25. Februar 2019

Android Q: Das Jubiläums-OS

Keine Zurück-Taste und nativer Dark Mode: Alle Gerüchte und Neuigkeiten rund um das Mobile-OS Android 10 Q erfährst du hier.

DR_Titel_Android_Q

Der Ofen in der Gerüchteküche fängt an, einen schmackhaften Nachfolger für Android 9.0 Pie zu backen – Android 10 Q. Jüngst sind einige Informationen durchgesickert: Sie geben einen kleinen Ausblick darauf, was das zehnte Mobile-OS von Google mitbringen könnte.

Kein Zurück mit Android Q?

Von den ehemals vier Bedientasten des mobilen Betriebssystems Android sind unter Android 9.0 Pie nur noch zwei übrig geblieben – die Home-Taste und der Zurück-Button.

Gerüchten zufolge wird Google die Zurück-Taste mit Android Q auch wegrationalisieren und durch die Gestensteuerung ersetzen – das geht aus einem aktuellen Leak der XDA-Developers hervor, die eine Android-Q-Entwicklerversion in die Griffel bekommen haben wollen.

Um zurückzugehen, müsstest du dann auf dem Navi-Balken nach links wischen, anstatt mit dem Finger auf den Zurück-Button zu tippen. Wie das in etwa aussehen könnte, zeigen die XDA-Developers im Video.

Der Leak sorgt vor allem bei Besitzern eines Android-One- oder Google-Handys für Unmut. Sie hätten – anders als Nutzer anderer Smartphones – keine Wahl, ob sie das Bedienelement behalten möchten oder nicht. Hersteller wie Samsung oder Huawei könnten dem Zurück-Button trotz Android Q treu bleiben und ihn weiterhin auf dem Interface verankern.

Die dunkle Seite von Android Q – der Dark Mode

Für mehr Begeisterung sorgt hingegen das Gerücht, dass Google einen systemübergreifenden Dark Mode in Android Q integriert. Der Display-Hintergrund, Systemanwendungen sowie Apps könnten auf Wunsch abgedunkelt werden, zum Beispiel abhängig von der Tageszeit. Das schont nicht nur die Augen, sondern auch den Akku.

Google reagiert damit auf die zunehmende Anzahl an Smartphones mit einem OLED-Display, bei denen die Darstellung schwarzer Pixel kaum Energie verbraucht. Spezielle Dark-Mode-Launcher und -Themes aus dem Play Store sind deshalb bei vielen Nutzern sehr beliebt. Diese werden sich daher sicherlich über das Upgrade unter Android Q freuen.

App-Berechtigungen individuell managen

Eine weitere wichtige Neuerung könnte sich um das immer wieder heiß diskutierte Thema „App-Berechtigungen“ drehen. So sollen Berechtigungen, die Apps zur Profilerstellung nutzen, unter Android Q besser einsehbar und konfigurierbar sein.

Du könntest beispielsweise sehen, welche Anwendungen Hintergrunddaten sammeln, auf deinen Standort zugreifen oder sogar das Mikrofon abhören, obwohl sie gerade nicht aktiv sind. Mit dem neuen Mobile-OS kannst du das Sammeln von Daten angeblich vollständig verbieten oder einzelnen Apps nur bestimmte Berechtigungen erteilen.

Vom Desktop-Modus zum App-Downgrade: Weitere Gerüchte über Android Q

Zusätzlich zu den bereits erwähnten größeren Veränderungen soll Android Q noch einige kleinere Neuerungen mit sich bringen. Zu diesen sollen u. a. zählen:

  • ein Desktop-Modus à la Samsung DeX
  • die Möglichkeit, ein App-Update rückgängig zu machen
  • optimierte Split-Screen-Funktionen („Multi Resume“)
  • verbesserte und erweiterte Face-Unlock-Funktionen

Android Q: Wie wird der Pie-Nachfolger heißen?

