27. Juni 2017

Getestet: Das LG G6

Was ist bei LG los? Richtig rund läuft es nicht, aber mit dem LG G6 soll der große Angriff kommen.

LG G6 500

Das LG G6 (H870) ist der Versuch, zu dem etablierten Platzhirsch Samsung mit seinem derzeitigen Flaggschiff S8 aufzuschließen. Dabei geht LG wieder zurück auf gewohnte Wege und verlässt die Modulbauweise des Vorgängermodells. 

Bei LG handelt es sich um eine Marke, von der ich schon zwei Smartphones hatte. Interessant fand ich immer das außergewöhnliche und edle Design von LG. Auch ist LG der Philosophie treu geblieben, die Ein/Aus-Taste an der Rückseite zu platzieren.

Das ist sehr praktisch, da hier auch der Fingerabdrucksensor verbaut ist und die Benutzung mit nur einer Hand ermöglicht wird. Highlight des Gerätes ist das Display, das mit 18:9 ein außergewöhnliches Format für ein derzeitiges Smartphone besitzt.

Wie ist Deine Meinung zum Design und zur Handhabung des Geräts?

Das G6 ist für LG ein großer Fortschritt auf dem Weg hin zu einem Smartphone, das ein Display über die ganze Vorderseite besitzt. Es hat nur noch einen schwarzen Rand von etwa 8mm oben, 10mm unten und jeweils 2mm links sowie rechts mit abgerundeten Ecken.

Dadurch erhält man einen Screen to Body ratio von 80%. Das 5,7 Zoll (14,5cm) TFT-LCD Display ist durch das Format von 18:9 nicht breiter als mein aktuelles 5 Zoll Smartphone, aber dafür ist das Display mit 130mm deutlich länger.

Dies hat den Vorteil, dass das Gerät gut in der Hand liegt und man z.B. beim Surfen sehr viel Inhalt dargestellt bekommt. Ein Nachteil der Länge ist, dass es nicht so perfekt in die Hosentaschen passt.

Zum Testen hatte ich die schwarze Version (Astro Black), dabei ist die Rückseite aus schwarzem Glas in einem dunkelgrauen Alurahmen eingefasst. Das sieht sehr edel aus und das LG G6 braucht sich nicht vor den Smartphones der Konkurrenz zu verstecken.

Die weiteren Varianten des G6 sind Silber (Ice Platinum) und Weiß (Mystic White). Das Gehäuse hat einen Wasser- sowie Schmutzschutz nach IP68 und kann bis zu einer Wassertiefe von 1,5m verwendet werden.

Die beiden Kameras haben eine Weitwinkelfunktion, wobei nur die Hauptkamera (13 Megapixel) als Dualkamera ausgewiesen ist. In der Kamera-App kann zwischen den beiden Modi umschaltet werden. Ist einerseits praktisch, weil man selbst entscheiden kann, wann man eine Weitwinkelaufnahme machen will.

Aber es kann auch passieren, dass man sich bei schnellen Schnappschüssen im falschen Modus befindet. Die Frontkamera (5 Megapixel) ist auch mit zwei Modi ausgestattet, dabei ist es mit dem Weitwinkelmodus möglich, ohne einen langen Arm Gruppen-Selfies zu machen.

  • Displaygröße: 5,7 Zoll / 14,48 cm / 18:9 Seitenverhältnis
  • Displayauflösung: 2.880 x 1.440 Pixel / Quad HD / Pixeldichte 564 ppi
  • Prozessor: Snapdragon 821 (2,35GHz, Quad-Core)
  • RAM: 4 GB
  • interner Speicher: 32 GB
  • Gewicht: 163 g 
  • Höhe/Breite/Tiefe: 148,96 mm / 71,9 mm / 7,9 mm
  • Akku-Kapazität: 3.300 mAh
  • Betriebssystem: Android 7.0 Nougat

Was sagst Du zur Performance?

Die Performance des LG G6 ist gut, während der Testphase konnte ich keine merkbaren Schwächen feststellen. Alle Apps liefen sehr performant.

