02. Dezember 2019

WhatsApp-Status: Sprüche und mehr

Für manche ist es nette Unterhaltung nebenbei, für andere ein richtiges Hobby: das Erstellen eines WhatsApp-Status.

WhatsApp-Status

Inhalt

Wie funktioniert das mit dem Status?

Sprüche für einen nachdenklichen, witzigen oder einfach schönen WhatsApp-Status

WhatsApp-Status: Versteckte Funktionen

Fazit: So gelingt ein guter WhatsApp-Status

Ein verrücktes GIF, ein idyllisches Bild oder ein Spruch, der zum Nachdenken anregt: Du kannst deinen WhatsApp-Status auf viele Arten gestalten. Du weißt gar nicht, was der WhatsApp-Status ist? Stell ihn dir vor wie die Instagram Stories: Dort versammeln sich viele Bilder, Zitate oder News deiner Kontakte.

Wir erklären dir, wie du einen Status erstellst und haben auch ein paar schöne Sprüche für den WhatsApp-Status zusammengesammelt.

Wie funktioniert das mit dem Status?

Einmal ist immer das erste Mal – wir zeigen dir, wie du einen WhatsApp-Status erstellst.

Zuerst musst du in der geöffneten Chat-Übersicht oben auf „Status“ klicken. Hier siehst du alle aktuellen Meldungen deiner Kontakte – und gleich auch von dir. Tippe auf das Stift-Symbol, um einen schönen Spruch für deinen WhatsApp-Status einzugeben. Du kannst Emojis oder GIFs hinzufügen, die Hintergrundfarbe sowie die Schriftart ändern. Am Ende einfach auf den Senden-Button klicken.

Falls du deine Kontakte eher mit einem Foto beeindrucken willst, wähle im „Status“-Reiter das Kamera-Symbol (unter dem Stift) oder klicke ganz oben auf „Mein Status“. Nun kannst du entweder ein Foto schießen, ein Video aufnehmen oder Medien aus deiner Galerie auswählen – gerne auch mehrere. Noch schnell eine Bildunterschrift texten und mit dem Senden-Button veröffentlichen.

Tipp: Keine Sorge, ein Status ist nur 24 Stunden sichtbar – und du kannst ihn zudem jederzeit vorzeitig löschen. Also einfach mal ausprobieren.

Sprüche für einen nachdenklichen, witzigen oder einfach schönen WhatsApp-Status

Ein verschlafenes „Warum ist schon wieder Montag?“ oder ein „Endlich Wochenende!“ am Freitag: Das geht kreativer! Je nachdem, ob du gerade den Blues hast oder mit einem Witz deinen Freunden ein Lächeln aufs Gesicht zaubern möchtest, sind hier ein paar schöne WhatsApp-Sprüche zur Inspiration:

  • „Je weniger man zuhört, desto professioneller sollte man nicken.“
  • „Stehe für das, was richtig ist. Auch wenn es bedeutet, alleine zu stehen.“
  • „Männer haben auch Gefühle, Hunger zum Beispiel.“
  • „Freundschaft ist, wenn Bekloppte mit Bekloppten noch bekloppter sind!“
  • „Heute ist der Tag des Mitdenkens. Schade, dass ihn so wenige feiern können.“

Eigene Witze oder WhatsApp-Sprüche zu dichten, ist echt kein Kinderspiel. Aber geh einfach mal mit offenen Augen durch die Welt: Vielleicht entdeckst du ein ausgefallenes Graffiti, oder ein Schild oder eine Werbung auf der Straße sind unfreiwillig komisch. Mach ein Foto und bastle daraus einen lustigen WhatsApp-Status!

WhatsApp-Status: Versteckte Funktionen

Egal, ob blutiger Anfänger oder vermeintlicher Profi: Diese Dinge wusstest du vielleicht noch nicht über die WhatsApp-Statusmeldungen.

  • Du kannst deinen Status beliebig ergänzen: Einfach einen neuen Spruch oder ein neues Bild erstellen und es hängt sich an den alten Status dran. Jeder einzelne WhatsApp-Status hat seinen eigenen Ablauf-Countdown.
  • Im „Status“-Reiter gelangst du über die drei Punkte zum „Status-Datenschutz“: Hier kannst du einstellen, welche deiner Kontakte deinen Status sehen können.
  • Genauso kannst du einstellen, dass du die Statusmeldungen von einzelnen Kontakten nicht mehr sehen willst: Einfach Statusmeldung eines Kontakts gedrückt halten und „Stumm“ auswählen.
  • Deinen WhatsApp-Status kannst du über die drei Punkte neben der Statusmeldung weiterleiten an andere WhatsApp-Chats – oder auch an Facebook oder Instagram.

Fazit: So gelingt ein guter WhatsApp-Status

  • Über den Reiter „Status“ stellst du dir einen beliebigen Status zusammen: Mit Text oder Bild oder beidem.
  • Für 24 Stunden ist der WhatsApp-Status nun sichtbar.
  • Stelle bei persönlichen Meldungen – wie Bildern aus dem Familienurlaub – ein, welche Kontakte deinen Status sehen dürfen.

Foto: ©Shutterstock/Ink Drop

Finja

Finja liebt gut gemachte Anwendungen und kennt (so gut wie) jede App. Wenn Sie nicht das Smartphone ihrer Freundin einrichtet, soll sie gerüchteweise auch mal in der analogen Welt unterwegs sein.

Themen dieses Artikels
Smartphone Redaktion Ratgeber