14. September 2017

Getestet: Das Samsung Galaxy J7 (2016)

Das Samsung Galaxy J7 (2016) ist ein Smartphone der Mittelklasse. Warum es uns positiv überrascht hat, verraten wir im ausführlichen Test.

Das Samsung Galaxy J7

Der Name Samsung ist wohl jedem ein Begriff: Ob Smartphones, Fernseher, Waschmaschen oder anderen Elektrogeräten – die Südkoreaner sind omnipräsent und bekannt. Mir wurde das neue Samsung Galaxy J7 (2016) (könnt ihr hier bestellen) des südkoreanischen Herstellers zum Testen zugespielt und ich war wirklich überrascht!

Der erste Eindruck: „Schickes Ding!“ Das lag an dem hochwertiger Alurahmen, dem großen Display (5,5 Zoll) und dem schlankes Design. Es erinnerte mich erst etwas an das Samsung Galaxy S5, nur in schön. Doch die Optik sagt am Ende des Tages nichts darüber aus, ob das Smartphone auch den Test im Alltag übersteht. 

Wie ist Deine Meinung zum Design und zur Handhabung des Geräts?

Der Rahmen aus Aluminium gefiel mir auf Anhieb sehr gut. Die Haptik stimmt, es liegt sehr gut in der Hand und ist durch die flachen äußeren Ränder sehr griffig. Die Rückseite ist aus Kunststoff, was für mich der einzige Minuspunkt ist – da man hier auch ein hochwertigeres Material wählen können.

Details

Samsung Galaxy J7 (2016) 16GB schwarz

Hersteller

Samsung

Beschreibung

5,49" (13,93 cm Diagonale) Super AMOLED HD Display,13 Megapixel Kamera,Frontblitz für perfekt ausgeleuchtete Selfies,per MicroSD™-Karte erweiterbarer Speicher (bis 128GB),Akku mit 3300 mAh

×
P-3222154
Samsung Galaxy J7 (2016) 16GB schwarz
Display++++0
Kamera++++0
Preis/Leistung+++++
5,49" (13,93 cm Diagonale) Super AMOLED HD Display,13 Megapixel Kamera,Frontblitz für perfekt ausgeleuchtete Selfies,per MicroSD™-Karte erweiterbarer Speicher (bis 128GB),Akku mit 3300 mAh
sofort lieferbar
Details
199.00
Display++++0
Kamera++++0
Preis/Leistung+++++

Doch jede Medaille hat eine Kehrseite: Beim Galaxy J7 kann man die Rückklappe abnehmen und kommt so an den Akku – ein großer Pluspunkt. Bedienbar ist das J7 leicht mit einer Hand, da Samsung hier wie gewohnt die Schaltflächen unten sowie die Tasten an den Rand gelegt hat. Somit ist die Handhabung wie nahezu bei jedem Gerät des Südkoreaners top.

Das Display wartet mit einem 5,5 Zoll Super AMOLED-Display, das in 1.280 x 720 Pixel auflöst, auf. Dies finde ich für ein Mittelklasse Gerät sehr in Ordnung, da die Helligkeit völlig ausreichend ist und die Farben überzeugen. Auch hier muss man im Hinterkopf behalten, dass das Galaxy J7 nicht mit einem Note 8 konkurrieren soll.

Was sagst Du zur Performance?

Im Alltag war das Galaxy J7 grundsolide. Es erfüllte seine Aufgaben in einem angemessenen Tempo und war sehr leicht zu bedienen. Der Akku führte mich ohne Probleme durch den Arbeitstag, da die 3.300 mAh eine ordentliche Hausnummer sind. Und nicht vergessen: Der Akku kann sogar gewechselt werden.


Bei dem Prozessor wird hier auf einen Exynos 7870 Octa Core mit 1,6 GHz und 2 GB RAM gesetzt, was für einen reibungslosen Ablauf sorgt. Persönlich hatte ich weder bei einfachen, noch bei anspruchsvolleren Apps Probleme. Demnach sind Social Apps wie Instagram und Facebook sowie Spiele kein Thema für das J7.

