24. Juli 2017

LineageOS – das bessere Android?

Eine schlankes mobiles Betriebssystem und keine vorinstallierte Software des Herstellers – genau das bietet LineageOS.

DR-LineageOS-Titelbild

Android und iOS kennt so ziemlich jeder. Von Windows Phone und BlackberryOS habe viele zumindest schon gehört – aber LineageOS? Da zucken die meisten nur mit den Schultern. Das hat vor allem zwei Gründe:

Zum einen ist das Betriebssystem vergleichsweise neu und zum anderen handelt es sich dabei um ein Custom-ROM – ein Betriebssystem, das von einer unabhängigen Community entwickelt wird und nicht vom Hersteller aufs Gerät installiert wird. Die Zahl aktivierter LineageOS Installationen liegt bei etwa 1.6 Millionen (Stand Juli 2017).

LineageOS als neues Custom-ROM

LineageOS ist Nachfolger des zuvor wichtigsten Custom-ROMs: CyanogenMod. Nach dem Aus für CynogenMod haben Teile der Community das Betriebssystem umbenannt und die Arbeit daran fortgesetzt. Wie der Vorgänger baut Lineage auf Android auf, genauer gesagt auf Android 7.1 (Nougat).

Custom-ROMs haben im Allgemeinen den Vorteil, dass auf ihnen keine vorinstallierte, herstellereigene Software vorhanden ist. Das ist wohl auch der wichtigste Grund, warum vor allem technikinteressierte Nutzer sich die Mühe machen, das LineageOS zu installieren – allerdings nicht der einzige.

Welche Vorteile hat die Android-Alternative?

Eine reine Android-Version, wie man sie auf Nexus-Geräten findet, ist LineageOS nicht. Die Community hat eine Reihe von zusätzlichen Funktionen hinzugefügt. Als Nutzer kannst Du beispielsweise im Homescreen deutlich mehr Einstellungen vornehmen als bei herkömmlichen Android-Versionen. Außerdem lassen sich u. a. Tastenbelegung und Sperrbild weitgehend anpassen.

Lineage wird im Gegensatz zu Android ohne Google-Apps (z. B. Play, News, Fotos, Maps) installiert. Für die wichtigsten Funktionen eines Smartphones und Tablets hat die Community eigene Apps programmiert. Wer will, kann die Google-Apps aber auch nachrüsten.

Weiterer Vorteil von Lineage: Du bekommst Dein Betriebssystem-Update nicht vom Hersteller. Diese lassen sich in der Regel einige Zeit, bis sie die neue Android-Version für ein Gerät bereitstellen. Für ältere Geräte kommen sogar häufig gar keine Updates auf den Markt. Viele Android-Nutzer haben deswegen nichts von den Updates, die vorgestellt werden.

Diese Geräte laufen mit LineageOS

Nur Smartphones, die Nougat unterstützen, laufen mit LineageOS.

Für jedes Smartphone oder Tablet, das mit dem Custom-ROM laufen soll, werden angepasste Builds zum Download bereitgestellt. Diese gibt es für die Geräte aller großen Hersteller, darunter:

  • Samsung (S7, S5, S4, Note 8.0)
  • HTC (One A9, M9, One Max, 10)
  • LG (u.a. G3, G4, G5, V20)
  • Huawei (Honor 5X, Honor 4X)

Eine vollständige Geräte-Liste findest Du hier. Für die Installation des Betriebssystems ist es notwendig, das Handy zu rooten.

Eine Review zu LineageOS:

Fazit: Unabhängiges Betriebssystem mit großem Potential

  • LineageOS ist Nachfolger des Betriebssystems CynogenMod.
  • Als Custom-ROM setzt es auf Android 7.1 (Nougat) auf und beinhaltet keine Hersteller-Software.
  • Wichtige Zusatzfunktionen gegenüber Android sind eine Reihe von erweiterten Einstellungsmöglichkeiten für den Homescreen sowie für Tasten und Wischgesten.
  • Für die Installation von LineageOS ist ein Root-Zugriff auf das Smartphone notwendig.

Redaktion

Hier schreibt die Redaktion von #digitalrepublic. Mal der und mal die. Geballte Technikkompetenz, Smartphone-Nerds und erfahrene App-Tester. Alles aus erster Hand und immer mit dem Blick für Digital Lifestyle.

Themen dieses Artikels

LineageOS

Mein mobilcom-debitel

Änderungen und Anpassungen an Ihrem Tarif und Ihren Daten können Sie unkompliziert jederzeit über den Onlineservice durchführen.

Zu Mein mobilcom-debitel
  

040 / 55 55 41 441

Mo - Fr08:00 - 20:00 Uhr
Sa09:00 - 17:30 Uhr

040 / 55 55 41 000

Mo - So08:00 - 22:00 Uhr
Sa09:00 - 18:00 Uhr

040 / 55 55 41 545

Mo - Fr09:00 - 20:00 Uhr
Sa09:00 - 18:00 Uhr
  

Kontakt per E-Mail

Kontaktiere uns ganz einfach per E-Mail.

digitalrepublic@md.de
  

mobilcom-debitel auf facebook

facebook.com/mobilcomdebitel/

PopUp Store auf facebook

facebook.com/digitalrepublic.awesome
  

mobilcom-debitel auf twitter

PopUp Store auf twitter

  

mobilcom-debitel auf youtube

youtube.de/user/Mobilcomdebitel
  

mobilcom-debitel auf instagram

instagram.com/mobilcomdebitel

PopUp Store auf instagram

instagram.com/digital_republic