03. Mai 2019

Android One: Das pure Google-OS

Android One punktet mit einer Update-Garantie und übersichtlicher Oberfläche. Das steckt hinter dem Mobile-OS.

Android One

Ende 2017 kam Googles Betriebssystem Android One mit dem HTC U11 Life erstmals nach Deutschland. Seitdem erfreut sich das Mobile-OS immer größerer Beliebtheit. Wir verraten dir, was es mit dem Betriebssystem auf sich hat und welche Geräte mit Android One ausgestattet sind.

Was ist Android One?

Android One ist ein mobiles Betriebssystem des Tech-Giganten Google. Dank seiner schlanken Oberfläche und hohen Funktionalität gewährleistet das Betriebssystem ein flüssiges und störungsfreies Bedienerlebnis.

Ziel war es, vor allem günstige Smartphones in Entwicklungs- und Schwellenländern mit einer abgespeckten Variante des leistungsstarken Android-OS auszustatten. Die ersten Länder, in denen Android-One-Smartphones auf den Markt kamen, waren Indien, Bangladesch, Nepal und Sri Lanka.

Günstige Einsteiger-Geräte sind dort sehr beliebt. Doch der niedrige Preis macht sich auch bei der Ausstattung bemerkbar: Die Hardware ist nicht so leistungsstark wie die teurer Modelle.

Damit Android auch auf abgespeckten Smartphones störungsfrei und flüssig läuft, hat Google Projekt Android One entwickelt. Da das schlanke Betriebssystem deutlich weniger Leistung beansprucht, kommen auch Smartphones mit schwacher technischer Ausstattung problemlos damit zurecht. Auf diese Weise hofft Google, neue Zielgruppen in Entwicklungs- und Schwellenländern zu erschließen.

Mittlerweile haben auch große Smartphone-Hersteller wie HMD Global, Motorola, Xiaomi, HTC oder LG die Vorteile des mobilen OS erkannt und statten einige Modelle mit Android One aus. Seit Ende 2017 sind Android-One-Smartphones auch in Deutschland erhältlich.

Der Blick fürs Wesentliche

Android One ist das Google-Betriebssystem in seiner reinsten Form. Das heißt: Das mobile OS bringt alle nötigen Funktionen des weltweit am weitesten verbreiteten Betriebssystem mit. Gleichzeitig sind seine Features auf das Wesentliche beschränkt, um Kapazitäten zu schonen und dauerhafte Leistungsfähigkeit sicherzustellen.

Während Hersteller wie Samsung oder Huawei ihre Smartphones mit eigenen Benutzeroberflächen und Anwendungen ausstatten, glänzen Android-One-Geräte mit dem übersichtlichen Google-Interface, auf dem nur die nötigsten Apps und Google-Anwendungen vorinstalliert sind. Nutzer eines Android One haben dadurch mehr Freiraum, ihr Smartphone nach ihrem individuellen Bedarf einzurichten.

Update-Garantie: Das Aushängeschild von Googles OS

Einer der größten Vorteile von Android One ist die Bereitstellung von regelmäßigen Updates, die Google für alle Smartphones im Android-One-Kosmos garantiert.

So sind Android-One-Phones zwei Jahre lang mit der aktuellen Android-Version ausgestattet. Das heißt: Auf einem Android-One-Handy, das ab Werk mit Android Oreo ausgestattet ist, wird auch Android 9.0 Pie sowie der Nachfolger Android Q ausgerollt – und das einige Monate früher als auf anderen Android-Smartphones.

Zusätzlich erhalten Android-One-Smartphones drei Jahre lang monatlich die aktuellen Sicherheits-Updates für das Betriebssystem. Dadurch werden Sicherheitslücken im mobilen OS oftmals deutlich schneller geschlossen als auf Geräten, die nicht mit Android One laufen.

Weitere Vorteile von Android One

Android One überzeugt darüber hinaus mit weiteren Vorteilen, die sich vor allem im Hinblick auf die Nutzerfreundlichkeit bemerkbar machen.

