OnePlus 9T: Diese Gerüchte kursieren

Nach dem OnePlus Nord 2 wollte der Hersteller mit einem High-End-Modell nachlegen. Doch kommt das 9T wirklich noch?

Die Verpackung eines OnePlus-Handys

Mit seinem letzten Flaggschiff hat OnePlus endgültig den Sprung in den Smartphone-Olymp geschafft. Doch eine Pause gönnt sich der Hersteller aus China keineswegs: In absehbarer Zeit soll das OnePlus 9T in die Läden kommen, eine Art Mini-Upgrade, das zwischen dem 9er-Modell und dem 9 Pro anzusiedeln ist. Wir haben uns umgehört und erste Gerüchte aufgeschnappt.

Update: 10.12.2021

OnePlus streicht 9T: Das sind die Gründe

Das ist mal eine herbe Enttäuschung für die OnePlus-Community: Entgegen früherer Prognosen wird der chinesische Hersteller in diesem Jahr nun doch kein weiteres High-End-Smartphone auf den Markt bringen. CEO Pete Lau bestätigte vor wenigen Tagen entsprechende Gerüchte.

Damit geht eine jahrelange Tradition vorerst zu Ende. Seit 2016 war es bei OnePlus üblich, dass ein halbes Jahr nach dem Release des Flaggschiff-Modells eine leicht verbesserte Variante folgte. Vor allem in puncto Prozessor, Software und Kamera-Setup konnte man sich auf kleine, aber feine Upgrades freuen.

Fragt sich nur: Was hat OnePlus dazu bewogen, mit dieser Gepflogenheit zu brechen? Eine offizielle Begründung vonseiten des Unternehmens gab es leider nicht, doch wir sind uns sehr sicher, dass der globale Halbleitermangel mit der Entscheidung zusammenhängt. Wegen der Chipmisere befinden sich Hersteller von Smartphones, Tablets und anderen Geräten seit Monaten im Krisenmodus.

Es könnte aber noch mehr Ursachen für die Kehrtwende geben. Möglicherweise möchte OnePlus all seine Ressourcen in das kommende Flaggschiff investieren. Denn schon im Frühjahr 2022 soll das OnePlus 10 samt Pro-Version erscheinen. Und im Konkurrenzkampf mit Samsung, Xiaomi, Google und Co. muss OnePlus liefern, wenn es sich in der Elitegruppe der Smartphone-Hersteller festbeißen will.

Vor allem im Hinblick auf das Kamera-Setup wird das OnePlus 10 Pro neue Maßstäbe setzen. So soll ein hochmodernes Hasselblad-Linsensystem mit superschnellem Autofokus, verbessertem digitalem Zoom und einem 108-MP-Weitwinkelsensor verbaut werden. Für eine solch beeindruckende Technologie müsste der Konzern natürlich ganz schön tief in die Tasche greifen.

Ein kleiner Trost für alle OnePlus-Fans: Mit dem OnePlus Nord 2 hat der chinesische Hersteller erst kürzlich ein hochkarätiges Mittelklasse-Smartphone ins Rennen geschickt. Hier findest du unseren ausführlichen Testbericht.

Außerdem soll mit dem OnePlus 9 RT in Kürze ein weiteres preiswertes Modell erscheinen. Hierbei dürfte es sich um eine Weiterentwicklung des OnePlus 9R handeln, ein Budget-Handy, das in Deutschland allerdings (noch) nicht veröffentlicht wurde. Somit ist es mehr als fraglich, ob das Upgrade hierzulande überhaupt erhältlich sein wird.

Update: 9.8.2021

Fabelhafte Darstellung dank hochmodernem AMOLED-Panel

Was das Display angeht, wird OnePlus wohl auf ein 6,55 Zoll großes Samsung E4 AMOLED-Panel setzen. Die Bildwiederholrate soll wie schon beim OnePlus 9 bei 120 Hz liegen, wodurch schnell wechselnde Inhalte wesentlich flüssiger und weicher wirken. Allerdings ist eine solch hohe Frequenz nicht gerade stromsparend. Daher wird das Modell mit Sicherheit auch eine 60-Hz-Option bieten.

Leaker gehen davon aus, dass das Panel mit Full HD+ auflösen wird. Somit kannst du dich auf eine knackig scharfe Darstellung freuen. Dank der AMOLED-Technologie sollten sich auch die Kontraste und Farben auf einem hohen Niveau bewegen.

Triple oder Quad Cam?

