IFA 2019: Das erwartet dich

Alle Jahre wieder: Vom 6. bis 11. September 2019 findet in Berlin die IFA statt. Doch wer wird was zeigen? Aktuelle Gerüchte.

IFA-Logo vor der Messehalle.

Vom 6. bis zum 11. September 2019 ist es wieder soweit: Fans der Unterhaltungselektronik kommen in Berlin voll auf ihre Kosten, wenn auf dem Messegelände unter dem Funkturm die diesjährige IFA stattfindet. Über 1.000 Aussteller werden erwartet und stellen ihre neuesten Produkte und Ideen aus dem Elektronikbereich vor.

Künstliche Intelligenz aus der Unterhaltungselektronik nicht mehr wegzudenken

Künstliche Intelligenz (KI) ist in aller Munde und wird auch auf der Funkausstellung eine wichtige Rolle spielen. Viele Aussteller verwenden selbstlernende Algorithmen bereits jetzt, und es ist davon auszugehen, dass künstliche Intelligenz noch wichtiger werden wird. Wir dürfen also gespannt sein, welche Neuigkeiten die IFA in Berlin für uns bereithält und was sich die Hersteller überlegt haben, um die Nutzung unserer elektronischen Geräte mithilfe von KI noch persönlicher und intuitiver zu gestalten.

Dein Zuhause denkt mit

Haushaltsgeräte sind vermutlich nicht die erste Assoziation, die du mit der Internationalen Funkausstellung hast. Aber auch sie haben dort ihren Platz – und dank Smart Home sind sie auch für echte Technik-Nerds interessant! So sollen Backofen und Herd in Zukunft per Kamera erkennen können, ob ein Gericht fertig ist oder noch nicht und dementsprechend die Back- oder Kochtemperaturen einstellen.

Geräte sollen weiter vernetzt werden, um die Bedienung zu erleichtern, und auch die Sprachsteuerung von Haushaltsgeräten wird auf der Funkausstellung sicherlich eine wichtige Rolle spielen. Zudem werden die Themen Gesundheit und Fitness sowie Nachhaltigkeit nicht zu kurz kommen, sind sie doch mittlerweile für viele Verbraucher sehr wichtig.

Keine Funkausstellung ohne neue Smartphones

Die IFA wäre nicht die IFA, wenn es dort nicht ein paar interessante Smartphone-Neuigkeiten zu sehen gäbe. Wahrscheinlich werden auf der Messe die ersten serienreifen 5G-Smartphones vorgestellt werden. LG hat in einem Video bereits Appetit auf eine Neuvorstellung gemacht: Statt eines faltbaren Handys werden die Südkoreaner wohl ein Handy mit doppeltem Display präsentieren.

Samsung präsentiert das neue Samsung Galaxy Note 10 und 10+ zwar schon Anfang August in New York, das Gerät wird aber sicherlich auch auf der IFA zu sehen sein. Das Gleiche gilt für die Samsung Galaxy Watch Active 2. Möglicherweise ist auch das Samsung Galaxy Fold mit dabei, dessen Marktstart verschoben wurde und das jetzt im September kommen soll.

Die Chancen stehen gut, dass Huawei auf der Internationalen Funkausstellung ein neues Smartphone enthüllt. 2018 haben die Chinesen das schon mit dem Huawei Mate 20 lite getan, dieses Jahr erwartet man den Nachfolger Huawei Mate 30 lite. Zudem ist es wahrscheinlich, dass Huawei, wie in den vorhergehenden Jahren, seinen neuen Kirin-Prozessor vorstellt.

Zudem gibt es Gerüchte, dass Sony ein neues Xperia-Smartphone präsentiert, und auch Honor könnte das Honor 9x und 9x Pro auf der IFA-Messe zeigen. Asus hat das Asus ROG Phone 2, das sich speziell an Gamer richtet, zwar bereits Ende Juli vorgestellt, der europäische Launch findet wohl aber auf der Funkausstellung statt.

  • Die diesjährige IFA findet vom 6. bis zum 11. September in Berlin statt.

  • Zu den prominenten Themen werden künstliche Intelligenz und Smart Home gehören.

  • Samsung wird wahrscheinlich das neue Samsung Galaxy Note 10 und 10+ im Gepäck haben.

  • Die Wahrscheinlichkeit ist hoch, dass Huawei nicht nur einen neuen Prozessor, sondern auch ein neues Smartphone präsentiert. Auch LG, Sony, Honor und Asus werden wohl neue Geräte vorstellen.

Foto: ©Shutterstock/Ugis Riba

Simon

Simon hat immer die neuesten Informationen und einen Kaffee in der Hand. Bei beidem setzt der Norddeutsche auf Qualität. Richtig unkritisch ist er nur, wenn es um die Küste und Gin Tonic geht.

Alle Artikel aufrufen