11. Mai 2016

Die Schule der Zukunft: Das Klassenzimmer als Versuchslabor

Technologie durchdringt in hohem Tempo das Klassenzimmer. Wie sieht wohl die Schule der Zukunft aus?

KlassenzimmerderZukunft.jpg

Wir alle kennen es aus der Kindheit: Der Lehrer steht vorn an der Tafel, die Schüler hören still zu. Pädagogen wiesen oft darauf hin, dass dieses traditionelle Lehren nicht unbedingt zum effektiven Lernen passt, doch immer noch ist es an Schulen zu beobachten.

Zugleich durchdringt Technologie in hohem Tempo Klassenzimmer der westlichen Welt. Notebooks, Tablets und sogar Virtual und Augmented Reality werden beim Lehren in der Hoffnung eingesetzt, Schülern die Welt besser erklären zu können. Welche Vor- und Nachteile hat Technologie im Klassenzimmer, und wie sieht überhaupt die Schule der Zukunft aus?

Optimisten behaupten, digitale Technologien führen zu nachhaltigem Lernen. Schüler greifen heute nicht nur leichter und schneller zu Informationen, sondern werden auch noch zusätzlich dazu motiviert, sich selbst den Weg durch die steigende Informationsflut zu bahnen. So würden sie von früh auf fürs Zeitalter der Globalisierung fit gemacht.

Pessimisten argumentieren wiederum, die Nachteile überwiegen die Vorteile. Digitale Technologie mache Schüler fauler, zum Beispiel durch das Verlernen des Schreibens, das so letztlich auch aus dem Alltag verschwinde. Zudem stelle die Digitalisierung Schüler oft vor Probleme, für die sie selbstständig keine Lösungen finden können. So lauern im Internet nicht nur unangemessene Inhalte, sondern auch Gefahren wie Viren und Würmer, die das Vertrauen in die Technologie trüben.

Ganz gleich, ob man zum Positiven oder Negativen neigt, die Technologie ist mittlerweile kaum noch aus dem Klassenzimmer wegzudenken. In den meisten Fällen kann man negative Faktoren langfristig bekämpfen, indem man Lehr- und Lernprozesse ständig überwacht. Die Schule von morgen und somit die Zukunft der Schüler sind mit großer Verantwortung verknüpft, und da sitzen Lehrer, Eltern und alle anderen Beteiligten im selben Boot.

Bis man den richtigen Weg zur Schule der Zukunft gefunden hat, muss man vieles wagen. Neues zu erproben, kritisch darüber nachzudenken und es so anzupassen, dass es sowohl dem Lehren als auch dem Lernen zugute kommt – das scheint ein gangbarer Weg zu sein. Und daher bleibt das Klassenzimmer wohl noch eine Weile Versuchslabor.

Foto © flickr / Fairfax County (CC BY-NC-ND 2.0)

Nik

Hamburger Jung mit dem Mundwerk am rechten Fleck. Als Onliner lang in der digitalen Szene unterwegs und mit Jungunternehmern verquickt.

Themen dieses Artikels
Redaktion

Mein mobilcom-debitel

Änderungen und Anpassungen an Ihrem Tarif und Ihren Daten können Sie unkompliziert jederzeit über den Onlineservice durchführen.

Zu Mein mobilcom-debitel
  

040 / 55 55 41 441

Mo - Fr08:00 - 20:00 Uhr
Sa09:00 - 17:30 Uhr

040 / 55 55 41 000

Mo - So08:00 - 22:00 Uhr
Sa09:00 - 18:00 Uhr

040 / 55 55 41 545

Mo - Fr09:00 - 20:00 Uhr
Sa09:00 - 18:00 Uhr
  

Kontakt per E-Mail

Kontaktiere uns ganz einfach per E-Mail.

digitalrepublic@md.de
  

mobilcom-debitel auf facebook

facebook.com/mobilcomdebitel/

PopUp Store auf facebook

facebook.com/digitalrepublic.awesome
  

mobilcom-debitel auf twitter

PopUp Store auf twitter

  

mobilcom-debitel auf youtube

youtube.de/user/Mobilcomdebitel
  

mobilcom-debitel auf instagram

instagram.com/mobilcomdebitel

PopUp Store auf instagram

instagram.com/digital_republic