06. März 2017

Getestet: Das Sony Xperia XA

Was bedeutet gehobene Mittelklasse? Das Xperia XA vereint gute Leistung mit einem kleinen Preis.

Sony Xperia XA 500

Sony? Mein erster Gedanke zu dem Elektronik-Riesen aus Japan: PlayStation. Schon die PlayStation 1 prägte meine Kindheit und führte mich bis zur PlayStation 4 durch mein bisheriges Leben. 

Jetzt durfte ich mit Vergnügen das Sony XPERIA XA des Elektronikgiganten aus Japan testen und somit meine ersten Erfahrungen mit Smartphones dieses Herstellers machen. 


Auf den ersten Blick: Ein sehr modern designtes Smartphone, das Sony zu den Mittelklassegeräten auf den Markt schickt. Vor allem das randlose Display ist ein echter Hingucker und erinnert ein wenig an die neuste Samsung Galaxy Reihe.

Was mir auf den ersten Blick fehlt, ist ein Home-Button und somit auch eine Touch ID. Dies mag aber an meiner verwöhnten Apple-Mentalität liegen, ist in dieser Mittelklasse keine Selbstverständlichkeit und somit verkraftbar.

Wie ist Deine Meinung zum Design und zur Handhabung des Geräts?

Die Optik des Gerätes gefiel mir auf Anhieb sehr gut. Vor allem das randlose Display lässt das Smartphone sehr elegant aussehen und die Rückseite wirkt schlicht und edel.

Trotz des Kunststoffgehäuses wirkt das Smartphone qualitativ sehr gut und ist vom Design her nicht zu bemängeln. Außerdem liegt das Gerät sehr gut in der Hand und lässt sich auch mit einer Hand gut bedienen.

Ebenfalls überzeugend ist der Kameraauslöser an der Seite des Sony Xperia XA. Diese Bedienung vereinfacht vor allem das Bilder knipsen im Querformat und gibt es nicht einmal bei den Marktführern Apple oder Samsung – ist somit eine kleine Besonderheit. 

Gewöhnungsbedürftig war für mich der Powerknopf an der Seite. Da kein Homebutton vorhanden ist, kann das Gerät nur über diesen Knopf an oder ausgeschaltet werden.

Somit fehlte auch die TouchID, die in der Mittelklasse aber keine Selbstverständlichkeit ist. Nach einiger Zeit bewegte sich der Daumen aber schon automatisch zu dem Powerknopf und es stellte keinerlei Probleme mehr da.

Während der Bedienung des Gerätes war der nicht vorhandene Homebutton dann auch schnell vergessen. Mit den klassischen, integrierten Touch-Funktionen „Zurück“ „Home“ und „offene Apps anzeigen“ navigiert man sehr einfach und schnell durch das Handy.

Was sagst Du zur Performance?

Im Alltag lief das Sony Xperia XA grundsolide. Es erfüllt seine Aufgaben in einem angemessenen Tempo und ist sehr leicht zu bedienen. Der Akku ist ein kleines Manko, führte einen aber ohne Probleme durch den Arbeitstag und konnte abends in einem angemessenen Tempo wieder aufgeladen werden.

Verzögerungen innerhalb der App-Wechsel oder Tastatureingaben traten relativ selten auf. In dieser Hinsicht ist der Prozessor also ausreichend. Kritisch wurde es jedoch bei der Nutzung verschiedener Spiele-Apps.

Hier wurde die Ladezeit schon etwas länger und auch die Grafik lief teilweise nicht wirklich flüssig. Bei längerer Spieldauer wurde die Rückseite des Smartphones etwas wärmer. Da ich aber nicht oft am Handy spiele, sondern wie oben schon erwähnt eher an der PlayStation von Sony, war dies kein Problem.

Soziale Netzwerke wie Facebook, Instagram oder auch Snapchat liefen gut auf dem Gerät und zeigten keine Fehler auf. Auch die lustigen Vines (Kurzvideos), die heutzutage dort zu finden sind, wurden flüssig, ohne Ruckler und in einer angemessenen Grafik abgespielt.

Etwas kleine Verzögerungen während der App-Nutzung traten jedoch immer mal wieder auf, diese stellten aber keine Beeinträchtigungen da.

