25. September 2020

Huawei Mate 40: Die Gerüchte

Was erwarten wir vom Huawei Mate 40? Erneut wird es ohne Google-Apps und bald ohne Kirin-Chip auskommen müssen. Und sonst?

Das neue Huawei Mate 40

Ein Jahr ist es her, da präsentierte Huawei das Mate 30 und teilte mit, dass ab sofort keine Google-Apps mehr integriert sein würden. Für einige Nutzer spielt dieser Fakt keine große Rolle, andere sind so tief im Google-Universum verankert, dass ein Kauf keinen Sinn ergibt. Dass viele Apps über Umwege zu beschaffen sind, spielt kaum eine Rolle. 

Nun steht das Huawei Mate 40 vor dem Release und noch immer muss Huawei auf Google-Apps verzichten. Das Mate 40 dürfte zudem das letzte Smartphone mit einem Kirin-Prozessor werden, denn der Chip-Hersteller TSMC muss die Zusammenarbeit beenden. Wie dem auch sei, das Huawei Mate 40 (Pro) dürfte trotzdem ein exzellentes Smartphone sein.

Huawei Mate 40: Design und Display

Doch beginnen wir mit dem Design und das sieht wahrlich ansprechend aus, wenn wir die geleakten Bilder betrachten. Ein massives Display, das nur von einer länglichen Aussparung unterbrochen wird. Hier finden wir dann die Frontkamera sowie die Sensoren. Sehr edel sehen die Kanten aus, die sich an beiden Seiten über die Ränder ziehen. 

Das Huawei Mate 40 (Pro) könnte so aussehen.

Wir gehen aktuell davon aus, dass das Huawei Mate 40 etwa 6,4 Zoll und das Mate 40 Pro um die 6,7 Zoll groß sein wird. Bei der Bildwiederholrate wird von 90 Hz gesprochen, allerdings steht noch nicht fest, ob dies für beide Geräte gilt. Beide Smartphones werden mit dem Kirin 1000 (oder 9000) bestückt werden, über den es noch keine weiteren Details gibt. 

Huawei Mate 40: Die Kamera

Einen Unterschied wird es hingegen bei der Kamera geben. Das Mate 40 Pro verfügt über eine Quad-Kamera, die in einem runden Modul auf der Rückseite angeordnet liegt. Die Hauptkamera verfügt in beiden Varianten über 50 Megapixel. Dem Pro-Modell wird zudem ein 80 MP Cine-Sensor spendiert sowie ein Zoom-Objektiv und einem ToF-Sensor.

Beim Huawei Mate 40 gehören neben der 50 Megapixel-Hauptkamera eine 20 MP Weitwinkellinse und einem 8 MP Zoom-Objektiv zur Ausstattung der Triple-Kamera. Natürlich gilt auch in diesem Fall, dass die Zahlen alleine nichts über die Qualität der Kamera aussagen. Letztlich müssen wir auf den ausführlichen Test warten.

Huawei Mate 40: Speicher und Preis

Ansonsten sind bisher kaum Infos durchgesickert. Wir gehen allerdings davon aus, dass das Huawei Mate 40 mindestens mit 8 GB RAM kommt und die Pro-Variante eventuell bei 12 GB liegt. Beim internen Speicher dürften es mindestens 128 GB werden und der Akku des Mate 40 dürfte nicht unter 4.000 mAh liegen – das Mate 40 Pro nicht unter 4.500 mAh.

Bleibt der Preis und hier dürfen wir gespannt sein. Huawei weiß um die fehlenden Dienste und es bleibt die Frage, ob ein wenig an der Preisschraube gedreht wird, um Käufer anzulocken. Rein logisch betrachtet müsste das Huawei Mate 40 bei mindestens 799 Euro und das Mate Pro bei mindestens 999 Euro liegen.

Themen dieses Artikels
Android Huawei Gunnar Smartphone

Mein mobilcom-debitel

Änderungen und Anpassungen an Ihrem Tarif und Ihren Daten können Sie unkompliziert jederzeit über den Onlineservice durchführen.

Zu Mein mobilcom-debitel
  

040 / 55 55 41 441

Mo - Fr08:00 - 20:00 Uhr
Sa09:00 - 17:30 Uhr

040 / 55 55 41 000

Mo - So08:00 - 22:00 Uhr
Sa09:00 - 18:00 Uhr

040 / 55 55 41 545

Mo - Fr09:00 - 20:00 Uhr
Sa09:00 - 18:00 Uhr
  

Kontakt per E-Mail

Kontaktiere uns ganz einfach per E-Mail.

digitalrepublic@md.de
  

mobilcom-debitel auf facebook

facebook.com/mobilcomdebitel/

PopUp Store auf facebook

facebook.com/digitalrepublic.awesome
  

mobilcom-debitel auf youtube

youtube.de/user/Mobilcomdebitel
  

mobilcom-debitel auf instagram

instagram.com/mobilcomdebitel

PopUp Store auf instagram

instagram.com/digital_republic