25. Januar 2018

Amazon: Alexa-Mitschnitte werden weitergegeben

App-Entwickler sollen künftig Alexa-Aufnahmen aus euren vier Wänden bekommen. Konkret geht es um Transkripte von Mitschnitten.

Amazon Echo: Alexa hört mit

Grundsätzlich sind smarte Geräte eine schöne Sache. Als der Amazon Echo rauskam, musste man dieses Gerät einfach ausprobieren. Und ganz ehrlich? Es hat schon einen Mehrwert. Mal eben die Spotify-Playlist anschmeißen, sich die News des Tages oder ein Rezept auf Chefkoch vorlesen lassen – coole Sache.

Dann aber kamen die Datenschützer um die Ecke und erklärten einem, dass man nun ein gläsernes Zuhause habe und Amazon rund um die Uhr mithören kann. Ist nun die Frage, ob der Nutzer eines Amazon Echo das als störend empfindet. Für mich persönlich ist es keine Option, ein Gerät zu besitzen, das alles mitschneiden kann, was ich sage.

„Intelligente Sprachassistenten, die ihre Umgebung ständig belauschen, sind aus Sicht des Datenschutzes kritisch zu bewerten“, sagt dazu etwa die deutsche Datenschutzbeauftragte, Andrea Voßhoff bei futurezone.de. Man muss da ziemlich klar und deutlich sagen, dass ein Amazon Echo eine Wanze ist, die wir freiwillig in unser Leben lassen.

Amazon Echo: Mitschnitte werden weitergegeben

Wie cnet.de berichtet, will Amazon den App-Entwicklern uneingeschränkten Zugriff auf Transkripte von Aufnahmen gewähren, die via Amazon Echo gemacht wurden. Damit es nicht ganz so gruselig aussieht, werden immerhin der Name und andere persönliche Merkmale gestrichen. Na dann ist ja gut.

Der Schritt ist logisch, da Informationen Macht bedeuten. Wer Informationen der Nutzer hat, kann so natürlich optimierte Werbeanzeigen ausspielen. Was Amazon nun machen will, geht noch einen ziemlich krassen Schritt weiter. Denn diese sehr sensiblen Daten sollen eben an eine dritte Partei weitergegeben werden und das ist ein sehr lukratives Geschäft.

Was bedeutet nun die Löschung des Namens und anderer persönlicher Inhalte? So ganz genau werden wir das nicht erfahren. Spannend wird es, wenn Alexa Zugang in andere Bereiche findet – aktuell ist die Künstliche Intelligenz von Amazon schon in Autos, Smartphones oder auch TV-Geräten verbaut.

Gunnar

Westfale im Norden. Begeistert von Smartphones, Gadgets und technischem Firlefanz. Liebt Ska, Social Media und Journalismus. Hat einen Blog und ist auch bei Twitter zu finden.

Themen dieses Artikels

Amazon Echo Datenschutz

Mein mobilcom-debitel

Änderungen und Anpassungen an Ihrem Tarif und Ihren Daten können Sie unkompliziert jederzeit über den Onlineservice durchführen.

Zu Mein mobilcom-debitel
  

040 / 55 55 41 441

Mo - Fr08:00 - 20:00 Uhr
Sa09:00 - 17:30 Uhr

040 / 55 55 41 000

Mo - So08:00 - 22:00 Uhr
Sa09:00 - 18:00 Uhr

040 / 55 55 41 545

Mo - Fr09:00 - 20:00 Uhr
Sa09:00 - 18:00 Uhr
  

Kontakt per E-Mail

Kontaktiere uns ganz einfach per E-Mail.

digitalrepublic@md.de
  

mobilcom-debitel auf facebook

facebook.com/mobilcomdebitel/

PopUp Store auf facebook

facebook.com/digitalrepublic.awesome
  

mobilcom-debitel auf twitter

PopUp Store auf twitter

  

mobilcom-debitel auf youtube

youtube.de/user/Mobilcomdebitel
  

mobilcom-debitel auf instagram

instagram.com/mobilcomdebitel

PopUp Store auf instagram

instagram.com/digital_republic