Die 13 Megapixel-Kamera hat mich total überzeugt. Das Fokussieren verschiedener Objekte ging extrem schnell und auch die Qualität der Bilder ist hervorragend.

In den Optionen der Kamera-App gab es viele Spielerein, wie zum Beispiel das Erstellen kleinerer Sticker oder das Bearbeiten des Gesichtes mit verschiedenen Filtern, wie bei der App „Snapchat“.

Auch mit der 8 Megapixel Frontkamera ließen sich klasse Selfies in einer Super-Qualität schießen. Ein winziger Nachteil der Kamera: Bei Bildern mit weniger Beleuchtung schwächelte diese ein wenig. Doch auch beim typischen Kieler-Wolken-Wetter zeigte sich die Kamera von seiner guten Seite.

Welche Schulnote würdest Du dem Gerät geben?

Das Design und das Auftreten sowie die Kamera des Gerätes geht auf jeden Fall in den 1er Bereich. Ok, aufgrund des Kunststoffgehäuses und des Schwächeln der Kamera bei weniger Beleuchtung vielleicht mit einem kleinen Minus.

In einem soliden 3er Bereich liegt für mich der Prozessor und der Akku. Klar gibt es Handys, die schneller und flüssiger auf Eingaben oder App-Wechsel reagieren und eine längere Akkulaufzeit haben, jedoch reicht das Xperia XA für den Alltag völlig aus und erfüllt solide seine Aufgaben. Gesamtnote des Gerätes meinerseits: Eine 2-.

Würdest Du das Gerät gegen Dein aktuell genutztes Gerät tauschen? Warum (nicht)?

Da ich vor kurzem erst mein iPhone 6s im Mitarbeitershop erworben habe und von diesem total begeistert bin, besteht kein Interesse an einem Tausch. Jedoch hat das Handy im Großen und Ganzen total überzeugt.

Vor allem die Optik und das Design sind bei mir hängen geblieben und haben einen starken Eindruck hinterlassen, bei denen sogar das iPhone von Apple nicht mithalten kann.

Fazit: Sehr gelungene Mittelklasse

In der Mittelklasse optisch gesehen ein totaler Hingucker und somit kaum schlagbar. Unter der Haube ist es jedoch ausbaufähig. Das hin und herwechseln zwischen den Apps geschah zwar in einem angemessenen Tempo aber im Vergleich zu meinem aktuellen Smartphone gab es doch einen deutlichen Unterschied.

Bei dem aktuellen Preis auf dem Markt kann man mit diesem Mittelklasse-Gerät aber überhaupt nichts falsch machen und ist somit klar zu empfehlen.

Leon

Leon durchläuft als Auszubildender zum Kaufmann für Büromanagement die verschiedensten Abteilungen der mobilcom-debitel GmbH und ist als Smartphone-Nerd der Ansprechpartner bei allen kniffligen Fragen.

Themen dieses Artikels

Test Smartphone

Mein mobilcom-debitel

Änderungen und Anpassungen an Ihrem Tarif und Ihren Daten können Sie unkompliziert jederzeit über den Onlineservice durchführen.

Zu Mein mobilcom-debitel
  

040 / 55 55 41 441

Mo - Fr08:00 - 20:00 Uhr
Sa09:00 - 17:30 Uhr

040 / 55 55 41 000

Mo - So08:00 - 22:00 Uhr
Sa09:00 - 18:00 Uhr

040 / 55 55 41 545

Mo - Fr09:00 - 20:00 Uhr
Sa09:00 - 18:00 Uhr
  

Kontakt per E-Mail

Kontaktiere uns ganz einfach per E-Mail.

digitalrepublic@md.de
  

mobilcom-debitel auf facebook

facebook.com/mobilcomdebitel/

PopUp Store auf facebook

facebook.com/digitalrepublic.awesome
  

mobilcom-debitel auf twitter

PopUp Store auf twitter

  

mobilcom-debitel auf youtube

youtube.de/user/Mobilcomdebitel
  

mobilcom-debitel auf instagram

instagram.com/mobilcomdebitel

PopUp Store auf instagram

instagram.com/digital_republic