31. Juli 2019

Fitness-Apps im Check

Spare dir den Weg in die überfüllte Muckibude. Wir stellen dir die besten Fitness-Apps für ein bequemes Training vor.

Fitness-Apps

Mit Fitness-Apps fallen lange Anfahrtswege weg. Statt dich nach einem Studio-Kursplan zu richten, ergänzt du deine Mittagspause um ein kurzes Work-out. Auch im Wohnzimmer, Garten oder Stadtpark kannst du trainieren und bist so zeitlich und örtlich vollkommen flexibel. Schließlich kannst du dich auch ohne Crosstrainer und Laufband fit halten.

Mit einer Fitness-App steht dir permanent ein Personal Trainer zur Seite. Den Rücken oder das Herz stärken, einen kräftigen Bizeps aufbauen oder überschüssige Pfunde verlieren: Such dir einfach ein Trainingsziel aus. Ganz gleich, ob du blutiger Anfänger oder Champion bist: Du erhältst einen Trainingsplan, der zu deiner Körperfitness passt. Wer sein Couch-Potato-Dasein satt hat, kann seine Leistung entweder langsam steigern oder eine steile Trainingskurve wählen.

Was zeichnet gute Trainings-App aus?

Die besten Fitness-Apps schlagen mehr Übungen als die üblichen Push-ups, Squats und Jumping Jacks vor. Wichtig ist, dass sie mehrere Muskelgruppen einbeziehen. Die meisten Fitness-Apps sind videobasiert. Das Tolle daran: Du kannst dir Trainingsvideos in Endlosschleife ansehen. So merkst du dir Bewegungsabfolgen und die richtige Ausführung noch besser.

Die Qualität zeigt sich bei den Erklärungen und bildlichen Darstellungen. Hinweise sollten leicht verständlich sein und typische Fehler aufzeigen. Zum Nachahmen müssen die Körperhaltungen gut erkennbar sein.

Von unschätzbarem Wert ist eine Sprachausgabe. Dank ihr brauchst du nicht immer auf das Smartphone-Display zu schauen, wenn du gerade im Einbeinstand balancierst.

Damit du am Ball bleibst, sollte die App weitere Features bereithalten. Erinnerungs- und Kalenderfunktionen sind beispielsweise superpraktisch. Eine kostenfreie Basisversion bieten die meisten Fitness-Apps zum Testen an. Für den vollen Umfang musst du zahlen. Auch Zusatzfunktionen gibt es nicht zum Nulltarif. Diese erwirbst du durch ein Premium-Abo oder In-App-Käufe.

Runtastic Laufen & Joggen– eine der besten Fitness-Apps

Runtastic behauptet sich schon seit Jahren als beste Fitness-App für Gelegenheitsjogger und ambitionierte Marathonläufer. Mit ihr trackst du deine Laufstrecken. Du weißt sofort, wie viele Kalorien du dabei verbrannt hast, und behältst deine Herzfrequenz im Blick.

Um deine Leistung einzuschätzen, misst die App wichtige Parameter wie Tempo und Geländegefälle. Setz dir eine Challenge und fahre zu Höchstleistungen auf. Die App sagt dir, ob du auf dem richtigen Weg bist.

zwei Screenshots der App Runtastic.

Runtastic versorgt dich mit mitreißender Musik von Spotify und anderen Streaming-Anbietern. Ein Sprachcoach begleitet dich auf Schritt und Tritt und gibt dir ein akustisches Feedback.

Was Runtastic vielen vergleichbaren Fitness-Apps voraushat: Im Laufe der Jahre ist eine aktive Community entstanden. Teilst du deine Trainingserfolge oder tauschst du dich über Rückschläge aus, spornt dich das an.

Die Fitness-App ist kostenlos (iOS | Android), wenn du dich auf Fitness-Tracking konzentrierst. Die werbefreie Pro-Variante kostet dich einmalig 4,99 Euro. Sie umfasst eine Auto-Pause-Funktion zum Zeitstoppen und schlägt dir passende Routen vor.

Gymondo: Das digitale Fitnessstudio

Mit dieser App wird dein Zuhause wahlweise zur Muckibude oder zur Yogaschule. Beim Krafttraining Muskeln aufbauen, in einem tänzerischen Work-out den Körper straffen oder bei sanftem Yoga entspannen: Für jedes Fitnessziel findest du bei Gymondo ein mehrwöchiges Spezialprogramm.

