02. Mai 2016

Die besten Apps für den Frühling

Der Frühling ist endlich da. Damit ihr das Smartphone nicht aus der Hand legen müsst, kommen hier die App-Tipps!

App Test Frühling (Artikel)

Es ist wieder soweit, die Leute niesen, die Nasen laufen, die Blümchen blühen und wer ganz genau hinschaut, bekommt auch schon eine winzige Ecke der Sonne zu sehen. Es ist unverkennbar – der Frühling steht vor der Tür.

Höchste Zeit also, sich die Bürgersteige und Plätze zurückzuerobern und den ersten Kaffee bei moderaten 9°C auf der Sonnenterrasse des örtlichen Coffeeshops zu bestellen. Jetzt noch schnell das WLAN-Passwort vom freundlichen Barista erfragen und los geht’s mit den App-Trends des Frühjahres.

Wir haben uns mal ein bisschen umgeschaut und präsentieren Euch hier die drei Apps, mit denen Ihr einen herrlichen ersten (oder zweiten) Tag draußen verbringen könnt.

1. MyFitnessPal – Kalorienzähler und Schrittzähler

Das Schlimmste zuerst – die Rettungsringe von Weihnachten sind immer noch da? Kein Problem, hier kommt die passende App, um bis zum Sommer wieder mit sich selbst ins Reine zu kommen.

MyFitnessPal ist eine kostenlose App, die Euch hilft, die tägliche Kalorienzufuhr im Auge zu behalten. Es funktioniert ganz einfach – Ihr gebt Euer momentanes Gewicht und das Wunschgewicht ein und dann beginnt das (natürlich nicht immer schöne) achtsame Essen. Die App kennt über eine Million Gerichte und rechnet für Euch fleißig mit.

Bleibt Ihr am Ende des Tages unter der vorgegebenen Kalorienzahl, wird Euch ein Blick auf die Waage am Ende der Woche die Freudentränen in die Augen treiben.

Belohnt wird natürlich auch, wer sich zusätzlich viel bewegt, denn auch die Einheiten auf dem Laufband könnt Ihr in der App verechnen und mit etwas Glück darf es dann vielleicht auch mal ein Cookie zum Kaffee sein.

Ein gutes Maß an Disziplin gehört natürlich immer dazu, wenn die Pfunde purzeln sollen, aber die App bietet Euch dennoch eine große Unterstützung bei der Mission Strandurlaub ohne dass Greenpeace Euch zurück ins Meer bringen möchte.

Bewertung:

Frühlingstauglichkeit: Für reuige Weihnachtsschlemmer: 4/5

2. Pollenwarner von Otriven und Tempo

Eine alte Bauernweisheit sagt ja „Wer in seinen Kaffe niest, den der Frühling meist verdrießt“. Die ersten warmen Monate können für manch einen zur juckenden Qual werden, wenn plötzlich alle Gräser, Blumen und Bäume scheinbar gleichzeitig aus dem Winterschlaf erwachen und die Luft von Pollen gesättigt ist.

Wer möglichst problemlos durch den allergischen Frühling kommen möchte, dem sei zur App Pollenwarner von Otriven und Tempo geraten.

Dort findet der geneigte Nieser eine 3-Tage-Pollenflug-Vorhersage für alle Regionen in Deutschland, Österreich und der Schweiz. Außerdem sind die Allergene individuell anpassbar, so dass Ihr die App genau auf Euch abstimmen könnt.

Ein Heuschnupfen-Tagebuch ermöglicht es Euch, die schlimmen und weniger schlimmen Tage zu dokumentieren, so dass Ihr Eure Unternehmungen im Grünen künftig besser mit den Blütezeiten von Birke, Buche und Gräsern abstimmen könnt.

Und dann wird vielleicht endlich eine neue Bauernregel für Euch gültig: „Kennt man Pollen schon vorweg, nimmts dem Niesen gleich den Schreck.“

Bewertung:

Frühlingstauglichkeit: für Allergiker 5/5

3. Offtime - Digital Detox

Kommen wir zurück zum Kaffee in der Sonne. Ihr müsst jetzt sehr stark sein, denn der folgende Vorschlag ist vielleicht etwas ungewöhnlich. Wir empfehlen Euch zum Abschluss eine App – die Euch vom Smartphone wegbringen soll.

Offtime heißt das Feature, dass es Euch einfacher machen soll, einfach mal ein paar entspannte Minuten ohne swipen, pinchen, tippen und liken zu verbringen.

Und das wird einem mit der App auch ganz einfach gemacht. Zahlreiche Einstellungsoptionen lassen Euch darüber entscheiden, wer Euch in der festgelegten Zeit noch erreichen kann und welche Funktionen des Smartphones Ihr noch nutzen könnt.

So könnt Ihr festlegen, dass Mehrfachanrufe als Notfall gewertet und dann doch zu Euch durchgestellt werden, oder aber Ihr entscheidet, dass Mama, Oma und der Freund sich natürlich trotzdem bei Euch melden können, auch wenn Snapchat und Facebook für die nächste Stunde gesprerrt sind.

Sicherlich soll die App primär dazu genutzt werden, die Prokratinationsphasen während der Arbeit auf ein Minimum zu reduzieren, aber vielleicht nutzt Ihr sie doch mal ganz anders. Nämlich genau jetzt, im Café auf der Sonnenterrasse.

Bewertung:

Frühlingstauglichkeit: für Menschen, die auch mal im Hier und Jetzt leben wollen: 5/5

Schaut Euch noch schnell an, ob auch keine Pollen fliegen, die Euch den Tag vermiesen, dann guckt bei MyFitnessPal, ob man nicht heute einfach mal ein Stückchen Cheesecake ordern könnte und anschließend sperrt Ihr mit Offtime das Smartphone und genießt die wundervollen warmen Tage!

 

Gunnar

Westfale im Norden. Begeistert von Smartphones, Gadgets und technischem Firlefanz. Liebt Ska, Social Media und Journalismus. Hat einen Blog und ist auch bei Twitter zu finden.

Themen dieses Artikels

Mein mobilcom-debitel

Änderungen und Anpassungen an Ihrem Tarif und Ihren Daten können Sie unkompliziert jederzeit über den Onlineservice durchführen.

Zu Mein mobilcom-debitel
  

040 / 55 55 41 441

Mo - Fr08:00 - 20:00 Uhr
Sa09:00 - 17:30 Uhr

040 / 55 55 41 000

Mo - So08:00 - 22:00 Uhr
Sa09:00 - 18:00 Uhr

040 / 55 55 41 545

Mo - Fr09:00 - 20:00 Uhr
Sa09:00 - 18:00 Uhr
  

Kontakt per E-Mail

Kontaktiere uns ganz einfach per E-Mail.

digitalrepublic@md.de
  

mobilcom-debitel auf facebook

facebook.com/mobilcomdebitel/

PopUp Store auf facebook

facebook.com/digitalrepublic.awesome
  

mobilcom-debitel auf twitter

PopUp Store auf twitter

  

mobilcom-debitel auf youtube

youtube.de/user/Mobilcomdebitel
  

mobilcom-debitel auf instagram

instagram.com/mobilcomdebitel

PopUp Store auf instagram

instagram.com/digital_republic