09. Januar 2018

Datenaustausch mit Samsung Kies

Mit Samsung Kies lassen sich Daten zwischen Smartphone und angeschlossenem PC oder Tablet synchronisieren.

DR_Titelbild_Samsung_Kies

Besitzer eines Samsung-Smartphones kommen kaum an der hauseigenen Software „Kies“ vorbei. Sie ist das zentrale Werkzeug, mit dem Daten gesichert und synchronisiert werden und das Betriebssystem aktualisiert wird. So lassen sich die gesammelten Inhalte auf dem Galaxy-Smartphone einfach mit dem PC teilen, synchronisieren oder auf diesem sichern. Per Drag-and-drop ist alles schnell auf dem neuesten Stand.

Das kann Samsung Kies

Vereinfacht gesagt ist Samsung Kies eine Software, die Daten auf dein Smartphone lädt beziehungsweise von diesem herunterkopiert. Die Kernfunktionen umfassen:

  • Synchronisieren von Kontakten, Terminen und Aufgaben mit Microsoft Outlook, Google und Yahoo.
  • Austausch von Musik, Videos und Bildern zwischen PC und Smartphone.
  • Erstellen von Back-ups für Smartphone und PC.
  • Einspielen von Updates für das Betriebssystem des Smartphones von Samsung.

Erhältlich für Windows und macOS

Die Samsung-Software für den Datenaustausch gibt es erfreulicherweise für beide Computer-Betriebssysteme: Windows und macOS. Wichtig ist es, beim Herunterladen auf die richtige Version von Kies zu achten. Bisher sind drei Versionen erschienen: Besitzt du ein aktuelles Smartphone mit Android 4.4 oder neuer, verwendest du Kies 3. Ältere Samsung-Geräte greifen auf das nicht mehr so neue Kies 2.6 zurück. Es funktioniert bis einschließlich Android 4.3.

Die Android-Version deines Gerätes bringst du über die Einstellungen in Erfahrung. Hier scrollst du zum Menüpunkt „Telefoninfo“, „Info zu Gerät“ oder „Geräteinformation“ und klickst diese an. Unter den angegebenen Informationen findest du auch die Android-Versionsnummer.

So funktioniert Kies

Nachdem du Kies auf der Samsung-Seite heruntergeladen hast, stellst du mit einem USB-Kabel eine Verbindung zwischen Smartphone und PC her. Ist diese hergestellt und Kies gestartet, sucht die Software automatisch im Netz nach Updates.

Danach kannst du über die Registerkarte „Synchronisierung“ Kontakte, Termine und Aufgaben mit Microsoft Outlook, Google oder Yahoo abgleichen. Musik-, Bild- und Videodateien lassen sich über die Baumstruktur in der Leiste am linken Rand zur Übertragung vom PC auf das Smartphone – oder andersherum – auswählen.

Back-ups lassen sich über die Registerkarte „Sichern/Wiederherstellen“ anfertigen. Hier findest du alle Funktionen, die dafür notwendig sind. Über Checkboxen lässt sich eingrenzen, was gesichert werden soll, beispielsweise Kontakte, Videos oder Bilder.

Und immer wieder Probleme

Samsung Kies ist gut gemeint, aber nicht ganz fehlerfrei. Anwender haben vor allem mit Verbindungsproblemen zu kämpfen. Oft erkennt die Software das Smartphone nicht, obwohl es per USB-Kabel angeschlossen ist.

Es gibt einige Möglichkeiten, das Problem zu beheben. Zuerst kannst du schauen, ob die Software auf dem aktuellen Stand ist. Manchmal reicht es auch aus, das Verbindungskabel vom PC abzuziehen und das Handy erneut anzuschließen. Oder du probierst einen anderen USB-Anschluss am Rechner aus. Besteht das Problem weiterhin, kann es helfen, die Treiber zu installieren, die Samsung Kies mitliefert. Der letzte Ausweg, der zum Ausprobieren bleibt, ist die Deinstallation und erneute Installation der Software auf dem Computer.

Samsung Kies Air – die mobile Alternative

Die Smartphone-App Kies Air ist die mobile Version der Samsung-Software. Sie funktioniert auch ohne USB-Kabel. Allgemein gilt die kostenlose App als nicht ganz so fehleranfällig. Die Verbindung zwischen Smartphone und Computer wird über WLAN hergestellt. Multimedia-Dateien und Kontakte werden dann automatisch synchronisiert.

Smart Switch

Einen etwas anderen Datenaustausch als bei Samsung Kies ermöglicht die Software Switch. Damit ermöglicht Samsung einen reibungslosen Umzug vom alten Smartphone auf ein neues Galaxy-Gerät – Kontakte, Fotos, Musik und/oder Nachrichten bleiben vollständig erhalten. Mithilfe der Software und eines USB-Kabels, Wi-Fi Direct oder eines Computers werden Daten problemlos vom alten Blackberry, iPhone oder Android-Smartphone auf das neue Galaxy-Handy übertragen.

Foto: ©Shutterstock/TippaPatt

Redaktion

Hier schreibt die Redaktion von #digitalrepublic. Mal der und mal die. Geballte Technikkompetenz, Smartphone-Nerds und erfahrene App-Tester. Alles aus erster Hand und immer mit dem Blick für Digital Lifestyle.

Themen dieses Artikels

Synchronisation Datentransfer

Mein mobilcom-debitel

Änderungen und Anpassungen an Ihrem Tarif und Ihren Daten können Sie unkompliziert jederzeit über den Onlineservice durchführen.

Zu Mein mobilcom-debitel
  

040 / 55 55 41 441

Mo - Fr08:00 - 20:00 Uhr
Sa09:00 - 17:30 Uhr

040 / 55 55 41 000

Mo - So08:00 - 22:00 Uhr
Sa09:00 - 18:00 Uhr

040 / 55 55 41 545

Mo - Fr09:00 - 20:00 Uhr
Sa09:00 - 18:00 Uhr
  

Kontakt per E-Mail

Kontaktiere uns ganz einfach per E-Mail.

digitalrepublic@md.de
  

mobilcom-debitel auf facebook

facebook.com/mobilcomdebitel/

PopUp Store auf facebook

facebook.com/digitalrepublic.awesome
  

mobilcom-debitel auf twitter

PopUp Store auf twitter

  

mobilcom-debitel auf youtube

youtube.de/user/Mobilcomdebitel
  

mobilcom-debitel auf instagram

instagram.com/mobilcomdebitel

PopUp Store auf instagram

instagram.com/digital_republic