10. März 2017

Das Smartphone der Zukunft

Das Smartphone begleitet uns rund um die Uhr. Wäre es nicht praktisch, könnten die Geräte mehr als nur kommunizieren?

Smartphone der Zukunft md 500

Das Smartphone kann erstaunlich viele Dinge. Neben der reinen Telefonie können wir per Messenger kommunizieren und mit den zahlreichen Apps uns das Leben in vielen Bereichen vereinfachen. Ist damit das Ende der Fahnenstange erreicht? Inhaltlich ist natürlich mehr möglich, wenn man sich nur mal die App WeChat anschaut.

Aber wie sieht es technisch aus, wie weit darf man als Entwickler denken und kann das Smartphone in weitere Bereiche des Lebens vordringen? Bei einer von Levono initiierten Umfrage wurde Nutzern diese Frage gestellt: Was erwartet ihr von dem Smartphone der Zukunft? Die Antworten sind logisch, aber manchmal auch abstrus.

Klar, ein leistungsstarker Akku steht auf der Wunschliste ganz oben. Die Abhängigkeit des Smartphones von der Steckdose ist einschränkend und passt nicht zu der Freiheit, die das Smartphone einst mitbrachte. Ob Apple, Samsung, Huawei oder LG ­– kein Hersteller hatte bisher eine Antwort auf diesen Wunsch.

Smartphone der Zukunft mit starker Kamera

Auch wünschen sich die Nutzer bruchsichere Geräte. Das Smartphone möchte nicht wie ein rohes Ei behandelt werden und Ersatzteile sind teuer. Was soll das Smartphone der Zukunft noch können? Klassische Wünsche wie ein wasserdichtes Gehäuse, schnellere Aufladezeiten, modulare Bauweise oder Anknüpfung an die eigenen vier Wände machen Sinn.

Mehr Statistiken finden Sie bei Statista

Schaut man sich die vergangenen Jahre an, haben Apple, HTC, Samsung und die anderen Hersteller kaum Innovationen hervorgebracht. Wirft man nun einen Blick in die Zukunft, sind es wohl diese Wünsche, die befriedigt werden dürften. Bleibt das Smartphone also ein reines Smartphone? Oder geht da noch mehr?

Ein Punkt, der massiv vorangetrieben wird, ist die Qualität der Kamera. Ob sie wirklich bald auf dem Niveau der Spiegelreflex-Kamera liegen wird? Der Weg geht dorthin. Auch möglich, dass ein Smartphone auf Dauer die heimische Stereoanlage ersetzen kann oder sich die modulare Bauweise durchsetzen wird – Dinge, die die User wollen.

Ein Smartphone als Rasierer?

Dennoch sind dies Wünsche, die mit dem Grundgedanken des Smartphones irgendwie in Kombination stehen. Kommunikation läuft eben auch über Bildsprache oder Töne. Spannend sind dann die Entwicklungen, die das Smartphone zu einem Alltagsgegenstand werden lassen, die dem Sinn des Smartphones im Grunde fremd sind.

Immerhin sind 28 Prozent der Befragten der Meinung, ein integrierter Fotodrucker sei eine gute Idee. Noch 11 Prozent gaben an, das Smartphone gerne als Haushaltshilfe nutzen zu wollen – wie auch immer das aussehen könnte. Ob Apple oder Samsung ihr Smartphone in einen Rasierer umwandeln, darf allerdings bezweifelt werden.

Gunnar

Westfale im Norden. Begeistert von Smartphones, Gadgets und technischem Firlefanz. Liebt Ska, Social Media und Journalismus. Hat einen Blog und ist auch bei Twitter zu finden.

Themen dieses Artikels

Smartphone

Mein mobilcom-debitel

Änderungen und Anpassungen an Ihrem Tarif und Ihren Daten können Sie unkompliziert jederzeit über den Onlineservice durchführen.

Zu Mein mobilcom-debitel
  

040 / 55 55 41 441

Mo - Fr08:00 - 20:00 Uhr
Sa09:00 - 17:30 Uhr

040 / 55 55 41 000

Mo - So08:00 - 22:00 Uhr
Sa09:00 - 18:00 Uhr

040 / 55 55 41 545

Mo - Fr09:00 - 20:00 Uhr
Sa09:00 - 18:00 Uhr
  

Kontakt per E-Mail

Kontaktiere uns ganz einfach per E-Mail.

digitalrepublic@md.de
  

mobilcom-debitel auf facebook

facebook.com/mobilcomdebitel/

PopUp Store auf facebook

facebook.com/digitalrepublic.awesome
  

mobilcom-debitel auf twitter

PopUp Store auf twitter

  

mobilcom-debitel auf youtube

youtube.de/user/Mobilcomdebitel
  

mobilcom-debitel auf instagram

instagram.com/mobilcomdebitel

PopUp Store auf instagram

instagram.com/digital_republic