Die Übungen bauen aufeinander auf und steigern allmählich die Intensität. Das Dashboard deines Profils zeigt dir deine Fortschritte an.

Die App punktet in Sachen Angebot und Abwechslung. Über 700 von Profis angeleitete Work-out-Videos stehen zur Auswahl. Für ein maßgeschneidertes Training durchsuchst du die Videos nach Level, Dauer und Körperregion.

Da es sich meistens um reine Bodyweight-Übungen handelt, kannst du sofort loslegen. Ein Plus sind die über 2.000 Rezepte für kalorienarme und den Muskelaufbau fördernde Gerichte.

Die Fitness-App gibt es als kostenlose (iOS | Android) und als bezahlpflichtige Variante. Für das stärker personalisierte und umfangreichere Premium-Modell zahlst du bei einem einjährigen Abo 6,99 Euro pro Monat. Eine Kostprobe erhältst du auch auf unseren Seiten. Hier kannst du Gymondo bequem buchen.

Seven – 7-Minuten-Training: Die Fitness-App im Test

Kurzweilig, aber effektiv: Bei Seven dauert jede Trainingseinheit nur sieben Minuten. Diese Minuten haben es allerdings in sich. Du durchläufst ein intensives Zirkeltraining, bei dem sich 30-sekündige Ausdauer- und Kraftübungen abwechseln.

Du wirst staunen, wie rasch dich eine kurze Sit-up-Sequenz ins Schwitzen bringt. Neben dem kostenfreien Ganzkörpertraining von Seven (iOS | Android) kannst du gezielt einzelne Muskeln fordern. Hierfür musst du Übungen dazukaufen. Das Gesamtpaket kostet dich monatlich 9,99 Euro.

Ein Trick hält auch Sportmuffel bei der Stange: Wie bei einem Videospiel hast du drei Leben. Setzt du einmal länger aus, verlierst du eines.

Asana Rebels: Perfekter Mix aus Yoga und Kraftsport

Diese Fitness-App ist für alle ideal, die schon immer mal Yoga ausprobieren wollten, aber die Fitnesskomponente vermissten. Hier werden klassische Yoga-Übungen um Cardio- und Krafttraining ergänzt.

Das steigert die physische und mentale Flexibilität. Wer mal regelmäßig ins Fitnessstudio ging, weiß, dass Stretching und Gleichgewichtsübungen oftmals zu kurz kommen.

Such dir entsprechend deiner Ziele aus den mehr als 100 Work-outs einzelne Übungen aus oder absolviere mehrwöchige Programme. Ein personalisierter Plan hilft dir dabei. Die Videosequenzen dauern zwischen fünf und 30 Minuten.

Die Basisvariante der Fitness-App ist kostenlos (iOS | Android). Weitaus mehr Content bietet das Premium-Abo, das du ab 9,99 Euro erwirbst.

Foto: ©Shutterstock/ArtRoms

Redaktion

Hier schreibt die Redaktion von #digitalrepublic. Mal der und mal die. Geballte Technikkompetenz, Smartphone-Nerds und erfahrene App-Tester. Alles aus erster Hand und immer mit dem Blick für Digital Lifestyle.

Themen dieses Artikels
Redaktion Ratgeber Android iOS

Mein mobilcom-debitel

Änderungen und Anpassungen an Ihrem Tarif und Ihren Daten können Sie unkompliziert jederzeit über den Onlineservice durchführen.

Zu Mein mobilcom-debitel
  

040 / 55 55 41 441

Mo - Fr08:00 - 20:00 Uhr
Sa09:00 - 17:30 Uhr

040 / 55 55 41 000

Mo - So08:00 - 22:00 Uhr
Sa09:00 - 18:00 Uhr

040 / 55 55 41 545

Mo - Fr09:00 - 20:00 Uhr
Sa09:00 - 18:00 Uhr
  

Kontakt per E-Mail

Kontaktiere uns ganz einfach per E-Mail.

digitalrepublic@md.de
  

mobilcom-debitel auf facebook

facebook.com/mobilcomdebitel/

PopUp Store auf facebook

facebook.com/digitalrepublic.awesome
  

mobilcom-debitel auf youtube

youtube.de/user/Mobilcomdebitel
  

mobilcom-debitel auf instagram

instagram.com/mobilcomdebitel

PopUp Store auf instagram

instagram.com/digital_republic