Die 13 Megapixel-Kamera hat mich nur teilweise überzeugt. Bei Porträtfotos war die Kamera absolut in Ordnung. Ging es jedoch an sich bewegende Objekte, waren der Fokus und die Bildstabilisation meiner Meinung nach leicht überfordert. Das linke Bild ist mit dem iPhone 7 Plus aufgenommen, auf der rechten Seite seht ihr das J7.

Bei der 5 Megapixel Frontkamera schlägt das Herz von Selfie-Freunden hingegen hoch, da hier ein eigener Blitz vorhanden ist und die Bilder sehr ansprechend aussehen.

Welche Schulnote würdest Du dem Gerät geben?

Brechen wir das ganze mal runter und vergeben Schulnoten für alles einzeln.

  • Design: 3 – Er erinnert einen im ersten Moment stark an das S5
  • Handhabung: 2 – Typisch Samsung
  • Innenleben: 2 – Es wäre auf jeden Fall mehr möglich gewesen, dennoch sprechen wir hier von einem Mittelklasse Gerät und dafür ist es sehr stark
  • Akku: 1 – 3.300 mAh ist mal eine Ansage in solch einem Gerät
  • Kamera: 4 – Gegebenenfalls wäre hier ein besserer Chip sinniger gewesen

Gesamtnote: 2,4

Würdest Du das Gerät gegen Dein aktuell genutztes Gerät tauschen? Warum (nicht)?

Persönlich würde ich mein iPhone 7 Plus nicht gegen das Galaxy J7 tauschen wollen. Dies liegt zum einen daran, dass ich mein Umfeld auf Apple abgestimmt habe. Zum anderen liebe ich die Kamera vom 7 Plus einfach!

Dennoch muss ich sagen, dass mich das J7 gerade in dieser Preisklasse überzeugt hat und ich werde es mit gutem Gewissen weiterempfehlen.

Fazit

Das Galaxy J7 ist ein solides Smartphone der Mittelklasse und kann wärmstens jedem empfohlen werden, der ein gutes Android Smartphone sucht. Einsteiger sowie Erfahrene werden hier nichts falsch machen, da dieses zum Chatten, Telefonieren und Zocken gut geeignet ist.

Man kann aber eben nicht erwarten, dass man ein Gerät wie das Samsung Galaxy S8 zu solch einem Preis bekommt.

Simon

Simon ist Verkaufsberater im Gravis Store Düsseldorf. Unnötig zu erwähnen, dass neben technischen Gadgets auch Smartphones sein Herz höher schlagen lassen.

Themen dieses Artikels

Samsung Smartphone

Mein mobilcom-debitel

Änderungen und Anpassungen an Ihrem Tarif und Ihren Daten können Sie unkompliziert jederzeit über den Onlineservice durchführen.

Zu Mein mobilcom-debitel
  

040 / 55 55 41 441

Mo - Fr08:00 - 20:00 Uhr
Sa09:00 - 17:30 Uhr

040 / 55 55 41 000

Mo - So08:00 - 22:00 Uhr
Sa09:00 - 18:00 Uhr

040 / 55 55 41 545

Mo - Fr09:00 - 20:00 Uhr
Sa09:00 - 18:00 Uhr
  

Kontakt per E-Mail

Kontaktiere uns ganz einfach per E-Mail.

digitalrepublic@md.de
  

mobilcom-debitel auf facebook

facebook.com/mobilcomdebitel/

PopUp Store auf facebook

facebook.com/digitalrepublic.awesome
  

mobilcom-debitel auf twitter

PopUp Store auf twitter

  

mobilcom-debitel auf youtube

youtube.de/user/Mobilcomdebitel
  

mobilcom-debitel auf instagram

instagram.com/mobilcomdebitel

PopUp Store auf instagram

instagram.com/digital_republic