01. Februar 2018

eSport – Wir gehen dem Hype nach

Professionelles Daddeln? Die Faszination für eSport geht um die Welt. Wir gehen dem Phänomen nach.

DR_Titelbild_eSports

Seitdem Computer- und Videospiele in den 90er-Jahren massenkompatibel wurden, tragen Spieler Wettkämpfe untereinander aus. Was sich damals allerdings noch auf Multiplayer-Duelle auf der Wohnzimmercouch bzw. auf LAN-Partys beschränkte, hat heute eine ganz neue Dimension erreicht: Die Duelle von damals sind mit dem heutigen eSport nicht ansatzweise vergleichbar.

Vor allem in Asien und den USA ist die Faszination des eSports so groß, dass eine ganze Szene professioneller Gamer entstanden ist. Doch auch in Europa etabliert sich das professionelle „Daddeln” immer weiter.

Was ist eSport eigentlich?

„Elektronische Sport” wird in der Regel im Mehrspieler-Modus ausgeübt. Bei den beliebten Spielen bilden Gamer Teams und Clans.

Diese treten wiederum bei nationalen und internationalen Turnieren an. Dabei geht es um Strategie, Reaktionsfähigkeit und Teamwork. Bei wichtigen Turnieren können sich Siegerclans über Preisgelder im sechs- oder gar siebenstelligen Bereich freuen.

Zudem haben sich zahlreiche professionelle Spieler in eSport-Vereinen zusammengeschlossen: Sie spielen eSport in Ligen und machen dort ihre Leidenschaft zum Beruf.

Die Top eSport-Games

Wichtige Spiele-Genres im eSport sind vor allem Echtzeit-Strategiespiele, Sportsimulationen und Ego-Shooter.

Einige eSport-Games eignen sich besonders gut für professionellen eSport. Dabei spezialisieren sich die sogenannten Pro Gamer auf eine Disziplin (also ein Spiel) und nehmen an internationalen Wettkämpfen teil. Zu den populärsten eSport-Spielen zählen die folgenden Titel:

  • League of Legends: Multiplayer Online Battle Arena für PC, MAC (Entwickler: Riot Games)
  • Dota 2: Multiplayer Online Battle Arena für PC, MAC, Linux (Entwickler: Valve)
  • Starcraft II: Echtzeit-Strategiespiel für PC, MAC (Entwickler: Blizzard Entertainment)
  • FIFA Spieleserie: Fußballsimulation für PC, MAC, Xbox 360, Xbox One, PlayStation 3 und 4, Nintendo Switch (Entwickler: Electronic Arts)
  • Counter Strike: Global Offensive: Online-Taktik-Shooter für PC, MAC, Linux Xbox 360, Xbox One und PlayStation 3 (Entwickler: Valve, Hidden Path Entertainment)

Alle Infos zu League of Legends haben wir hier für euch zusammengestellt und bei uns findet ihr auch ein Interview mit den Unicorns of Love, einem der bekanntesten Teams in diesem Bereich.

Nicht nur bei den Profispielern sind diese fünf eSport-Spiele derart angesagt. Auch bei den Zuschauern zählen einige von ihnen zu den beliebtesten, wie die Newzoo Statistik zeigt.

Mehr Statistiken finden Sie bei Statista

Klar organisiert: eSport-Vereine und Verbände

Sowohl Amateure als auch Pro Gamer gründen immer häufiger eSport-Vereine. Sie nehmen Spieler unter Vertrag, trainieren zusammen und nehmen an Wettkämpfen teil.

Auch Fußballvereine haben den Hype um den elektronischen Sport erkannt und eSport-Abteilungen gegründet, beispielsweise der VfL Wolfsburg oder der FC Schalke 04. In eigenen Sportzentren trainieren die Spieler bis zu zwölf Stunden am Tag.

