30. August 2017

Instagrammer meets Nokia 5

Instagrammer Carsten (karstenkimble) hat das Nokia 5 getestet. Kann das 200-Euro-Smartphone den Foto-Fan überzeugen?

Titelbild_Nokia_5_Im_Test

Eins kann ich euch auf jeden Fall gleich vorweg sagen: Das Nokia 5 sieht absolut nicht aus wie ein 200 Euro-Handy und es fühlt sich auch nicht so an! Ich habe die nachtblaue Version getestet.

Diese Farbe wirkt sehr edel, so wie auch die gesamte Verarbeitung des Nokia 5. Durch das Metallgehäuse aus einem Guss liegt es gut in der Hand und sieht top aus.

Bedeuten hohe Ansprüche automatisch hohe Preise?

Mein Hobby ist die mobile Fotografie. Alle meine Bilder auf meinem Instagram-Kanal karstenkimble sind mit einem Smartphone entstanden. Die Kamera ist sicher auch für viele von euch beim Smartphone-Kauf entscheidend.

Das wissen auch die Hersteller und überbieten sich gegenseitig, wenn es um Pixelzahlen und Ausstattung der Kameras geht – und leider oft auch beim Kaufpreis. Doch muss das überhaupt sein? Reicht nicht auch ein Gerät wie das neue Nokia 5 für knapp 200 Euro?

Nokia 5 – Erster Eindruck der Kamera

Die Kamera des Nokia 5 hat mich echt überrascht! Bei einem Smartphone in dieser Preisklasse, habe ich ehrlich gesagt nicht viel erwartet. Für den klassischen Schnappschuss und auch anspruchsvollere Bilder ist die 13 MP Kamera des Nokia 5 sehr gut geeignet.

Die Kamera-App ist puristisch gehalten und direkt von Android übernommen worden. Im Automatikmodus startet sie zügig, was gerade für den spontanen Schnappschuss von Vorteil ist.

Nicht nur für Schnappschüsse geeignet

Wenn ihr "anspruchsvollere Fotos" machen möchtet, dann könnt ihr mit den verschiedenen Profi- und Fotoeinstellungen wie z.B. Weißabgleich, Makro- und Panoramaaufnahmen sogar noch mehr aus dem Motiv rausholen.

Details

Nokia 5 16GB schwarz

Hersteller

Nokia

Beschreibung

5,2" (13,20 cm Diagonale) HD Display,13 Megapixel Kamera mit Dual-Tone-Blitz,Dual-SIM - zwei SIM-Karten gleichzeitig nutzen,per MicroSD™-Karte erweiterbarer Speicher (bis 128GB),Akku mit 3000 mAh

×
P-3230887
Nokia 5 16GB schwarz
Kamera++++0
Performance++++0
Optik++++-
5,2" (13,20 cm Diagonale) HD Display,13 Megapixel Kamera mit Dual-Tone-Blitz,Dual-SIM - zwei SIM-Karten gleichzeitig nutzen,per MicroSD™-Karte erweiterbarer Speicher (bis 128GB),Akku mit 3000 mAh
sofort lieferbar
Details
199.00
Kamera++++0
Performance++++0
Optik++++-

Die Kamera macht schöne und detailreiche Bilder mit kräftigen Farben und Kontrasten.

Gute Ergebnisse auch bei wenig Licht

Die Smartphone-Kamera spielt gerade bei guten Lichtverhältnissen ihre ganze Kraft aus. Mit einer Blende von f/2.0 ist sie auch für ordentliche Aufnahmen auch bei schlechteren Lichtverhältnissen, wie der Dämmerung oder in den Morgenstunden, gut geeignet.

Ein Dual-Tone-Blitzer hilft, wenn das Wetter mal nicht so mitspielt. Hervorheben möchte ich noch den Phasenvergleich-Autofokus, der dafür sorgt, dass die Bilder schön scharf werden.

Selfie-Kamera und Display

Die Frontkamera verfügt über ein Weitwinkelobjektiv, mit dem man viel Motiv auf das Bild bekommt. Auf dem großen Display lassen sich die Aufnahmen danach gut anschauen und auf Wunsch bearbeiten. Gerade bei Sonnenlicht überzeugt das Display.

