18. März 2021

Sony Xperia 1 III: Die neuesten Gerüchte

Mit Hochdruck hat Sony an einem würdigen Nachfolger des Xperia 1 II gearbeitet. Und die Mühen scheinen sich gelohnt zu haben.

Titelbild_Sony_Xperia_1_III_970x600

Nicht mehr lange, dann wird mit dem Xperia 1 III das neue Sony-Flaggschiff das Licht der Welt erblicken. Doch wie üblich kursiert bereits Wochen vor dem Release das eine oder andere Gerücht. Befeuert wurden die Spekulationen durch ein Rendervideo, das erst kürzlich durch das Netz geschwirrt ist. Wir verraten dir, welche Specs zum Sony Xperia 1 III schon jetzt bekannt sind.

Sony verzichtet auf Punch Hole

In dem besagten Clip ist deutlich zu sehen, dass Sony wieder auf ein Punch Hole verzichtet und die Selfie-Cam stattdessen im Bereich zwischen dem Display und der oberen Kante platziert. An der rechten Seite des Geräts wird sich wieder ein integrierter Fingerabdrucksensor befinden.

Höhe und Breite nehmen im Vergleich zum Xperia 1 II wohl etwas ab, dafür wird das neue Sony-Modell wohl im Hinblick auf die Dicke etwas zulegen. Wie beim Vorgänger sollen die Ecken wieder mit einer dezenten Rundung aufwarten.

In puncto Darstellung können wir uns auf allerhöchste Qualität freuen, denn die technischen Specs zum Display klingen äußerst verlockend. Der 6,5 Zoll große AMOLED-Screen kommt im 21:9-Format daher und bringt es auf eine Auflösung von 3840 x 1644 Pixeln – ein überragender Wert! Dazu soll das Panel eine Bildwiederholfrequenz von 120 Hz unterstützen.

Unklar ist, wie gut das Xperia 1 III bei den Kontrast- und Farbwerten abschneidet. Ein gut informierter Leaker will zumindest erfahren haben, dass Sony in Sachen Helligkeit eine ordentliche Schippe drauflegt. So soll das neue Sony-Flaggschiff rund 15 Prozent heller sein als sein Vorgänger.

Sony legt Augenmerk auf Kamera

Bei der Weiterentwicklung der Kamera hat sich Sony wohl ganz besonders ins Zeug gelegt, darauf deuten aktuelle Leaks hin. Das Xperia 1 III soll demnach wieder ein hochmodernes Linsensystem von Zeiss erhalten, das sich aus drei Kameras zusammensetzt. Der Hauptsensor soll diesmal mit satten 50 MP knipsen, eine Ultraweitwinkellinse und eine Telefoto-Kamera komplettieren das Linsen-Trio.

Letztere wird dank verbessertem Periskop-Zoom extrem scharfe Nahaufnahmen schießen. Das größte Highlight ist aber der 3D-Flugzeit-Tiefensensor, der mithilfe eines Lichtsignals Tiefenschärfeinformationen bestimmt und diese auf den Fotos erkennbar macht.

Auch zur Selfie-Cam sind ein paar Details geleakt worden. Die Linse auf der Vorderseite soll eine größere Blende als der Vorgänger bekommen, wodurch du bei der Belichtung deutliche Verbesserungen feststellen wirst. Aller Voraussicht nach wird die Frontkamera wieder Bilder mit soliden 8 MP aufnehmen.

Exzellente Performance dank Qualcomm-Qualität

Beim Prozessor setzt Sony sehr wahrscheinlich auf den Qualcomm Snapdragon 888. Bei dem 5G-kompatiblen Achtkerner handelt es sich um den derzeit wohl besten Smartphone-Chip weit und breit. In Kombination mit satten 8 GB RAM wird das Sony Xperia 1 III eine grandiose Performance abliefern.

Ebenfalls beeindruckend: Neuesten Spekulationen zufolge soll die Kapazität der Batterie bei nicht weniger als 4800 mAh liegen. In Anbetracht der Größe des Sony Xperia 1 III wäre diese Zahl durchaus beachtlich. Doch das Modell soll nicht nur extrem ausdauernd sein – es soll sich auch kabellos laden lassen!

Auch sonst wird das Sony-Smartphone top ausgestattet sein. Die interne Speicherkapazität wird bei stattlichen 256 GB liegen, kann aber mithilfe einer microSD noch erweitert werden. Zudem soll das Xperia 1 III über eine 3,5-mm-Klinkenbuchse verfügen – ein Feature, das längst nicht mehr jedes aktuelle High-End-Modell mitbringt.

Praktisch: Dank IP65- und IP68-Zertifikat wirst du dir keine Sorgen machen müssen, ob das Gerät ein paar Regentropfen oder einen Wasserspritzer im Badezimmer abbekommt.

Sony Xperia 1 III: Release Date steht noch in den Sternen

Zum Erscheinungsdatum des Sony Xperia 1 III liegen leider noch überhaupt keine Informationen vor. Experten gehen davon aus, dass bis zum Release noch einige Monate ins Land gehen könnten. Womöglich wird der Launch im Mai oder Juni stattfinden, wenige Wochen später sollte das Modell dann auch im Handel erhältlich sein.

Wenn du dich fragst, wie hoch beim Sony Xperia 1 III der Preis ausfällt, solltest du in keinem Fall von einem Schnäppchen ausgehen. Aller Voraussicht nach wirst du zum Release wieder mehr als 1000 Euro hinlegen müssen, um in den Genuss des neuen Sony-Modells zu kommen. Dafür kannst du aber auch mit bester High-End-Technik rechnen.

Das Wichtigste im Überblick

  • Sony setzt beim Xperia 1 III auf ein 6,5-Zoll-AMOLED-Panel ohne Punch Hole. Aktuelle Leaks verheißen eine extrem hohe Auflösung und eine Bildwiederholrate von 120 Hz.
  • Eine Dreifach-Kamera mit 50-MP-Hauptsensor, Periskop-Zoom und 3D-Flugzeit-Tiefensensor soll für exzellente Aufnahmen sorgen.
  • Im Inneren des neuen Sony-Smartphones wird der Snapdragon 888 werkeln. Der Octa-Core-Prozessor verspricht eine erstklassige Rechenleistung und unterstützt zudem 5G-Konnektivität.
  • Zum Spottpreis wirst du das Xperia 1 III leider nicht erhalten. Wir gehen davon aus, dass die 1000-Euro-Marke wieder geknackt wird.
Simon

Simon hat immer die neuesten Informationen und einen Kaffee in der Hand. Bei beidem setzt der Norddeutsche auf Qualität. Richtig unkritisch ist er nur, wenn es um die Küste und Gin Tonic geht.

Themen dieses Artikels
Sony