04. Januar 2018

Die Mobile-Trends 2018

2017 war das Jahr der opulent ausgestatteten Flaggschiffe. Welche Trends 2018 Market bestimmen, erfährst du hier.

DR_Titelbild_Mobile_Trends_2018

Im vergangenen Jahr überboten sich die Hersteller regelrecht mit neuen Meisterstücken. Apple machte durch den heiß ersehnten Launch von iPhone 8 und iPhone X von sich reden; Samsung sorgte mit dem Galaxy Note 8 und dem Galaxy S8 endlich wieder für positive Schlagzeilen. Auf unserer Bestenliste 2017 landeten auch die gelungenen Top-Modelle Huawei Mate 10 Pro und HTC U11.

Google veröffentlichte nicht nur Pixel 2 und Pixel 2 XL, sondern auch Android Oreo. Und zum Jahresende mischte der chinesische Hersteller OnePlus die alteingesessenen Hersteller mit dem Release des günstigen High-End-Modells OnePlus 5T noch einmal gehörig auf.

Zu den aufregendsten Innovationen der Vorzeigemodelle gehörten leistungsstarke Dual-Kameras, 3D-Gesichtserkennung, intelligente Prozessoren, randlose OLED-Displays und Screens mit Holografie-Technik. Geht es im neuen Jahr ebenso turbulent weiter?

2018 kommt das faltbare Display

Der nächste große Coup im Bereich mobiler Innovationen wird das faltbare OLED-Display – Samsung hat die Präsentation eines klappbaren Smartphones für 2018 angekündigt. Als wahrscheinlichster Rahmen für die angekündigte Produktvorstellung gilt derzeit die renommierte Consumer-Tech-Messe CES, die Anfang Januar in Las Vegas stattfindet.

Auch Apple hat übrigens ein Patent für ein faltbares Smartphone angemeldet – und tüftelt schon an der Nachfolgetechnologie der OLED-Displays: Von Micro-LED- oder mLED-Displays dürften wir 2018 mehr zu hören bekommen.

Augmented Reality

Die fortschrittliche Technologie der brillanten, immer größeren Displays macht im Zusammenspiel mit immer leistungsstärkeren Kameras, Prozessoren und Betriebssystemen das Smartphone zum prädestinierten Gerät für anspruchsvolle Augmented-Reality-Szenarien. Diese Entwicklung dürfte 2018 einer der entscheidendsten Mobile Trends werden – du kannst dich also auf Apps freuen, mit denen du in die erweiterte Realität eintauchen kannst.

Smarter als smart

Ein weiterer Smartphone-Megatrend im Jahr 2018 ist die Weiterentwicklung der künstlichen Intelligenz (KI). Aufgrund maschineller Lernprozesse führen Smartphone-Prozessoren komplexe Aufgaben immer effizienter aus – so können sie etwa immer besser Sprache erkennen, Kameramotive analysieren und Aufgaben automatisieren.

Huawei integrierte als erster Hersteller schon dieses Jahr eine Recheneinheit speziell für künstliche Intelligenz in den Chipsatz seiner High-End-Geräte. 2018 dürfte die Entwicklung sich weiter beschleunigen, denn die Lernkurve der Maschinen wird immer steiler. Auf einschlägigen Messen ist KI eines der am heißesten diskutierten Themen.

Clear ID und 3D-Gesichtserkennung

Biometrische Methoden zur Entsperrung von Smartphones sind weiter auf dem Vormarsch. Fingerabdrucksensoren werden je nach Hersteller an unterschiedlichen Stellen platziert – nun wird Vivo wohl als erster Produzent einen Fingerabdrucksensor direkt im Display selbst integrieren. Ein Prototyp war schon 2016 präsentiert worden, 2018 soll Clear ID auf den Markt kommen.

Die 2D-Gesichtserkennung mit der Smartphone-Kamera weist noch Sicherheitslücken auf – sie wurde in Tests bei einigen Geräten bereits geknackt. 3D-Sensoren, wie sie etwa im iPhone X zum Einsatz kommen, machen die Gesichtserkennung sicherer; entsprechende Weiterentwicklungen sind daher für 2018 von den meisten Herstellern zu erwarten. Auch Mimik, Gestik und Berührungen werden bei der Interaktion mit dem Smartphone in Zukunft eine immer größere Rolle spielen.

Diese Phones und Phablets kommen 2018

Mit dem Huawei P11 soll im ersten Quartal 2018 ein weiteres High-End-Phablet auf den Markt kommen. Ein randloses Display knapp unter 6 Zoll, Sensoren für die 3D-Gesichtserkennung und eine Dreifach-Kamera sollen an Bord sein; unter der Haube sollen der Spitzen-Chipsatz Kirin 970 und ein 4.000-mAh-Akku stecken. Auch bei Sony soll ein Gerät mit randlosem Display in den Startlöchern stehen.

Rätsel gibt derzeit noch der Nokia-Hersteller HMD Global auf: Kürzlich geleakte technische Daten könnten auf eine baldige Veröffentlichung des Nokia 9 hinweisen; allerdings will HMD Global im Januar nicht auf der CES Las Vegas erscheinen. Somit könnte auch lediglich eine Neuauflage des Nokia 6 bevorstehen.

Sicher ist jedoch eines: Das Jahr 2018 geht spannend los. Spätestens nach dem Mobile World Congress Ende Februar in Barcelona dürfte es keine Unklarheiten mehr darüber geben, welche Trends das kommende Jahr bestimmen werden. Hier sind mal die Gandys, auf die wir uns definitiv freuen.

Redaktion

Hier schreibt die Redaktion von #digitalrepublic. Mal der und mal die. Geballte Technikkompetenz, Smartphone-Nerds und erfahrene App-Tester. Alles aus erster Hand und immer mit dem Blick für Digital Lifestyle.

Themen dieses Artikels

Mein mobilcom-debitel

Änderungen und Anpassungen an Ihrem Tarif und Ihren Daten können Sie unkompliziert jederzeit über den Onlineservice durchführen.

Zu Mein mobilcom-debitel
  

040 / 55 55 41 441

Mo - Fr08:00 - 20:00 Uhr
Sa09:00 - 17:30 Uhr

040 / 55 55 41 000

Mo - So08:00 - 22:00 Uhr
Sa09:00 - 18:00 Uhr

040 / 55 55 41 545

Mo - Fr09:00 - 20:00 Uhr
Sa09:00 - 18:00 Uhr
  

Kontakt per E-Mail

Kontaktiere uns ganz einfach per E-Mail.

digitalrepublic@md.de
  

mobilcom-debitel auf facebook

facebook.com/mobilcomdebitel/

PopUp Store auf facebook

facebook.com/digitalrepublic.awesome
  

mobilcom-debitel auf twitter

PopUp Store auf twitter

  

mobilcom-debitel auf youtube

youtube.de/user/Mobilcomdebitel
  

mobilcom-debitel auf instagram

instagram.com/mobilcomdebitel

PopUp Store auf instagram

instagram.com/digital_republic