Großes Rätselraten herrscht dagegen noch im Hinblick auf das Kamera-Setup. Sicher ist nur, dass OnePlus wieder auf die bewährte Zusammenarbeit mit Hasselblad setzt. Der Linsen-Experte soll unter anderem einen lichtstarken Weitwinkelsensor beisteuern, der mit 108 MP oder sogar mit 128 MP knipsen wird.

Darüber hinaus sollen auch eine 50-MP-Ultraweitwinkellinse für größere Motive und ein 2-MP-Monochrom-Sensor für tolle Schwarz-Weiß-Aufnahmen zur Ausstattung gehören. Falls sich OnePlus tatsächlich zu einer Vierfach-Kamera durchringt, könnte noch eine Telelinse für besonders hochwertige Zoom-Fotos hinzukommen.

Maximale Rechenpower dank Snapdragon-Chip

Bei der Performance erwarten wir einen spürbaren Fortschritt, denn laut Gerüchten soll OnePlus sein neues Modell mit dem Qualcomm Snapdragon 888 Plus ausstatten. Der 5G-kompatible Acht-Kern-Chip bringt eine unbändige Power mit und arbeitet zudem vergleichsweise effizient. Als Betriebssystem kommt wieder Oxygen OS zum Einsatz, eine angepasste Android-Version.

Mindestens 8 GB RAM und 128 GB Gerätespeicher werden dem Prozessor wohl zur Seite stehen. Du kannst aber davon ausgehen, dass es noch eine weitere Variante mit einer größeren Speicherkapazität geben wird. Womöglich wird als Premium-Version auch ein OnePlus 9T Pro in die Läden kommen.

Akku mit solider Kapazität

Beim Akku halten wir eine Kapazität von rund 4500 mAh für realistisch. In Kombination mit dem stromsparenden Chipsatz wird das in jedem Fall reichen, um einen ganzen Tag ohne nerviges Akkuladen zu überbrücken.

Da sowohl beim OnePlus 9 als auch beim 9 Pro kabelloses Laden möglich war, rechnen wir damit, dass das OnePlus 9T ebenfalls über dieses Feature verfügt. Zudem soll sich der Akku mit 65 W schnellladen lassen, wodurch sich die Ladezeit stark in Grenzen hält.

OnePlus 9T: Release Date noch immer unklar

Ein großes Fragezeichen steht noch hinter dem Release Date des OnePlus 9T. Lange waren Leaker davon ausgegangen, dass das Smartphone im dritten Quartal 2021 erscheinen könnte. Nun hat allerdings ein Tweet des Branchen-Kenners Max Jambor für Aufsehen gesorgt. Demnach soll das OnePlus 9T-Modell nun unter Umständen gar nicht erscheinen.

OnePlus hat sich allerdings noch nicht offiziell dazu geäußert. Daher kann man nur spekulieren, was hinter diesem Gerücht stecken könnte – falls es denn wahr ist. Möglicherweise hat der andauernde globale Chipmangel damit zu tun, dass sich der Hersteller den Release schenkt. Vielleicht konzentriert sich OnePlus auch einfach nur auf das neue OnePlus 10 und die erfolgreiche Nord-Reihe.

Das Wichtigste im Überblick

  • Gerüchten zufolge soll ein 6,55 Zoll großes AMOLED-Panel mit 120-Hz-Rate für eine brillante Darstellung sorgen.

  • Leaker erwarten eine Dreifach- oder Vierfach-Kamera, wobei unter anderem eine lichtempfindliche 108-MP-Weitwinkel- und eine 50-MP-Ultraweitwinkellinse zum Setup gehören sollen.

  • Angetrieben wird das neue OnePlus-Handy wohl vom Qualcomm Snapdragon 888 Plus, einem der schnellsten Smartphone-Chips, die aktuell zu kriegen sind.

  • Die Akkukapazität soll bei rund 4500 mAh liegen – genug für einen ganzen Tag ohne Nachladen.

  • Wann das 9T releast wird, steht noch nicht fest. Laut einem Branchen-Insider könnte OnePlus das Modell sogar noch komplett canceln.
    Foto: ©Shutterstock/GarethWilley

Simon

Simon hat immer die neuesten Informationen und einen Kaffee in der Hand. Bei beidem setzt der Norddeutsche auf Qualität. Richtig unkritisch ist er nur, wenn es um die Küste und Gin Tonic geht.

Alle Artikel aufrufen
Themen dieses Artikels
Smartphone OnePlus