14. Januar 2014

Einbruchschutz per WLAN Kamera

haltet-den-dieb

Die eigenen vier Wände immer im Blick haben

Sicherheit ist ein menschliches Grundbedürfnis. In den eigenen vier Wänden ist das besonders wichtig. Stellt euch vor, ihr sitzt abends gemütlich vor dem Fernseher und hört im Garten ein ungewöhnliches Geräusch. Ihr könnt nun entweder im Dunkeln nach dem Rechten schauen oder ganz einfach über euer Smartphone die Live-Bilder der WLAN Überwachungskamera im Garten abrufen.

Bei guten Kameras ist eine Schwenk- und Neigefunktion integriert, die zum Beispiel einen Rundumblick über das komplette Grundstück ermöglicht. Doch nicht nur für die Außenüberwachung ist die Kamera ideal. Ihr könnt sie ebenso als Alternative zu Babyphone nutzen. Damit hört ihr nicht nur sondern seht auch, was im Kinderzimmer los ist.

Falls ihr auswärts arbeitet oder gern verreist, ist die WLAN Überwachungskamera eine tolle Möglichkeit, das eigene Zuhause im Auge zu behalten. Dank verschlüsselter Datenübertragung und einem persönlich festgelegten Passwort, habt ihr euer Heim jederzeit im Blick und es kann niemand anderes auf die Videos zugreifen.

Wie funktioniert eine WLAN Überwachungskamera?

Es gibt verschiedene Aufnahmemöglichkeiten, die ihr individuell festlegen könnt:

  • Bei einer manuellen Aufnahme steuert ihr die Kamera und sie zeichnet nur in den Momenten auf, in denen ihr vor dem PC oder Smartphone sitzt.
  • Aufnahmen nach Zeitplan sind sinnvoll, wenn ihr regelmäßig außer Haus seid und auch dann alles im Blick haben möchtet.
  • Die dritte Variante zur Nutzung der WLAN Überwachungskamera ist der Bewegungsmelder. Damit werden automatisch Aufnahmen gemacht, sobald sich etwas im Haus bewegt.

Moderne Überwachungskameras sind sogenannte IP Kameras, die Bilder aufnehmen und über das Internet gesteuert werden. Es gibt Modelle mit Kabelanschluss und sogenannte WLAN Kameras, die ohne Kabel funktionieren.

Der Vorteil einer WLAN Kamera ist, dass man für die Bildübertragung keine Kabel – außer die Stromzufuhr – verlegen muss. Aktuelle Modelle nehmen nicht nur Bilder auf, sondern auch Ton.

Das ist besonders praktisch, wenn ihr die WLAN Kamera als Babyphone nutzen wollt. Sobald die Kamera an eine Netzwerkverbindung angeschlossen ist, lassen sich digitale Video-Streams auf den PC oder das Smartphone übertragen.

Bild und Ton lassen sich sowohl live betrachten als auch, dank integriertem Micro-SD-Kartenslot, auf der Kamera selbst speichern und so später einfach auf ein anderes Gerät übertragen.

Was brauche ich für den Einbruchschutz per App?

Zunächst einmal ist die Kamera das Wichtigste. Sie sollte über eine Bildaufnahme mit guter Auflösung verfügen. Das Minimum bei kleinen Räumen ist eine Auflösung von 160 x 120 Pixel.

Für HD-Aufnahmen benötigt ihr eine IP Kamera, die eine Auflösung von bis zu 1280 x 720 Pixel ermöglicht. Je nach geplantem Einsatzort könnte ein Bewegungsmelder sinnvoll sein.

Wenn ihr zum Beispiel im Urlaub oder auf der Arbeit seid, springt der Bewegungsmelder automatisch an, sobald jemand über den Rasen läuft oder euer Haus betritt. Um die WLAN Kamera als Alternative zum Babyphone zu nutzen, muss ein Mikrofon zur Tonübertragung integriert sein.

Besonders praktisch sind Modelle mit zusätzlichen Infrarot-LEDs. Damit lässt sich das Baby sogar bei völliger Dunkelheit beobachten. Aber auch für den Außenbereich oder die Garage sind Nachtsichtaufnahmen sinnvoll.

Habt ihr die passende Kamera ausgewählt, kommt der nächste Schritt: die Einrichtung. Ihr benötigt dafür nur einen handelsüblichen Router, mit dem ihr eine Netzwerkverbindung herstellt.

Zusätzlich braucht ihr für den Einbruchschutz per App ein internetfähiges Endgerät wie zum Beispiel einen PC oder Laptop, ein Tablet oder Smartphone. Sobald die drei Geräte (IP Kamera, Router und PC/Smartphone) miteinander verbunden sind und die App installiert ist, könnt ihr jederzeit und weltweit auf die Live-Bilder zugreifen.

So lässt sich die SmartHome Kamera per App steuern

Der Einbruchschutz mit einer SmartHome Kamera von mobilcom-debitel ist ganz einfach und ihr bekommt von uns die passende Software dazu. Die Vorteile liegen auf der Hand:

  • einfache Installation ohne Kabel
  • weltweit abrufbarer Video-Live-Stream für mehr Sicherheit
  • E-Mail-Benachrichtigungen bei Bewegung im überwachten Raum

Mit unserem Einbruchschutz per App könnt ihr die Kameras im Haus individuell steuern, Aufnahmen im Voraus planen und sogar mehrere Kameras gleichzeitig verwalten. So sind eure Geschäftsräume oder das eigene Heim rundum geschützt.

Martin

Technik begeisterterter Apple-Jünger und Design-Freak. Verwandelte schon sein Kinderzimmer in ein Smart-Home, lange bevor es den Begriff gab. Folgt ihm auf Instagram.

Themen dieses Artikels
Smart Home

Mein mobilcom-debitel

Änderungen und Anpassungen an Ihrem Tarif und Ihren Daten können Sie unkompliziert jederzeit über den Onlineservice durchführen.

Zu Mein mobilcom-debitel
  

040 / 55 55 41 441

Mo - Fr08:00 - 20:00 Uhr
Sa09:00 - 17:30 Uhr

040 / 55 55 41 000

Mo - So08:00 - 22:00 Uhr
Sa09:00 - 18:00 Uhr

040 / 55 55 41 545

Mo - Fr09:00 - 20:00 Uhr
Sa09:00 - 18:00 Uhr
  

Kontakt per E-Mail

Kontaktiere uns ganz einfach per E-Mail.

digitalrepublic@md.de
  

mobilcom-debitel auf facebook

facebook.com/mobilcomdebitel/

PopUp Store auf facebook

facebook.com/digitalrepublic.awesome
  

mobilcom-debitel auf twitter

PopUp Store auf twitter

  

mobilcom-debitel auf youtube

youtube.de/user/Mobilcomdebitel
  

mobilcom-debitel auf instagram

instagram.com/mobilcomdebitel

PopUp Store auf instagram

instagram.com/digital_republic