Der festverbaute 3.300mAh Akku reichte bei normaler Benutzung etwa 1,5 Tage. Was sehr viel Zeit an der Steckdose erspart, ist die Schnelllade-Funktion. Dabei wird der Akku in gut 35 Minuten auf 50% aufgeladen ­– z.B. kann man während des Frühstücks das Handy laden und man kommt mit der Akkuladung durch den Tag.

Während der Testphase war als Betriebssystem Android 7.0 mit der Benutzeroberfläche von LG UX 6.0 auf dem Gerät installiert, die dem reinen Android sehr ähnlich ist, aber auch spezielle Bedienelemente beinhaltet.

Beispielsweise lassen sich in der Bedienleiste zwei weitere Tasten einbinden. Hier gibt es drei Möglichkeiten: Benachrichtigungen (Einblenden der Benachrichtigungen), QSlide (Auswahl von interessanten Apps) und Capture+ (Zeichnen auf den Bildschirm). Besonders die Benachrichtigungstaste wurde von mir oft benutzt.

Würdest Du das Gerät gerne gegen Dein aktuell genutztes Gerät tauschen? Warum (nicht)?

Ja, ich würde die Geräte gegen meine Wileyfox Swift und Microsoft Lumia 535 tauschen, da die technischen Parameter sehr viel besser sind als die meiner derzeit verwendeten Smartphones – hautsächlich die Kamera mit dem Weitwinkelmodus ist hier zu erwähnen.

Das schnelle Abrufen der Benachrichtigungen ist durch die einfache Benutzung mit nur einer Hand und durch das Einschalten mit Fingerabdrucksensor sehr praktisch. Auch, dass die Lautstärketasten auf der rechten Seite des Gehäuses angebracht sind, finde ich als Linkshänder sehr gut.

Was ich ein wenig vermisse, ist die Benachrichtigungs-LED. Das G6 hat zwar eine Always-on Anzeige (mit Uhrzeit/ Datum/ Akku/ Benachrichtigungssymbol) wenn der Bildschirm ausgeschaltet ist, aber hier muss man schon genau hinsehen.

Welche Schulnote würdest Du dem Gerät geben?

Ich würde den LG G6 die Schulnote „Gut“ geben, weil es ein sehr edles Design hat. Auch die Bildqualität der Kamera hat mich beeindruckt.

Fazit: Kauf lohnt sich

Ob das LG G6 dem Samsung S8 das Wasser reichen kann, wage ich zu bezweifeln. Aber das G6 ist auf alle Fälle ein Gerät, das gut in der Hand liegt und ein großes Display hat. Auch wenn man ein Handy haben möchte, das eine Dual-Hauptkamera besitzt, kann ich das G6 empfehlen. Das Aussehen mit der Glasrückseite und den Alurahmen ist sehr edel und ein Hingucker.

Stefan

Stefan ist für die Media Broadcast als Developement Engeneer unterwegs. Nebenbei testet er für uns Smartphones und technische Spielereien aller Art.

Themen dieses Artikels

Smartphones LG

Mein mobilcom-debitel

Änderungen und Anpassungen an Ihrem Tarif und Ihren Daten können Sie unkompliziert jederzeit über den Onlineservice durchführen.

Zu Mein mobilcom-debitel
  

040 / 55 55 41 441

Mo - Fr08:00 - 20:00 Uhr
Sa09:00 - 17:30 Uhr

040 / 55 55 41 000

Mo - So08:00 - 22:00 Uhr
Sa09:00 - 18:00 Uhr

040 / 55 55 41 545

Mo - Fr09:00 - 20:00 Uhr
Sa09:00 - 18:00 Uhr
  

Kontakt per E-Mail

Kontaktiere uns ganz einfach per E-Mail.

digitalrepublic@md.de
  

mobilcom-debitel auf facebook

facebook.com/mobilcomdebitel/

PopUp Store auf facebook

facebook.com/digitalrepublic.awesome
  

mobilcom-debitel auf twitter

PopUp Store auf twitter

  

mobilcom-debitel auf youtube

youtube.de/user/Mobilcomdebitel
  

mobilcom-debitel auf instagram

instagram.com/mobilcomdebitel

PopUp Store auf instagram

instagram.com/digital_republic