Auf nationaler Ebene vereint der ESVD (eSport Verband Deutschland) eSportler und Begeisterte unter einem Dach. Mit der Gründung des ESBD (eSport-Bund Deutschland) ist ein weiterer nationaler Verband auf der Bildfläche erschienen. Ein erklärtes Ziel der Verbände ist es, als Sportart durch den Deutschen Olympischen Sportbund anerkannt zu werden.

eSport – Austragungsorte und Übertragung

Fußballstadien, Konzert- und Messehallen: eSport-Wettkämpfe füllen die größten Veranstaltungsorte. Zudem verfolgen Millionen Menschen die Events im Netz oder im Fernsehen.

Noch findet die Übertragung von eSport-Wettkämpfen fast ausschließlich über Live-Stream statt, etwa bei Twitch oder Smashcast. Auch die Sportportale ran und Sport1 haben ihr Website-Angebot erweitert.

Die zunehmende Begeisterung für den eSport hat zudem dazu geführt, dass einige Nischen-TV-Sender wie ProSieben Maxx internationale Top-Events übertragen.

Faszination eSport

Was ist es, was eSport so beliebt macht und immer mehr Spieler und Zuschauer anlockt?

  • Das Hobby zum Beruf machen: Für einige eSportler geht damit ein Traum in Erfüllung. Dabei geht es keineswegs nur darum, Maus oder Joypad schnell zu bewegen; eSport erfordert strategisches Denken, Konzentrationsvermögen und Teamwork.
  • Verträge bei Vereinen, Werbung, Merchandising und Preisgelder: Professionelle eSportler verdienen ihren Lebensunterhalt mit dem Zocken. Die besten erzielen Einkünfte im sechsstelligen Bereich.
  • Immer mehr Zuschauer sind fasziniert davon, echten Profis beim Spielen zuzuschauen. Warum auch nicht? Schließlich schauen Milliarden Menschen auf der Welt auch anderen Sportlern dabei zu, wie sie ihre Sportart ausüben.
  • eSport ist ein Milliardengeschäft. Nicht nur Computerspiele-Entwickler haben das Potenzial erkannt, auch andere Unternehmen steigen in das Geschäft ein: Sponsoren investieren in Spieler, Vereine sowie Events und erreichen damit eine bisher unerschlossene Zielgruppe.
  • eSport-Veranstaltungen werden immer größer und aufwendiger. Stattdessen bekommt auch der Zuschauer etwas geboten. Das stärkt das Gemeinschaftsgefühl und die Identifikation mit Gleichgesinnten.

Ein Zusammenschnitt emotionaler Momente bei Counter Strike Global Offensive:

Foto: Shutterstock/ adamziaja.com
Redaktion

Hier schreibt die Redaktion von #digitalrepublic. Mal der und mal die. Geballte Technikkompetenz, Smartphone-Nerds und erfahrene App-Tester. Alles aus erster Hand und immer mit dem Blick für Digital Lifestyle.

Themen dieses Artikels
Gaming Redaktion

Mein mobilcom-debitel

Änderungen und Anpassungen an Ihrem Tarif und Ihren Daten können Sie unkompliziert jederzeit über den Onlineservice durchführen.

Zu Mein mobilcom-debitel
  

040 / 55 55 41 441

Mo - Fr08:00 - 20:00 Uhr
Sa09:00 - 17:30 Uhr

040 / 55 55 41 000

Mo - So08:00 - 22:00 Uhr
Sa09:00 - 18:00 Uhr

040 / 55 55 41 545

Mo - Fr09:00 - 20:00 Uhr
Sa09:00 - 18:00 Uhr
  

Kontakt per E-Mail

Kontaktiere uns ganz einfach per E-Mail.

digitalrepublic@md.de
  

mobilcom-debitel auf facebook

facebook.com/mobilcomdebitel/

PopUp Store auf facebook

facebook.com/digitalrepublic.awesome
  

mobilcom-debitel auf twitter

PopUp Store auf twitter

  

mobilcom-debitel auf youtube

youtube.de/user/Mobilcomdebitel
  

mobilcom-debitel auf instagram

instagram.com/mobilcomdebitel

PopUp Store auf instagram

instagram.com/digital_republic