  • Dank einer schlanken, übersichtlich gestalteten Oberfläche ist Android One intuitiv bedienbar und damit auch für Einsteiger schnell zu überblicken. Die Smartphone-Hersteller wiederum sparen Ressourcen ein: Die teilnehmenden Hersteller brauchen keine eigene Benutzeroberfläche (UI) zu entwickeln, die permanent veränderten Software-Anforderungen anzupassen wäre.
  • Android One hat im Vergleich mit anderen Betriebssystemen eine deutlich geringere Anzahl an vorinstallierten, meist überflüssigen Apps – sogenannte Bloatware. Herstellereigene Anwendungen, wie man sie von Samsung oder Huawei kennt, sind auf Android-One-Geräten nur wenige vorhanden. Da sie sich oft nur schwer oder gar nicht vom Smartphone löschen lassen und außerdem relativ viel Speicherplatz belegen, sind sie bei vielen Nutzern äußerst unbeliebt.
  • Zu den Kernanwendungen zählen klassische Google-Apps wie YouTube, Maps, Play Protect und der Google Assistant.
  • Android One beschränkt die Hintergrundaktivitäten seiner Apps und priorisiert sie. Damit sorgt das mobile OS dafür, dass stets ausreichend Kapazitäten für ein flüssiges und einwandfreies Bedienerlebnis frei bleiben und der Akku geschont wird.

Welche Smartphones laufen mit Android One?

Android One wurde einst für Einsteiger-Smartphones entwickelt. Im Laufe der Zeit begeisterte das schlanke Betriebssystem immer mehr Smartphone-Hersteller im asiatischen Raum – vor allem in China. Dies führte dazu, dass chinesische Smartphone-Hersteller Kooperationen mit dem Suchmaschinen-Giganten Google eingingen und sich dem Android-Programm anschlossen.

Mittlerweile sind nicht mehr nur Low-Budget-Phones mit Android One ausgestattet, sondern auch zahlreiche Midranger sowie einige höherpreisige Geräte wie das Nokia 9 PureView. Diese Android-One-Smartphones sind in Deutschland erhältlich:

  • Nokia: Nokia 3.1 (Plus), Nokia 3.2, Nokia 4.2, Nokia 5.1 (Plus), Nokia 6.1, Nokia 7.1 (Plus), Nokia 8.1 (Sirocco), Nokia 9 PureView
  • Xiaomi: Xiaomi Mi A1, Xiaomi Mi A2 (Lite)
  • Motorola: Motorola One
  • HTC: HTC U11 Life
  • BQ: BQ Aquaris X2 (Pro)
  • General Mobile: General Mobile GM8, General Mobile GM6, General Mobile GM5 (Plus)

Das Wichtigste zu Android One zusammengefasst:

  • Android One ist Android in seiner reinsten Form. Es überzeugt mit einer übersichtlichen Oberfläche und ist auf die Kernfunktionen eines OS beschränkt.
  • Um neue Zielgruppen in Entwicklungs- und Schwellenländern zu erreichen, stattete Google günstige Phones mit diesem Mobile-OS für Android aus.
  • Dank der wenigen vorinstallierten Apps, mehr Gestaltungsspielraum beim Einrichten und einer Update-Garantie werden Android-One-Smartphones immer beliebter.
  • Immer mehr Hersteller von Mittelklasse- und höherpreisigen Smartphones schließen sich dem Android-One-Programm an.
Redaktion

Hier schreibt die Redaktion von #digitalrepublic. Mal der und mal die. Geballte Technikkompetenz, Smartphone-Nerds und erfahrene App-Tester. Alles aus erster Hand und immer mit dem Blick für Digital Lifestyle.

Themen dieses Artikels
Redaktion Smartphone Android

Mein mobilcom-debitel

Änderungen und Anpassungen an Ihrem Tarif und Ihren Daten können Sie unkompliziert jederzeit über den Onlineservice durchführen.

Zu Mein mobilcom-debitel
  

040 / 55 55 41 441

Mo - Fr08:00 - 20:00 Uhr
Sa09:00 - 17:30 Uhr

040 / 55 55 41 000

Mo - So08:00 - 22:00 Uhr
Sa09:00 - 18:00 Uhr

040 / 55 55 41 545

Mo - Fr09:00 - 20:00 Uhr
Sa09:00 - 18:00 Uhr
  

Kontakt per E-Mail

Kontaktiere uns ganz einfach per E-Mail.

digitalrepublic@md.de
  

mobilcom-debitel auf facebook

facebook.com/mobilcomdebitel/

PopUp Store auf facebook

facebook.com/digitalrepublic.awesome
  

mobilcom-debitel auf youtube

youtube.de/user/Mobilcomdebitel
  

mobilcom-debitel auf instagram

instagram.com/mobilcomdebitel

PopUp Store auf instagram

instagram.com/digital_republic