31. Mai 2018

Die besten Festival-Apps

Habt ihr euch schon ein Festival rausgesucht? Bei der Entscheidung können wir euch nicht helfen, aber bei der Wahl der Apps.

Festival Apps

Der Sommer ist eingekehrt und so langsam aber sicher locken die Festivals. Bewaffnet mit Zelt und Dosenbier sowie der Hoffnung auf gutes Wetter geht es auf die Zeltplätze, um der Musik zu fröhnen. Hört sich alles recht leicht an, doch natürlich gibt es gewisse Dinge, die es zu beachten gilt.

Zu Grundausstattung beim Festival gehören ein Zelt, die Isomatte und ein Schlafsack. Wer diese Dinge dabei hat, dem wird nicht viel passieren können. Die meisten Festivals bieten inzwischen sehr gutes Essen an und neben den Food Trucks ist auch das Angebot an passenden Getränken nicht zu verachten.

Dennoch: Wir haben unser Smartphone und dieser kleine Begleiter kann sich als sehr praktisches Hilfsmittel erweisen – ein bisschen gesunden Menschenverstand braucht es trotzdem. Wir haben in unserem Erfahrungsschatz gekramt und stellen euch die wichtigsten Apps vor, die ihr beim Festival auf eurem Smartphone haben solltet.

Die Festival-App

Hört sich komisch an, aber viele Festivals verfügen inzwischen über eine eigene App. Hier sind alle Infos kompakt für euch zusammengestellt: Lageplan des Festivals, das LineUp, alle News im Vorfeld und wo eventuell auch die Sanitäter zu finden sind. Seht einfach mal in eurem App-Store nach und schaut mal rein, was in der App geboten wird.

Die Wetter-App

Es gibt die ganz harten Kerle, denen nicht genügend Regen vom Himmel fallen kann. Der Normalo freut sich über einen Mix aus Sonne und Wolken. Schon im Vorfeld sollte die Ausrüstung an die Gegebenheiten angepasst werden: Flip Flops oder doch lieber Gummistiefel?

Festivals wie das Hurricane sind leider vom Regen verflucht und gerade in der Saison 2017 gab es enorm viele Unwetter bei Festivals. Eine App kann da sehr hilfreich sein, um zu schauen, in welche Richtung sich die Regengebiete bewegen. Mit Weather XL (iOS/ Android) seid ihr zumindest bei der Planung auf der sicheren Seite. 

Die Wasser-App

Mal ehrlich: Wer ein Festival besucht, lässt oft die Sau raus. Der Alkohol fließt und die Vernunft bleibt daheim. Dennoch solltet ihr ein paar kleine Dinge beachten, um die Zeit auch unbeschadet zu überstehen. Dabei erinnere ich mich an das Hurricane 2006, als die Sonne gnadenlos über dem Festival-Gelände brannte.

Ihr solltet hin und wieder mal einen Schluck Wasser trinken. Auch wenn Bier die bessere Option scheint, solltet ihr euren Körper ein bisschen unterstützen. Da hilft eine Wasser-App (iOS/ Android), die euch in regelmäßigen Abständen daran erinnert, ein Glas Wasser zu trinken. Glaubt mir, ihr werdet es mir danken!

Die Zelt-App

Euer Zelt werdet ihr wohl alleine aufbauen können, aber auch auf einem Festival ist es in der Nacht dunkel – zumindest auf dem Zeltplatz. Jeder kennt diese Geschichten von Leuten, die sich verirrt haben und dann irgendwo aufgewacht sind, ohne zu wissen, was da überhaupt passiert ist. So weit muss es nicht kommen.

Auch hier gibt es mit „Find My Tent“ nützliche App (iOS/Android). Die Basis-Funktionen sind kostenfrei, wer ohne Daten auskommen möchte, muss 1,09 Euro investieren – eine verschmerzbare Ausgabe. Da ihr auf einem Festival auch das Auto verlieren könnt, eine gleich doppelt lohnenswerte Investition, da die App euch sicher und kompetent führt. 

Die Freunde-App

Neben Zelten und Autos sind Freunde auf einem Festival eine nicht unwichtige Sache. Es macht ja einfach mehr Spaß, dieses Erlebnis mit netten Menschen zu teilen. Manche Festivals sind recht groß, schnell hat man seine Leute verloren und der ausgemachte Treffpunkt funktioniert ja auch nicht wirklich zuverlässig.

Meine Freunde suchen“ kann euch helfen, ihr müsst nur den Standort freigeben und ihn mit euren Freunden teilen. So könnt ihr jederzeit sehen, wo sich die verlorenen Personen befinden und sie ohne Probleme suchen. Kann sehr praktisch sein und für ein Festival ist diese Funktion sicherlich recht sinnvoll (iOS/ Android).

Die Taschenmesser-App

Schon MacGyver wusste das Taschenmesser zu schätzen und ihr werdet es auch. Denn im Grunde handelt es sich um eine Toolbox (Android), die allerlei nützliche kleine Apps enthält. Ein Kompass kann für euch sehr nützlich sein, aber auch die Taschenlampe, um in der Dunkelheit Gegenstände oder Personen zu finden.

Bei der iOS-Version bekommt ihr noch einen Dezibel-Messer dabei, der euch im Zweifel das Trommelfell retten kann. Schaut euch die kleinen Tools an und entscheidet selbst, ob sie für euch nützlich sein können. Ansonsten seid ihr nun bestens für das Festival ausgerüstet und vergesst nur die Tickets nicht!

Gunnar

Westfale im Norden. Begeistert von Smartphones, Gadgets und technischem Firlefanz. Liebt Ska, Social Media und Journalismus. Hat einen Blog und ist auch bei Twitter zu finden.

Themen dieses Artikels
Gunnar Android iOS Ratgeber

Mein mobilcom-debitel

Änderungen und Anpassungen an Ihrem Tarif und Ihren Daten können Sie unkompliziert jederzeit über den Onlineservice durchführen.

Zu Mein mobilcom-debitel
  

040 / 55 55 41 441

Mo - Fr08:00 - 20:00 Uhr
Sa09:00 - 17:30 Uhr

040 / 55 55 41 000

Mo - So08:00 - 22:00 Uhr
Sa09:00 - 18:00 Uhr

040 / 55 55 41 545

Mo - Fr09:00 - 20:00 Uhr
Sa09:00 - 18:00 Uhr
  

Kontakt per E-Mail

Kontaktiere uns ganz einfach per E-Mail.

digitalrepublic@md.de
  

mobilcom-debitel auf facebook

facebook.com/mobilcomdebitel/

PopUp Store auf facebook

facebook.com/digitalrepublic.awesome
  

mobilcom-debitel auf twitter

PopUp Store auf twitter

  

mobilcom-debitel auf youtube

youtube.de/user/Mobilcomdebitel
  

mobilcom-debitel auf instagram

instagram.com/mobilcomdebitel

PopUp Store auf instagram

instagram.com/digital_republic