18. April 2017

Neue Frauenhofer App prüft Inhaltsstoffe von Lebensmitteln

Dank der neuen Frauenhofer App HawkSpex Mobile kann man sich Inhaltstoffe von Lebensmitteln anzeigen lassen.

HawkSpexMobileApp.jpg

Sind die Orangen wirklich ungespritzt? Ist das Hemd echtes Leinen? Ist der Autolack original? Fragen, die jeder Käufer schon einmal hatte, kann er sich zukünftig selbst beantworten. Mit der HawkSpex-Mobile-App des Fraunhofer IFF-Instituts.

Bislang lieferten Hyperspektralkameras Hinweise auf Inhaltsstoffe und Materialmixe – immer verbunden mit kostspieligem Zubehör wie einem Prismenaufsatz.

»Das Besondere an unserer App: Der Anwender braucht für die Messung nichts weiter als die Kamera, die ohnehin in seinem Smartphone integriert ist«, so das Fraunhofer-Institut für Fabrikbetrieb und -automatisierung (IFF).

Klammer auf für alle Technik-Interessierten: Eine herkömmliche Hyperspektralkamera justiert auf verschiedenfarbige Lichter und misst, wie viel Licht einer spezifischen Farbe zurückgeworfen wird.

Aus diesem spektralen „Fingerabdruck“ kann man zahlreiche Informationen extrahieren, so auch die Inhaltstoffe. Nach diesem Prinzip wissen wir z. B. über die Bodenbeschaffenheiten eines Himmelskörpers Bescheid, ohne direkten Kontakt zum Objekt.

Foto © Fraunhofer IFF, Viktoria Kühne

»Wir haben mit der Kamera einen breitbandigen dreikanaligen Sensor – also einen, der alle Wellenlängen misst – und beleuchten den Gegenstand mit Licht unterschiedlicher Farbe«, erläutern die Fraunhofer.

In Sekundenbruchteilen beleuchtet das Handydisplay das Objekt mit verschiedenen Farben – die Leistung des Smartphones reicht aus für Algorithmen, die die Beschaffenheit und Zusammensetzung der Oberfläche errechnen. Klammer zu.

Voraussetzung bleibt allerdings, dass man Vergleichswerte hat: Einen Ersatzlack am Auto kann man nur erkennen, wenn man den originalen kennt. Folgerichtig denkt das Institut über eine öffentliche Datenbank nach.

Diese wird mit Messungen der User befüllt – so etwa die Messwerte von unbehandeltem und behandeltem Obst, Originallacken und Nachlackierung, oder auch von nährstoffreichen und nähstoffarmen Böden – die Anwendung in der Landwirtschaft verspricht, interessant zu werden. Die eingesendeten Messwerte sollen in der Folge von Wissenschlaftler geprüft und freigeschaltet werden.

Noch ist die App nur im Labor und auf dem Patentamt zu sehen – Ende 2017soll HawkSpex Mobile auf den Markt kommen.

Titelfoto © Fraunhofer IFF

Nik

Hamburger Jung mit dem Mundwerk am rechten Fleck. Als Onliner lang in der digitalen Szene unterwegs und mit Jungunternehmern verquickt.

Mein mobilcom-debitel

Änderungen und Anpassungen an Ihrem Tarif und Ihren Daten können Sie unkompliziert jederzeit über den Onlineservice durchführen.

Zu Mein mobilcom-debitel
  

040 / 55 55 41 441

Mo - Fr08:00 - 20:00 Uhr
Sa09:00 - 17:30 Uhr

040 / 55 55 41 000

Mo - So08:00 - 22:00 Uhr
Sa09:00 - 18:00 Uhr

040 / 55 55 41 545

Mo - Fr09:00 - 20:00 Uhr
Sa09:00 - 18:00 Uhr
  

Kontakt per E-Mail

Kontaktiere uns ganz einfach per E-Mail.

digitalrepublic@md.de
  

mobilcom-debitel auf facebook

facebook.com/mobilcomdebitel/

PopUp Store auf facebook

facebook.com/digitalrepublic.awesome
  

mobilcom-debitel auf twitter

PopUp Store auf twitter

  

mobilcom-debitel auf youtube

youtube.de/user/Mobilcomdebitel
  

mobilcom-debitel auf instagram

instagram.com/mobilcomdebitel

PopUp Store auf instagram

instagram.com/digital_republic