Nokia 5 bietet wenig Speicherplatz

Nach dem Auslösen werden die Bilder zügig in der Google Photo App gespeichert und die Kamera ist schnell wieder einsatzbereit.
Mit 16 GB, von denen nur 10 GB zur freien Verfügung stehen, ist der Speicherplatz knapp bemessen.

Wenn ihr viele Bilder macht, ist der Speicherplatz also schnell verbraucht. Deswegen ist es eine gute Idee, Bilder in einer Cloud auszulagern.

Mehr Speicher in der Cloud

Google bietet mit Photos in der Cloud unbegrenzten Speicherplatz. Beachtet aber, dass die Auflösung der Bilder in diesem Fall begrenzt wird. Mein Tipp: Die Foto-App Flickr (Download für Android und iOS).

Flickr bietet mit 1 TB wirklich sehr viel Speicherplatz für Bilder in voller Auflösung und ohne Größenbegrenzung. Das reicht praktisch für ein ganzes Leben. 

Foto-Apps – Meine Must-haves

Um das optimale Ergebnis aus den Bildern herauszuholen, möchte ich euch noch einige Apps zur Bearbeitung empfehlen:

- Skrwt gibt euch Werkzeuge an die Hand, die helfen schiefe Aufnahmen zu begradigen. Gerade iOS-Nutzer kennen sicher das Problem der sogenannten stürzenden Linien...
Ihr bekommt skrwt für iOS um 2,29 Euro und für Android um 1,49 Euro.

- Vsco bietet mehr als 200 Filter für die verschiedensten Stimmungen an. Simuliert werden Kompositionen von Fotofilmen wie Fuji oder Kodak. Egal ob urbane Szenen, Natur Spots oder Porträts – vsco bietet viele spannende Voreinstellungen. Und jede davon lässt sich nach den eigenen Bedürfnissen anpassen.
Vsco gibts gratis für iOS und Android.

 - Snapseed kommt  aus Deutschland, wurde jedoch vor einigen Jahren von Google aufgekauft. Die App kann verschiedenen Feinarbeiten wie Helligkeit, Kontrast, Schatten und vieles mehr nachbearbeiten.
Snapseed bekommt ihr kostenlos für Android und iOS.

- TouchRetouch erlaubt es euch mit einigen Berührungen ganz einfach Stellen oder Objekte aus dem Bildmotiv entfernen. Die TouchRetouch-App gibts für 2,29 Euro für iOS und für 1,99 Euro für Android.

Fazit: Für knapp 200 Euro erhaltet ihr mit dem Nokia 5 ein tolles Gerät, das als Telefon überzeugt und auch als kleine Digitalkamera eingesetzt werden kann. 

 

Carsten

Seit 2012 ist Instagram sein Foto-Spielplatz. Im Fokus seiner Bilder stehen immer Menschen in Kombination mit urbanen Motiven. Statt mit einer Spielreflex-Kamera, schießt Carsten seine Bilder ausschließlich mit dem Smartphone. Mehr Fotos findet ihr hier: instagram.com/karstenkimble

Themen dieses Artikels

Nokia Test Smartpohone

Mein mobilcom-debitel

Änderungen und Anpassungen an Ihrem Tarif und Ihren Daten können Sie unkompliziert jederzeit über den Onlineservice durchführen.

Zu Mein mobilcom-debitel
  

040 / 55 55 41 441

Mo - Fr08:00 - 20:00 Uhr
Sa09:00 - 17:30 Uhr

040 / 55 55 41 000

Mo - So08:00 - 22:00 Uhr
Sa09:00 - 18:00 Uhr

040 / 55 55 41 545

Mo - Fr09:00 - 20:00 Uhr
Sa09:00 - 18:00 Uhr
  

Kontakt per E-Mail

Kontaktiere uns ganz einfach per E-Mail.

digitalrepublic@md.de
  

mobilcom-debitel auf facebook

facebook.com/mobilcomdebitel/

PopUp Store auf facebook

facebook.com/digitalrepublic.awesome
  

mobilcom-debitel auf twitter

PopUp Store auf twitter

  

mobilcom-debitel auf youtube

youtube.de/user/Mobilcomdebitel
  

mobilcom-debitel auf instagram

instagram.com/mobilcomdebitel

PopUp Store auf instagram

instagram.com/digital_republic