20. September 2017

Das Hologramm-Handy Hydrogen One

Eintauchen in Augmented Reality: RED will mit einem Hologramm-Smartphone den Handymarkt revolutionieren.

DR-Titelbild-Hologramm-Handy

Ein Handy macht Schlagzeilen: Die kalifornische RED Digital Cinema Camera Company will 2018 den Markt der Mobiltelefone nicht nur erobern, sondern revolutionieren. Bisher ist RED als Produzent hochwertiger Digitalkameras für die Kinofilmindustrie bekannt, nun kündigt das Unternehmen auf seiner Website den Launch des „weltweit ersten Hologramm-Mediengerätes“ an.

Handy-Hologramme: Mehr als 3D?

Das Hologramm-Handy RED Hydrogen One erzeugt optische Tiefe auf dem Smartphone-Screen. Das klingt zunächst einmal wenig revolutionär: Schon 2011 konnte das LG Optimus Games, Fotos und Videos, die auf 3D-Animationen basieren, räumlich so darstellen, dass man sie ohne 3D-Brille dreidimensional sehen konnte. 2014 wurde zudem das chinesische Takee 1 als Smartphone mit Hologramm-Technologie angekündigt.

Allerdings blieben die ersten 3D-Smartphones hinter den hohen Erwartungen zurück: Wer sich damals auf im Raum schwebende, sprechende Projektionscharaktere à la Star Wars gefreut hat, wurde enttäuscht. Auch hatten 3D-Inhalte auf diesen Geräten eine recht niedrige Auflösung, was die Augen schnell ermüdete.

Doch Augmented Reality gehört nach wie vor zu den Mobile-Trends. Als die ersten Gerüchte über den Launch des kalifornischen Hologramm-Smartphones im Sommer 2017 die Runde machten, geriet die Branche in Aufruhr: Wird das Hydrogen One das erste echte Hologramm-Handy?

Video (erster Blick auf den Prototyp):

RED gibt sich geheimnisvoll

Die Technologie des RED Hydrogen One werde unser gewohntes Denken revolutionieren, so die sehr selbstbewusste Ankündigung des Herstellers. Bisher unbekannte Möglichkeiten der Kommunikation will RED den Usern des Hydrogen One eröffnen, das Gerüchten zufolge ein 5,7 Zoll großes Display haben soll – wie genau das funktionieren wird, verrät der Entwickler des Hologramm-Handys jedoch noch nicht.

Bisher ist lediglich bekannt, dass das Smartphone mit seinen Hologrammen die Grenzen zwischen Realität und virtuellem Raum verschwimmen lassen können soll – und das ohne Virtual-Reality-Headset oder 3D-Brille. Das Geheimnis des Hydrogen One: das neue Medienformat RED Hydrogen-4-View (H4V).

H4V-Format: Die Basis des neuen Hologramm-Handys

Gerade weil das H4V-Format laut RED alle bisherigen Medienerlebnisse in den Schatten stellen soll, fehlen sowohl der Fachpresse als auch dem Hersteller selbst anscheinend die Worte, das neue Hologramm-Display für das Smartphone adäquat zu beschreiben. Wir dürfen also weiterhin gespannt sein, wie Videos im H4V-Format aussehen, sich anhören oder gar anfühlen.

Fakt ist: Derzeit fehlt es noch an Medieninhalten im H4V-Format. Gängige Formate schöpfen das Potenzial immersiven Erlebens mit dem Hydrogen One kaum aus. RED arbeitet daher an einem eigenen Channel, der Usern des Hydrogen One Hologramm-Handys H4V-Inhalte zur Verfügung stellen soll.

Smartphone mit Hologramm-Display: Revolution oder heiße Luft?

Möglich, dass RED mit seinem Hologramm-Handy Hydrogen One nächstes Jahr tatsächlich für Furore sorgt – schließlich hatte der Spezialist für optische Geräte auch mit seinen preisgekrönten Kinokameras in der Vergangenheit großen Erfolg. Handy-Hologramme, die außerhalb des Bildschirms projiziert werden, dürften jedoch auch beim RED Hydrogen One weiter Zukunftsmusik bleiben.

Vorbestellen kann man das RED Hydrogen One bereits. Mit einem stattlichen Preis von knapp 1.000 Euro für das Modell in Aluminiumumhüllung und rund 1.300 Euro für den noch schickeren Titan-Look dürfte das Hologramm-Handy aber für die meisten vorerst unerschwinglich bleiben.

Selbst wenn die Technologie des Hydrogen One tatsächlich so wegweisend wäre wie angekündigt, würde es doch einige Zeit dauern, bis sie sich als neuer Standard etabliert hätte. Die gute Nachricht für alle Ungeduldigen: Mit einem Do-it-yourself-Basteltrick kannst du ein Handy-Hologramm selbst erzeugen, wie du hier siehst:

Fazit: Was wir über das neue Hologramm-Smartphone wissen

  • Das RED Hydrogen One soll die Smartphone-Kommunikation revolutionieren.
  • Grundlage für die Hologramm-Technologie soll das neue Medienformat RED Hydrogen-4-View (H4V) sein.
  • Das Hologramm-Handy kostet voraussichtlich mindestens 1.000 Euro und ist jetzt bereits vorbestellbar.
Redaktion

Hier schreibt die Redaktion von #digitalrepublic. Mal der und mal die. Geballte Technikkompetenz, Smartphone-Nerds und erfahrene App-Tester. Alles aus erster Hand und immer mit dem Blick für Digital Lifestyle.

Themen dieses Artikels
Smartphone Redaktion

Mein mobilcom-debitel

Änderungen und Anpassungen an Ihrem Tarif und Ihren Daten können Sie unkompliziert jederzeit über den Onlineservice durchführen.

Zu Mein mobilcom-debitel
  

040 / 55 55 41 441

Mo - Fr08:00 - 20:00 Uhr
Sa09:00 - 17:30 Uhr

040 / 55 55 41 000

Mo - So08:00 - 22:00 Uhr
Sa09:00 - 18:00 Uhr

040 / 55 55 41 545

Mo - Fr09:00 - 20:00 Uhr
Sa09:00 - 18:00 Uhr
  

Kontakt per E-Mail

Kontaktiere uns ganz einfach per E-Mail.

digitalrepublic@md.de
  

mobilcom-debitel auf facebook

facebook.com/mobilcomdebitel/

PopUp Store auf facebook

facebook.com/digitalrepublic.awesome
  

mobilcom-debitel auf twitter

PopUp Store auf twitter

  

mobilcom-debitel auf youtube

youtube.de/user/Mobilcomdebitel
  

mobilcom-debitel auf instagram

instagram.com/mobilcomdebitel

PopUp Store auf instagram

instagram.com/digital_republic