Eines steht fest: Einen passenden Namen für die nächste Android-Generation zu finden, wird eine Herausforderung für Google sein. Es ist bekannt, dass jede Version des mobilen Betriebssystems wie die vergangenen Versionen Pie, Oreo und Nougat nach einer Süßspeise benannt wird.

Bei der geringen Anzahl an Wörtern, die mit einem Q beginnen, und der noch geringeren Anzahl an Desserts mit dem Buchstaben Q bleiben den Marketing-Spezialisten kaum Optionen. Im Netz wird schon fleißig über den vollständigen Namen von Android Q spekuliert.

Zu den beliebtesten Ideen zählen Quiche oder Quesadilla – nicht wirklich Süßspeisen, aber nun ja. Weitere Ideen sind die regionalen Köstlichkeiten Quindim, Qottab, Queen of Puddings oder Quality Street – keine leichte Wahl für Google.

Der Fahrplan für Android Q

Einen offiziellen Release-Termin für Android Q gibt es zwar noch nicht, in der Regel folgt Google bei der Veröffentlichung eines neuen Betriebssystems jedoch einem bestimmten Muster.

So ist zu erwarten, dass App-Hersteller Ende Februar/Anfang März bereits die erste Developer-Version von Android Q erhalten werden, um die Software auf die kommenden Neuerungen des Mobile-OS entsprechend vorzubereiten.

Außerdem steht bereits der Termin für Googles Entwicklerkonferenz I/O fest – traditionell der Vorstellungstermin für neue Android-Versionen. Sie findet zwischen dem 7. und 9. Mai 2019 in Mountain View, Kalifornien statt. Android Q wird bereits am ersten Tag vorgestellt. Anschließend geht das Mobile-OS in die Beta-Testphase.

Die finale Version von Android Q wird voraussichtlich zwischen August und September ausgerollt. Wie die neue Version letztlich heißen wird, werden wir erst kurz vor dem Release erfahren.

Zusammengefasst: Alles über Android 10 Q

  • Gerüchten zufolge wird Google den Zurück-Button mit Android Q wegrationalisieren und noch stärker auf Gestensteuerung
  • Mit einem systemübergreifenden Dark Mode könnte das neue Betriebssystem energieeffizienter laufen.
  • Individuell konfigurierbare App-Berechtigungen könnten für mehr Datenschutz
  • Am Mai 2019 wird Google im Rahmen der Entwicklerkonferenz I/O erste Einblicke in Android Q gewähren.
  • Der Rollout erfolgt voraussichtlich im August/September.
Redaktion

Hier schreibt die Redaktion von #digitalrepublic. Mal der und mal die. Geballte Technikkompetenz, Smartphone-Nerds und erfahrene App-Tester. Alles aus erster Hand und immer mit dem Blick für Digital Lifestyle.

Themen dieses Artikels
Android Redaktion

Mein mobilcom-debitel

Änderungen und Anpassungen an Ihrem Tarif und Ihren Daten können Sie unkompliziert jederzeit über den Onlineservice durchführen.

Zu Mein mobilcom-debitel
  

040 / 55 55 41 441

Mo - Fr08:00 - 20:00 Uhr
Sa09:00 - 17:30 Uhr

040 / 55 55 41 000

Mo - So08:00 - 22:00 Uhr
Sa09:00 - 18:00 Uhr

040 / 55 55 41 545

Mo - Fr09:00 - 20:00 Uhr
Sa09:00 - 18:00 Uhr
  

Kontakt per E-Mail

Kontaktiere uns ganz einfach per E-Mail.

digitalrepublic@md.de
  

mobilcom-debitel auf facebook

facebook.com/mobilcomdebitel/

PopUp Store auf facebook

facebook.com/digitalrepublic.awesome
  

mobilcom-debitel auf youtube

youtube.de/user/Mobilcomdebitel
  

mobilcom-debitel auf instagram

instagram.com/mobilcomdebitel

PopUp Store auf instagram

instagram.com/digital_republic