27. April 2017

Digitaler Beifahrer: Mit Chris vernetzt

Weg mit dem Mobile und Hände ans Steuer! Das smarte Gadget ermöglicht mehr Sicherheit und Freiheit beim Fahren.

170427mobilcomdebitelBlogKickStarterCoDriverChrisTitelbild970x500.jpg

Trotz Verbot nutzt fast die Hälfte aller deutscher Autofahrer das Mobiltelefon während der Fahrt. Schnell mal die Navigation bedienen oder der Freundin eine Nachricht schicken.

Ein paar Sekunden Ablenkung bedeuten im Auto etliche Meter im Blindflug. Dafür büßt ihr mit 60 Euro und im schlimmsten Fall mit einem Unfall.



Mit Chris kommt nun ein Device in die Fahrzeuge, das mehr Sicherheit und Freiheit verspricht: Ihr fahrt, Chris verbindet euch mit der Welt.

Smarter, virtueller Beifahrer

Lösungen im Bereich Smart Cars gibt es natürlich schon einige, so wirklich nutzt die breite Masse sie jedoch nicht. Zu kompliziert, zu teuer oder nicht kompatibel mit einem älteren bzw. günstigeren Auto.

Passend für jedes Auto

Chris bietet hier eine smarte Alternative: Das Gerät wird via Saugnapf an der Windschutzscheibe befestigt und über Bluetooth mit dem Smartphone und Audio System des Autos verbunden.

Geht das bei eurem (älteren) Fahrzeug nicht, kann man auch das UKW-Signal nutzen. So wird Chris – laut Hersteller – in jedem Auto zum digitalen Beifahrer.



Denn Chris ist viel mehr als ein Navigationsgerät. Die künstliche Intelligenz reagiert auf Sprachkommandos, aktuell auf Deutsch und Englisch.

Messaging, Telefon, Musik und Navigation

Chris navigiert euch – und bezieht dabei aktuelle Verkehrsdaten ein –, nimmt Anrufe entgegen oder tätigt sie. Erhaltet ihr eine Textnachricht, kann Chris euch diese vorlesen.

Und natürlich könnt ihr eurem smarten Helferlein auch eine Antwort diktieren und senden lassen.

Einfache Bedienung via Sprachkommandos und Gesten

Die Bedienung ist simpel und geht über die Sprachsteuerung hinaus. Spielt Chris z.B. gerade eure Musik ab, könnt ihr die Lautstärke auch über eine einfache Geste regeln.



Mit Chris hat das Berliner Unternehmen German Autolabsüber Crowdfunding schon über 1.300 Unterstützer und rund 250.000 Euro kassiert. Chris soll ab Dezember für 299 Euro in den regulären Handel kommen.

Bis dahin könnt ihr das Projekt noch auf Kickstarter unterstützen und euch vielleicht einen günstigeren Preis sichern.

Stefan

Stefan spricht fließend C++ und ist im Team das (digitale) schweizer Uhrwerk. 

Mein mobilcom-debitel

Änderungen und Anpassungen an Ihrem Tarif und Ihren Daten können Sie unkompliziert jederzeit über den Onlineservice durchführen.

Zu Mein mobilcom-debitel
  

040 / 55 55 41 441

Mo - Fr08:00 - 20:00 Uhr
Sa09:00 - 17:30 Uhr

040 / 55 55 41 000

Mo - So08:00 - 22:00 Uhr
Sa09:00 - 18:00 Uhr

040 / 55 55 41 545

Mo - Fr09:00 - 20:00 Uhr
Sa09:00 - 18:00 Uhr
  

Kontakt per E-Mail

Kontaktiere uns ganz einfach per E-Mail.

digitalrepublic@md.de
  

mobilcom-debitel auf facebook

facebook.com/mobilcomdebitel/

PopUp Store auf facebook

facebook.com/digitalrepublic.awesome
  

mobilcom-debitel auf twitter

PopUp Store auf twitter

  

mobilcom-debitel auf youtube

youtube.de/user/Mobilcomdebitel
  

mobilcom-debitel auf instagram

instagram.com/mobilcomdebitel

PopUp Store auf instagram

instagram.com/digital_republic