Nutzungsverhalten mit dem iPhone zu kontrollieren. „Screen Time“ liefert dir ausführliche Informationen darüber, wie häufig und lange du dein Handy oder einzelne Anwendungen verwendest.

Zudem kannst du die Nutzungsdauer für bestimmte Apps begrenzen und Ruhezeiten festlegen. Außer für die eigene Kontrolle sind diese Features auch nützlich, wenn Kinder das Gerät verwenden. Damit der Nachwuchs nicht zu viel Zeit vor dem Display verbringt, können Eltern die Nutzungsdauer für Apps einschränken. Ist die festgelegte Spielzeit vorbei, lässt sich die App nicht weiter verwenden.

Fotos, Siri, Datenschutz – was kommt sonst noch?

In iOS 12 wird intelligente Bilderkennung eingesetzt. So schlägt dir dein iPhone automatisch vor, Fotos mit den Personen zu teilen, die sich auf dem gleichen Bild befinden.

Zudem vereinfacht das Mobile-OS die Suche nach Fotos in deiner Galerie. Indem du mehrere Begriffe in das Suchfeld eintippst, findest du schnell das gesuchte Foto.

Auch Siri bekommt ein Make-over: Neue Siri-Befehle sowie die Möglichkeit, Kurzbefehle festzulegen, erweitern die Bandbreite der Sprachsteuerung. Nach vielfacher Kritik erscheint die alte Dame von Apple intelligenter und ausgefeilter.

Beim neuen Betriebssystem iOS 12 legt der Tech-Gigant beim Datenschutz eine Schippe drauf: So verhindert Safari zukünftig, dass Websites Informationen über dich sammeln, die dann beispielsweise zu Werbezwecken verwendet werden.

Zudem kommt dem Passwortschutz bei iOS 12 eine bedeutende Rolle zu: Das Mobile-OS zeigt dir zukünftig an, wenn du das gleiche Passwort für mehrere Accounts nutzt und konfiguriert dir sogar alternative, sichere Passwörter.

Welche Geräte bekommen iOS 12

Derzeitige Informationen legen nahe, dass auch Nutzer älterer iPhone- und iPad-Generationen in den Genuss des neuen Betriebssystems kommen werden. iOS 12 soll auf folgenden Geräten laufen: 

  • iPhone 5s
  • iPhone SE
  • iPhone 6, 6 Plus, 6s, 6s Plus
  • iPhone 7, 7 Plus
  • iPhone 8, 8 Plus
  • iPhone X
  • iPad mini 2, mini 3, mini 4
  • iPad Air, Air 2
  • iPad Pro
  • iPad 2017
  • iPad 2018

Die wichtigsten Informationen über iOS 12 im Überblick

  • iOS 12 steht in den Startlöchern und wird vermutlich am 12. September 2018 vorgestellt.
  • Vor allem Nutzer älterer Apple-Geräte werden von einer besseren Leistung und höheren Geschwindigkeit profitieren.
  • Apple baut sein Augmented-Reality-Angebot weiter aus und überzeugt mit nützlichen Anwendungen.
  • Mithilfe einiger Funktionen lässt sich das eigene Nutzungsverhalten überprüfen und eine bessere Phone-Life-Balance erzielen.
  • Sprachassistentin Siri bekommt mit iOS 12 ein längst fälliges Update mit neuen Features.

Foto: Shutterstock/Neirfy

Redaktion

Hier schreibt die Redaktion von #digitalrepublic. Mal der und mal die. Geballte Technikkompetenz, Smartphone-Nerds und erfahrene App-Tester. Alles aus erster Hand und immer mit dem Blick für Digital Lifestyle.

Themen dieses Artikels
iOS Apple

Mein mobilcom-debitel

Änderungen und Anpassungen an Ihrem Tarif und Ihren Daten können Sie unkompliziert jederzeit über den Onlineservice durchführen.

Zu Mein mobilcom-debitel
  

040 / 55 55 41 441

Mo - Fr08:00 - 20:00 Uhr
Sa09:00 - 17:30 Uhr

040 / 55 55 41 000

Mo - So08:00 - 22:00 Uhr
Sa09:00 - 18:00 Uhr

040 / 55 55 41 545

Mo - Fr09:00 - 20:00 Uhr
Sa09:00 - 18:00 Uhr
  

Kontakt per E-Mail

Kontaktiere uns ganz einfach per E-Mail.

digitalrepublic@md.de
  

mobilcom-debitel auf facebook

facebook.com/mobilcomdebitel/

PopUp Store auf facebook

facebook.com/digitalrepublic.awesome
  

mobilcom-debitel auf twitter

PopUp Store auf twitter

  

mobilcom-debitel auf youtube

youtube.de/user/Mobilcomdebitel
  

mobilcom-debitel auf instagram

instagram.com/mobilcomdebitel

PopUp Store auf instagram

instagram.com/digital_republic